Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
110
Gäste online
1.019
Besucher gesamt
1.129

Statistik des Forums

Themen
30.351
Beiträge
398.983
Mitglieder
47.720

Rauchmelder: In welchen Zimmern wirklich nötig?

4,00 Stern(e) 7 Votes
Hi Leute,

unser Einzug steht bald bevor und unser Elektriker hat uns gefragt, wo wir und in welchen Zimmern wir einen Rauchmelder haben wollen. Das sind wohl so Dinger, die an die Decke geklebt werden und eine Laufzeit von 10 Jahren haben. Dann ist die nicht austauschbare Batterie leer und man muss gegen neue ersetzen.

Aufbau Haus:
OG: Kind1, Kind2, Schlafzimmer, Ankleide (mit Zugang nur über Schlafzimmer), Gang OG (0)
Treppenhaus
EG: Küche, Esszimmerbereich, Wohnzimmerbereich (beide Räume zusammengefasst in einer relativen großen Wohnfläche von ca 62m2 die nicht voneinander abgetrennt sind), Bad EG, Speis, Gang
Treppenhaus
Keller: Technikraum, Waschraum, Abstellzimmer (aktuell einfach ein leerer Raum, der für Dinge gedacht ist, die abgestellt werden sollen, Fahrräder, Sachen zum Aufheben usw. usf.), Büro

Mein Vorschlag ist nun (die Zahlen in Klammern geben die Anzahl der Rauchmelder wider):
OG: Kind1 (1), Kind2 (1), Schlafzimmer (1), Ankleide (mit Zugang nur über Schlafzimmer) (0), Gang OG (0)
Treppenhaus (0)
EG: Küche (1), Esszimmerbereich (0,5), Wohnzimmerbereich (0,5) (beide Räume zusammengefasst in einer relativen großen Wohnfläche von ca 62m2 die nicht voneinander abgetrennt sind), Bad EG (0), Speis (0), Gang EG (1)
Treppenhaus (0)
Keller: Technikraum (1), Waschraum (1), Abstellzimmer (aktuell einfach ein leerer Raum, der für Dinge gedacht ist, die abgestellt werden sollen, Fahrräder, Sachen zum Aufheben usw. usf.) (0), Büro (1)

* die beiden 0,5 Rauchmelder sind so gedacht, dass ein 1 Rauchmelder im Übergangsbereich zwischen Esszimmerbereich und Wohnzimmerbereich angebracht werden soll.

Würdet ihr das auch so machen?
Wie ist es im Falle eines Brandes? Gibt es eine Art "Brandschutzverordnung" für EFH? Wenn ja, treffe ich diese mit meiner Überlegung?
 
jo gibts, brauchst du bloß mal in google eingeben. Du brauchst daher im Gang OG und KG einen da Fluchtweg. Mach lieber einen mehr rein als einen zu wenig, kostet ja nichts die Dinger.
 
Steht alles in der Landesbauordnung deines Bundeslandes. In der Regel in allen Schlafräumen und Fluren aber da hat jede LBO seine kleinen Eigenheiten. Küchen würde ich keinen machen, da es beim Kochen gerne einen Fehlalarm geben kann.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Überall in Wohnräume und Flure. Bad und Küche keinen. Fertig. Fernab irgendwelcher Vorschriften. Zumal es so klingt, als würde das 10-15€ Modell zum Einsatz kommen. Einfach einen mehr als zu wenig
 
+ HWR (freiwillig)
Bei uns im Nachbarbaugebiet ist eine Gasheizung durchgeschmort und hat die Garage gleich mit angesteckt. „Rauchmelder“ waren die Nachbarn, welche Flammen in der Garage bemerkt hatten...

Kann man auch selbst nachrüsten.“Marke“kostet ca. 15 Euro, mit 9 V Block, der auch 10 Jahre hält, der Melder selbst dann aber in die nächste Runde gehen kann.
 

Ähnliche Themen
04.08.2019Grundriss Bungalow 150qm geschlossene Küche, überdachte TerrasseBeiträge: 39
30.04.2015Grundriss EFH ca. 140m² - Abtrennbares TreppenhausBeiträge: 35
29.05.2018Bad sehr gross und unförmig. umplanen knifflig - TippsBeiträge: 122
13.01.2014Grundriss Stadtvilla eines Massivhausanbieters - Bitte FeedbackBeiträge: 26
18.10.2018Bestandshaus umbauen - Mehr Platz für Küche und Bad - Ideen?Beiträge: 20

Oben