Rauschen durch Heizung, Ursache, wer trägt Kosten Schallschutz?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Hallo,

wir haben unseren Heizkreisverteiler für das Erdgeschoss, sowie die Heizung (Luft-Wasser WP) in einem kleinen Anbau außerhalb unseres Hauses platziert, welcher direkt an unser Haus anliegt. Aus diesem Räumchen führen die Rohre für den Heizkreis direkt durch die Mauer in unser Gäste/-Arbeitszimmer und von dort aus in das gesamte Erdgeschoss.

Nun ist uns aufgefallen das man (nur in diesem Raum) ein leises Rauschen hört wenn die Heizung läuft. Es ist nicht wirklich laut, aber doch bei Stille im Zimmer zu vernehmen.

Den Grund wieso sich das Geräusch auf dieses Zimmer überträgt, müssen wir jetzt mit dem Architekten und dem Heizungsbauer genauer untersuchen.

Angenommen das Rauschen kann durch diverse Schallschutzmaßnahmen abgestellt werden und diese Kosten Geld. Wer trägt diese Kosten dann? Muß ein Heizungsbauer dafür geradestehen das alles nicht zu hören ist oder wenn das falsch geplant ist, gewährleistet der Architekt das dieses abgestellt wird? Oder gibt es Meßwerte die besagen das das Geräusch nicht zu laut ist und durch unseren finanziellen Aufwand geändert werden kann? Normalerweise gehe ich davon aus das bei dem Geld was man in Firmen und Architekten investiert, auch eine Leistung bekommt wo man nicht im Nachhinein sagen muß, das es zwar nicht schön aber erträglich ist...


Die anderen Heizkreise (Keller und OG) sind nicht zu hören...
 
Hallo,

wir haben unseren Heizkreisverteiler für das Erdgeschoss, sowie die Heizung (Luft-Wasser WP) in einem kleinen Anbau außerhalb unseres Hauses platziert, welcher direkt an unser Haus anliegt. Aus diesem Räumchen führen die Rohre für den Heizkreis direkt durch die Mauer in unser Gäste/-Arbeitszimmer und von dort aus in das gesamte Erdgeschoss.
Ist dieser Anbau als Wohnraum ausgebaut? Und weiter - ist er, so wie er aktuell errichtet ist - seitens der Behörde genehmigt worden?

Freundliche Grüße
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo,

Nein, der Anbau wurde nicht als Wohnraum ausgebaut
Das dachte ich mir schon ...

und ja, der Raum wurde im Zuge des Neubaus von uns angegeben und auch genehmigt.
Sorry, habe mich falsch ausgedrückt. Ist in den BA-Plänen auch die Verwendung des Raumes als HAR angegeben worden? Und wenn ja, hat der Statiker oder wer auch immer die Wärmebedarfsberechnung erstellt hat, auf die Notwendigkeit (z.B. Geräusche etc.) des Ausbau dieses Raumes als Wohnraum hingewiesen?

Freundliche Grüße
 
Naja, wir bauen mit einem Architekten, von daher hatte er gewußt für was dieser Raum gedacht ist. Somit gehe ich davon aus (hoffe ich mal) das er dem Statiker dieses mitgeteilt hat. Ebenso allen anderen Leuten die in unseren Bau involviert waren und etwas mit der Heizung zu tun haben.

Aber ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Der Heizungsraum wird NUR als Heizungsraum verwendet, der Raum der neben dranliegt und durch welche die Heizrohre für alle EG Räume hindurchlaufen wird als Wohnraum genutzt. Das war von Anfang an klar und ich gehe davon aus das der Architekt weiß das wir dort keine "Lärmbelastung" haben möchten...
 
....Nun ist uns aufgefallen das man (nur in diesem Raum) ein leises Rauschen hört wenn die Heizung läuft. Es ist nicht wirklich laut, aber doch bei Stille im Zimmer zu vernehmen.
Dieses Rauschen kann zweierlei Ursachen haben, Luft im System oder zu geringe Rohrquerschnitte bzw. druckverlustverursachende Bauteile. Ersteres lässt sich durch fachgerechte Entlüftung beseitigen. Letztere kosten auf Dauer auch übermäßigen Energieverbrauch für die Heizkreispumpe und sind nachfolgend unvermeidbar, sofern nicht die Hydraulik verändert wird.
.... Normalerweise gehe ich davon aus das bei dem Geld was man in Firmen und Architekten investiert, auch eine Leistung bekommt wo man nicht im Nachhinein sagen muß, das es zwar nicht schön aber erträglich ist...
Vollkommen richtig, Fließgeräusche sind dauerhaft absolut nicht akzeptabel! Eine gut geplante Anlage nimmt man akustisch überhaupt nicht wahr, d.h. man kann akustisch überhaupt nicht feststellen, ob z.B. die Heizkreispumpe läuft oder nicht.
Schau mal in Deine Rohrnetzberechnung, welche Fließgeschwindigkeiten wurden hier denn geplant?

v.g.
 

Ähnliche Themen
24.07.2016Statiker Kosten - Was kostet ein Statiker oder Architekt?Beiträge: 17
18.05.2011Mindest-Leistungsumfang Architekt + Statiker evtl. Eigenleistung?Beiträge: 10
15.04.2016Kosten für Anbau und Teilmodernisierung bestehende ImmobilieBeiträge: 34
12.06.2012Anbau / Fundament für Anbau: Richtig so?Beiträge: 13
19.06.2016Anbau EG / Dachstuhlverlängerung OG - Was ist teurer?Beiträge: 17
07.08.2017Anbau-Planung / ÄnderungBeiträge: 72
26.02.2020Planung Anbau für Haus der 60erBeiträge: 25
17.11.2015Ist ein Architekt wirklich so teuer?Beiträge: 46
10.06.2017Probleme mit dem ArchitektBeiträge: 25
20.03.2015Kosten Architekt und Baubetreuung wirklich so hoch?Beiträge: 10

Oben