Plaudern: Was habt ihr euch beim Haus gegönnt, worauf verzichtet?

4,30 Stern(e) 6 Votes
N

nelly190

Also meine Freundin liebt diese auch, nutzt dann halt die Handbrause bei diesen Dingen.
Ansonsten gibt es Mega krasse Unterschiede bei den Duschen. Unsere macht wirklich Regentropfen und keine Wasserstrahle. Diese kenne ich aus den Hotels immer
 
ypg

ypg

Also meine Freundin liebt diese auch, nutzt dann halt die Handbrause bei diesen Dingen.
Ansonsten gibt es Mega krasse Unterschiede bei den Duschen. Unsere macht wirklich Regentropfen und keine Wasserstrahle. Diese kenne ich aus den Hotels immer
Hm... ob nun Regendusche oder Wassertropfen - sie kommen von oben, was ich nicht immer will.
Dazu muss ich aber auch sagen, dass es an den Armaturen nicht leicht war, mit seifigen Fingern diese umzustellen.
Vielleicht ist es im privatem Haushalt einfacher und gängiger eingestellt? (in Sachen verkalkt)

Hat Deine Freundin denn kurze oder lange Haare bzw. die Frage stellt sich eher, ob sie die auch immer beim Duschen wäscht oder diese mal trocken bleiben sollen...
 
N

nelly190

Es gibt sehr unterschiedliche Formen bei den Hebel und so. Ja sie hat lange Haare, ab und zu nimmt sie auch nur die Handbrause
 
P

Peanuts74

Ich weiss nicht, ob ich es schon mal in diesem Thread erwähnt habe, aber es ist komisch:
Ich durfte letztes und dieses Jahr im Urlaub unter einer dieser Regenduschen stehen - und ich habe sie verflucht. Ich als Frau möchte zwar duschen, aber nicht unbedingt jedes Mal meine langen Haare waschen. Insofern habe ich mich verrenkt und mich wahnsinnig über diese Erfindung geärgert. Sie erinnert mich auch an unsere Dienstduschen, wo oben eine festmontierter Brause nicht annähernd das duscht, was sie soll.
Auch eine Spülung, die auf dem Haar einwirken soll, ist damit nicht zu machen.

Ist das eigentlich so ein typisches Männerding oder bin ich die einzige, die mit diesem Teil nicht klar kommt?

In der Regel ist bei den Regenduschen auch eine Handbrause vorhanden, vielleicht solltest Du diese dann einfach nutzen. Wenn das Wasser aus 2,x Meter Höhe nach unten fällt, ist es eben sonst schwierig und eigentlich macht sie doch genau das, was sie soll. Oder hast Du mal versucht im Regen spazieren zu gehen und (ohne Hilfsmittel) ist nur der Kopf bzw. die Haare trocken geblieben?
Bzgl. einstellen, unsere hat 2 Drehknöpfe und da ist das gar kein Problem. Ebenso merkt man 0,0, wenn gleichzeitig die Waschmaschine läuft oder anderswo im Haus Wasser aufgedreht wird.
Unsere Handbrause kann man übrigens so einhängen, dass man sich von ihr auch frontal anspritzen lassen kann, das wäre dann Dein Anwendungsfall. Ansonsten kann man sich ja damit erst nass machen, dann einschäumen und dann wieder abspülen, verstehe das Problem nicht so recht.
 
Teyla

Teyla

Huhu,
nachdem wir nun fast 2 Jahre in unserem Haus wohnen, kann ich ja auch mal erzählen welche ,,Extras'' sich bei uns bewährt haben.

Allgemein haben wir recht wenig außerhalb des Standards dazugekauft, da dieser für uns in fast allen Punkten ausreichend war und wir auch nicht so hohe Ansprüche hatten. Alles war für uns 1.000-fach besser als unser altes Haus (kleine, ungedämmte Holzbaracke ohne richtige Heizung).

Wir haben uns gegönnt und sind damit nach wie vor sehr glücklich:

- Luft-Wasser-Wärmepumpe mit KWL:
Sehr angenehm, wir müssen nur den Stromanbieter vergleichen, nicht noch zusätzlich den Gaspreis und haben uns auch die Kosten für den Gasanschluss gespart.
Verbrauch seit dem 2. Heizjahr, nachdem die Leistung runtergedreht werden konnte, zufriedenstellen.
KWL super, immer frische Luft im Haus, keine Fliegen und Mücken mehr durch ewig langes Lüften und im Winter bei Minustemperaturen auch kein ausgekühltes Haus.

- Regendusche:
Haben wir bei meinen Eltern vorher testen können und waren so begeistert, dass wir uns diese trotz Aufpreis gegönnt haben.
Unsere Regendusche hat außer dem Regenkopf ebenfalls eine kleine Handbrause, die ich nutze, wenn ich mir nicht die Haare waschen will. Sehr wichtig für mich, denn meine langen, dicken Haare kann ich aus Zeitgründen nicht täglich waschen. Außerdem ist die Handbrauchse praktisch beim Beine rasieren, da wäre es schon recht umständlich den Rasierer unter dem Regenkopf abzuspülen.

- Unterputz-Radio im Bad:
Für mich die beste Erfindung überhaupt! Das Radio schalten wir immer als erstes ein, wenn wir ins Bad kommen um während des fertigmachens Nachrichten und Musik zu hören.
Klar, ein herkömmliches Radio würde den gleichen Zweck erfüllen, aber im alten Bad hat uns halt immer das rumhängende Kabel gestört und dass sich der Sender ständig bei Berührung verstellt hat.
Wir haben allerdings nur die einfache Variante des UP-Radios gewählt, also ohne sonstigen Schnick-Schnack wie Bluetooth oder Internet, da wir wirklich ausschließlich herkömmliches Radio hören.

- Holzoptik-Fliesen im gesamten EG:
Wir wollten im gesamten EG einheitlichen Boden haben, um keine sichtbaren Materialübergänge zu haben.
Eigentlich waren laut BLB Fliesen nur in Küche, HWR, G-WC und Flur vorgesehen, sodass wir das Wohnzimmer extra bezahlt haben, um alles einheitlich zu haben.
Mit den Holzoptik-Fliesen sind wir auch nach 2 Jahren noch sehr glücklich, da diese sehr pflegeleicht und unempfindlich sind und alle Gäste sind immer ganz überrascht, dass es Fliesen sind.

- Rollläden:
Wollten wir unbedingt haben und sind so froh und glücklich damit.
Im alten Haus hatten wir leider keine Rollläden, mein Mann und ich sind aber beide aus unseren Elternhäusern schlafen in absoluter Dunkelheit durch Rollläden gewohnt. Im alten Haus konnten wir beide daher schlecht schlafen, weil es im Schlafzimmer immer ein bisschen hell war, trotz Rollo.
Jetzt können wir das Schlafzimmer endlich wieder richtig abdunkeln und auch für den Sonnenschutz sind die Rollläden prima und werden im Sommer fast täglich dafür genutzt.

Ansonsten haben wir keine ,,großen'' Extras, nur so normale Kleinigkeiten wie ein paar Steckdosen mehr, besserer Sicherheitsstandard bei den Fenster usw.

Was ich im Nachhinein gerne gehabt hätte, wo wir aber leider nicht rechtzeitig dran gedacht haben, ist ein unterirdischer Regenwassertank für die Gartenbewässerung. Echt Mist, das Regenwasser und Carport könnte ich so gut für meinen Garten gebrauchen, aber jetzt Pflaster, Terrasse und Co. wieder aufzureißen um Rohre und Tank zu verlegen, ist uns dann doch zu aufwendig.

Und über was ich mich auch ziemlich ärgere ist, dass wir damals auf Rat unserer Baufirma auf eine Ablufthaube verzichtet haben, weil das im KfW-Haus wohl komplizierter zu realisieren ist.....
nun nach 2 Jahren sind wir an dem Punkt, dass wir überlegen nachträglich eine Kernbohrung durchführen zu lassen, weil die Umlufthaube einfach Mist ist und sich über dem Oberschrank, wo die fettige Luft wieder rausgepustet wird, bereits die Tapete verfärbt....

Nöö, ansonsten fällt mir aber nichts gravierendes ein, was ich im Nachhinein anders machen würde. Wir sind nach wie vor sehr zufrieden mit unserem Haus und sehr dankbar, dass wir das nun so komfortabel haben und im Winter nicht mehr frieren müssen bzw. keinen Dreckofen mehr im Haus haben.
 

Ähnliche Themen
27.05.2018Schuhe an der Terrasse; wohin damit? Wäre ein Schrank die Lösung?Beiträge: 28
25.02.2015Terrasse mit Platten über Eck (L-Form). Realisierung Gefälle Beiträge: 12
24.02.2021Ausrichtung des Hauses und Garten nach OstenBeiträge: 43
16.06.2018Terrasse an Hanglage auf Stelzen - Holz oder Stahl besser?Beiträge: 35
19.04.2021Bunter Garten-Plauder-Bilder ThreadBeiträge: 1306
29.11.2018Ideen für Außenanlage, Garten, Galabau - Vorschläge, Tipps?Beiträge: 51
27.04.2020Katzensicherer GartenBeiträge: 16
18.01.2019Kauf von DHH mit Nordausrichtung Garten - Welche Seite?Beiträge: 10
27.04.2018Stadtvilla 190m² mit Einfahrt & Garten zur SüdseiteBeiträge: 30
12.05.2017Wohin mit Terrasse/Wohnräumen wenn Straße auf Westseite liegt?Beiträge: 46

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben