Pflichten eines Carport Herstellers

4,40 Stern(e) 5 Votes
B

B.Baumeister

Moin zusammen.

Folgende Ausgangslage: Haus steht (in Cuxhaven), Carport ist ausgesucht und Vertrag unterschrieben. Preis übrigens regulär fast 13.000€.
Das Carport ist ein Bausatz und wird Platz für zwei Autos und eine Werkstatt haben auf insgesamt 50qm. Herstellerfirma ist Biber Carport aus München und im Vertrag ist ein Vorbehalt bei negativem Bauantrag verankert, so dass der Vertrag aufgekündigt werden könnte wenn der Bauantrag nicht durch ginge. Einen Abschlag habe ich schon gezahlt.
Soweit, so gut.
Beim Schlaumachen was alles zum Bauantrag zu machen ist, sagte das Bauamt der Antrag müsse von einem "Entwurfsverfasser" unterzeichnet werden. Das ist entweder ein Architekt, oder ein Handwerksmeister - wer auch immer das konstruiert hat. Und natürlich brauchen sie eine Zeichnung des Carports.
Auch das ist klar.
Damit bin ich also an die Firma herangetreten, die dann sagte sie hätte selbst so jemanden nicht im Haus, sondern extern. Und den müssten sie nun fragen ob er das denn unterschreiben kann, weil manchmal wohl weitere Verbindlichkeiten an diese Unterschriften geknüpft seien, die sie aus der Ferne z.B. gar nicht halten könnten.
Wenn dem Entwurfsverfasser z.B. automatisch eine Bauaufsichtspflicht zugeschrieben werden würde. Für die Zeichnung möchte man über 500€ extra.
Das mit den Kosten für die Zeichnung kann ich sogar verstehen, da ja mein Carport maßgefertigt ist. Was die Verbindlichkeiten im Bauantrag angeht, so kann ich da im Formular nichts finden.
Ist halt lediglich ein Absatz zum Entwurfsverfasser, Name, Firma usw. und dann war es das auch schon.

Für die Prüfung ließ man sich kräftig Zeit, so dass ich nach über vier Wochen nachgefragt habe ob man dazu denn nun in der Lage sei den Antrag abzuzeichnen. Ansonsten hätte ich nämlich gern von meinem Vorbehaltsrecht Gebrauch gemacht.
Corona hab ich dabei auch nur sehr bedingt als Ausrede gelten lassen, denn die Prüfung an extern läuft sowieso über das Weiterleiten einer Email und diese wiederum schrieb ich eine Woche bevor in Bayern die Ausgangsbeschränkung galt.

Nun antwortete man nach über fünf Wochen nach Zugang des Formulars dass man noch etwas Zeit bräuchte und Corona und überhaupt. Außerdem war nie von einem Bauantragservice die Rede und den Vorbehalt kann ich auch nur geltend machen wenn ich einen abgelehnten Bauantrag vorweisen kann.
Witzig - wie denn, wenn die mir nicht die Unterschrift geben, die ich benötige...?!

Long Story, short: Kann jemand beantworten was die standardmäßigen Pflichten eines Herstellers bei so etwas sind? In meinen Augen gehört das natürlich zum Produkt dazu. Während die ja fast so tun als wäre das eine Komfortleistung ähnlich eines Anmeldeservice beim Autokauf. Wahrscheinlich haben die da noch nicht richtig verstanden worum es geht, aber das kann man ja noch mal klarstellen. Dennoch: Was gehört bei so etwas zum normalen Produktumfang und was ist Sonderleistung?
Auch wenn ich das mit den Mehrkosten für die Zeichnung nachvollziehen kann, finde ich z.B. dass man hierauf beim Kauf aufmerksam gemacht werden müsste, zumal die Größe ja so ist, dass man in jedem Bundesland einen Bauantrag stellen müsste und damit eine Zeichnung braucht.

Hoffe auf eure Antworten.

