OSB Platten im Spitzdach

4,00 Stern(e) 7 Votes
M

Marchonisch

Wir wollen das Dach komplett mit 20 cm Wolle dämmen.

Den Dachboden wollen wir per OSB Platten schaffen.

Beim Lesen und Suchen im Netz bin ich jetzt über viele Punkte gestoßen die mich mehr und mehr zum Nachdenken gebracht haben...

Besteht die Gefahr von Schimmel unter den OSB Platten?

Mein Verständnis ist, wenn sich die Dämmung zwischen den Sparren ordentlich mit einer Dampfbremse schließe, sollte mein Vorhaben mit dem Dach Boden kein Problem sein.

Wir uns überlegen zusätzlich die Decke (og zum Dach) zu dämmen.

Macht das Sinn?
 
KlaRa

KlaRa

Moderator
Mein Verständnis ist, wenn sich die Dämmung zwischen den Sparren ordentlich mit einer Dampfbremse schließe, sollte mein Vorhaben mit dem Dach Boden kein Problem sein.
Hallo "Marchonisch".
Genauso, wie Du es geschrieben hast, ist es!
Die Dampfbremse muss an der warmen Seite angebracht werden, das ist die Decken-Unterseite zum Wohnraum.
Ansonsten gibt es keinen nachvollziehbaren Grund, warum Holzwerkstoffplatten nicht in einem trockenen Raum (heißt: hier regnet es nicht hinein und es Gasbrennwerttherme auch keine Kondensation der der Holzwerkstoffoberfläche) verlegt werden sollten.
 
M

Marchonisch

Danke für dein Feedback.

Aber Wir planen die Sparren unter den Dachziegeln zu dämmen. Nicht aber den Dachboden zum Wohnraum.

Ist das ein Problem?
 
J

Joedreck

Ja, denn so temperierst du den Dachboden mit über die Heizung im OG. Dadurch brauchst du vermutlich eine höhere Vorlauftemperatur, was sich in der Effizienz niederschlägt.
Also entweder oben auch eine Heizung hin, oder aber die oberste Geschossdecke dämmen
 
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Im Forum Dach gibt es 760 Themen mit insgesamt 6470 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben