Penzkofer Bau 94209 Regen

4,40 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo miteinander,

wir haben Anfang 2013 ein EFH+Garage von der Firma Penzkofer Bau aus 94209 Regen (Niederbayern) erstellen lassen. Im Netz findet sich zu der Firma fast nichts. Wir wurden durch div. Empfehlungen auf die Firma aufmerksam, obwohl diese ca. 100 Kilometer von uns entfernt ist. Das Haus hatten wir vorab mit einem Architekten geplant. Alles weitere ist von der Firma Penzkofer gekommen (Ausführungsplan, Statik, KfW etc). Das ganze wurde Schlüsselfertig erstellt. nicht dabei waren die kompletten Aussenanlagen. Als Eigenleistung hatten wir alle Malerarbeiten (innen+Fassade) und den Trockenbau innen.

Fazit: Wir waren (sehr) zufrieden. Es gab immer wieder mal ein paar kleinere Fragen+Schwierigkeiten, welche aber vom immer erreichbaren Bauleiter gelöst wurden. Preis hat auch gepasst. Baubeginn war im Februar 2013. Einzug im November 2013. Die einzelnen Gewerke arbeiten z.T. schon lange mir der Firma zusammen. Das merkt der Kunde auch. Die Leute kennen sich alle untereinander. Warum das "sehr" in klammern? Unser Bauleiter hatte sich zu einem runden Geburtstag gute 4 Wochen Urlaub genommen...im Herbst 2013. Genau zu der Zeit gings bei uns am Bau rund. Es hat zwar alles geklappt und war sehr gut koordiniert. Trotzdem hatten wir ein eher mulmiges Gefühl.

Was würde ich anders machen? Auf jeden Fall keinen Trockenbau mehr in EL. Meine Familie und ich haben das ganze jetzt schon ein paar mal gemacht (Umbau Elternhaus etc.). Wir dachten...kein Problem....war es auch erst mal nicht. Allerdings ist ein kompletter Neubau was anderes als ein 25 jähriger Bestandsbau. Im Neubau "arbeitet" das Haus noch viel mehr. Es ist ja wesentlich mehr Feuchtigkeit im Haus, Dachstuhl bewegt sich auch noch leicht etc. Fazit: Alle (!!) Wandanschlüße Gipskarton und Mauerwerk sind gerissen.... Aber na ja. Neue Arbeit für 2015.
 
Kurze Zwischenmeldung von mir. Wir hatten in den letzten Monaten 2 kleinere Reklamationen. Einmal musste an einer Stelle noch mal nachgeputzt werden. Und an einem Raffstore war ein Seil gerissen. Beides wurde ohne Probleme, schnell und kulant und ohne Kosten erledigt. Ganz großes Lob. Eine Sache wird noch zu erledigen sein...an der Garagenfront zieht der Sockel Wasser. Mal schauen was draus wird. Werde mich auf jeden Fall melden.
 
Wie schon in meinem letzten Post angedeutet, gibt es ein Problem mit aufsteigendem Wasser bei unserem Sockel an der Garage. Es war jetzt eine Fachfirma bei uns vor Ort, welche sich den Fall angesehen hat. Ich habe auch der Firma Penzkofer eine Mail mit dem Sachverhalt geschrieben.

---------------------

Hallo,

den Rest Deiner Zustandsbeschreibung habe ich löschen müssen. Dafür braucht es eine ESE; Info hier:

https://WWW.Hausbau-Forum.de/Threads/Erfahrungen-mit-Hausbau-firmen.12469/

Erst wenn diese vorliegt, kannst Du den redigierten Teil gerne sachlich formuliert und ohne Mutmaßung einstellen.

Liebe Grüsse, Bauexperte
Bauexperte
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info

Ähnliche Themen
06.11.2018Neubau im Außenbereich (ehemaliger Bauernhof)Beiträge: 17
25.06.2018Wärmepumpen-Fundament zu nahe an Garage, Reparatur oder Neubau?Beiträge: 10
07.11.2019EFH 172qm mit Garage und SaunaBeiträge: 54
23.03.2018Haus aus dem 30-er Jahren. Sanieren oder Neubau?Beiträge: 25
02.08.2017Neubau-Planung - wo fange ich an?Beiträge: 24
05.05.2020Neubau mit GU Garage zu klein gemauert, was tun?Beiträge: 36
23.08.2020DHI Planen und Wohnen St. WendelBeiträge: 190

Oben