Parkett als Bodenbelag in der Küche

4,70 Stern(e) 7 Votes
Liebe Hausbesitzer,

wer von Euch hat Erfahrungen mit Parkett in der Küche gemacht? Wir planen gerade unser Haus, dass einen offenen Küchen-, Ess- und Wohnbereich hat. Aus optischen Gründen würden wir gerne überall das gleiche Parkett legen, sind aber skeptisch ob das im Kochbereich aus robust genug ist. Wir sind nicht übermäßig pingelig , wollen aber auch nicht den gesamten Boden nach 10Jahren rausreißen.
 
Meine Eltern haben 1984 gebaut, das Parkett ist heute noch in der Küche. Kriegt natürlich mit der Zeit schon ne Patina (wird etwas dunkler), auf jeden Fall mehr als z.B. im Wohnzimmer. Sie wachsen den Boden einmal im Jahr ein und haben ihn evtl. einmal abgezogen, da bin ich mir nicht sicher.
 
Wir haben es hier 2 Jahre liegen, überall Parkett, und genauso machen wir es auch im Neubau mit Massivholzdielen, da ich optisch die Übergänge Stein/Holz nicht so gerne mag. Klar ist Holz weicher als Stein und vlt. hast mal ne Delle, dagegen platt Stein dann eher ab bzw. ist Alles kaputt, wenns runter fällt.
Ich bin PRO Holz überall und würde es auch jederzeit im Bad legen !
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wir haben es hier 2 Jahre liegen, überall Parkett, und genauso machen wir es auch im Neubau mit Massivholzdielen, da ich optisch die Übergänge Stein/Holz nicht so gerne mag. Klar ist Holz weicher als Stein und vlt. hast mal ne Delle, dagegen platt Stein dann eher ab bzw. ist Alles kaputt, wenns runter fällt.
Ich bin PRO Holz überall und würde es auch jederzeit im Bad legen !

Haben wir auch so, massive Eichendielen überall ex Bäder. Im Eingangsbereich ist es im Winter grenzwertig sonst liebe ich es. Man muss sich Halt der Eigenschaften vorher bewusst sein.
 
Wir haben auch Parkett in der Küche, aber halt an den “beanspruchten“ Stellen (vor dem Herd und der Spüle) einen wachbaren(!) Teppich liegen...da ist es nicht so tragisch, wenn mal was daneben geht...

langzeiterfahrungen habe ich leider noch keine, da ich letztes jahr erst eingezogen bin.

in meiner alten parkett-als-bodenbelag-in-der-kueche-493490-1.jpegWohnung ist mir auf dem gefliesten Küchenboden mal ein Topf blöd runtergefallen. Die Fliese wurde übel in Mitleidenschaft gezogen. Ich glaub beim Parkett hätte dies nicht so tragisch ausgesehen
 
Wir haben in unserer Mietwohnung überall Parkett, also auch in der Küche. Hier sieht man die Beanspruchung nach zwei Jahren durchaus, obwohl wir pfleglich damit umgehen. Wasser (resp. Kind mit Wasser) ist der Endgegner, den Rest können wir als „Lebensspuren“ sehr gut abheften.
Einen Teppich haben wir da auch, das hilft.
 
Oben