Enrico
 
H

HilfeHilfe

Hallo wir machen auch schon ewig mit unserer Sauna rum . In Hessen brauchst du auch einen Bauantrag , bzw man kann es fordern . Bei uns kann es nur ein Unterschriftsberechtigter machen und muss das volle Programm einreichen . Wir haben es uns mal im Bauamt in einer offenen Sprechstunde zeigen lassen . Ich hatte auch beim Anbieter gefragt ob sie jemand , gerne gegen Aufpreis an der Hand haben . Für mich ist es selbstverständlich das es immer einen Mehrpreis bedeutet . Auch Zeichnungen die über das Angebot / den Auftrag hinaus gehen . Ansonsten wäre die Firma ein schlechter Kaufmann nur kosten zu produzieren . Bauzeichner etc wollen auch bezahlt werden.
 
B

B.Baumeister

Also noch mal: was das Bauamt da sehen will ist einfach dass derjenige der das fachlich konstruiert hat, dies auch protokolliert. Was ist denn daran die Mehrarbeit? Das ist ja als wenn ich ein Auto bei VW kaufe und beim TÜV aber noch einmal alles einzeln abnehmen lasse und mir dafür noch einen Ingenieur zahle der das bescheinigt...
Edit: oder hast du für dein Hausbau auch extra bezahlt dass der Architekt dort seinen Namen für hergibt?
 
H

HilfeHilfe

Also noch mal: was das Bauamt da sehen will ist einfach dass derjenige der das fachlich konstruiert hat, dies auch protokolliert. Was ist denn daran die Mehrarbeit? Das ist ja als wenn ich ein Auto bei VW kaufe und beim TÜV aber noch einmal alles einzeln abnehmen lasse und mir dafür noch einen Ingenieur zahle der das bescheinigt...
Edit: oder hast du für dein Hausbau auch extra bezahlt dass der Architekt dort seinen Namen für hergibt?
Das ist Äpfel mit Birnen verglichen . Du willst vom Catport Hersteller einen Bauantrag ohne Kosten unterschrieben bekommen . Du weißt schon das er in der Haftung ist für zB den Untergrund ?
 
J

Joedreck

Falsch, die Behörde möchte einen unterschriebenen Bauantrag. Und das geht nur von einem Berechtigten. Wer das ist, weißt du ja schon.
Das ist deine Pflicht diese Unterschrift zu besorgen.
Und die Firma hat auch Recht mit dem abgelehnten Bauantrag und dem damit verbundenen Rücktrittsrecht.
Besorg die Unterschrift, zahle sie auch und lass dir das Ding liefern.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Garage / Carport gibt es 577 Themen mit insgesamt 5805 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Pflichten eines Carport Herstellers
Nr.ErgebnisBeiträge
1Kostenabschätzung Architekt Einfamilienhaus. Eure Einschätzung 44
2Einfamilienhaus,Zwei Varianten Grundriss vom Architekt 39
3Bauantrag ohne Höhenvermessung? 15
4Umbau mit Architekt: Anregungen zum Haus-Grundriss gewünscht 21
5Abstand zur Kreisstraße - Haus und Carport 10
6Wie lange muss man auf den Bauantrag der Baufirma warten? 10
7Garage doch höher als im Bauantrag 28
8Bauwerkvertrag - Was wird erst nach Unterschrift geregelt? 10
9Probleme Bauamt - Mangelhaftes Grundstück gekauft 56
10Bauantrag wird immer komplizierter! 20
11Grundriss-Angebot vom Architekt - eure Meinung 11
12Carport der kein Carport sein darf 22
13Bauantrag wegen Parkplätzen nicht genehmigt. Was kann passieren? 30
14Finanzierung Außenanlagen, Carport, Einrichtung 32
15Platzierung Stellplätze / Carport auf dem Grundstück 42
16Übernahme des Bauernhofs - Vertrag auf meinen Mann 15
17Garagen-Carport Kombi als Holzkonstruktion mit Sandwichplatten 11
18Haus und Garage, Carport Platzierung auf Hinterliegergrundstück 12
19Vertrag mit GU “vorzeitig” abschließen 22

Oben