Ohne Eigenkapital geht es nicht - Erfahrung!

4,00 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 20.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 17 der Diskussion zum Thema: Ohne Eigenkapital geht es nicht - Erfahrung!
>> Zum 1. Beitrag <<

B

BeckIsBack

Ich hätte mir von dem Thread ehrlich gesagt mehr erhofft, da es mich in der Zukunft eventuell betreffen könnte. Durch das ganze Off-Topic Geneide und "Gehate", wer sich was für ein Haus baut, verliert man fast die Lust am lesen!

Aber immerhin hat sich rauskristallisiert, dass Eigenkapital nie schadet. Es aber ohne (großes) Eigenkapital auch grundsätzlich u.U. möglich ist, ein kleines Häuschen zu bauen.

Ich bin Berufseinsteiger und in einem halben Jahr Beamter auf Lebenszeit mit 23 Jahren und möchte dann recht zügig (evtl. sogar schon 2017) gern meinen Traum vom Haus verwirklichen - Viel Zeit oder Möglichkeit zum Sparen hatte ich bisher nicht.

Grüße
BeckIsBack
 
H

HilfeHilfe

Ich hätte mir von dem Thread ehrlich gesagt mehr erhofft, da es mich in der Zukunft eventuell betreffen könnte. Durch das ganze Off-Topic Geneide und "Gehate", wer sich was für ein Haus baut, verliert man fast die Lust am lesen!

Aber immerhin hat sich rauskristallisiert, dass Eigenkapital nie schadet. Es aber ohne (großes) Eigenkapital auch grundsätzlich u.U. möglich ist, ein kleines Häuschen zu bauen.

Ich bin Berufseinsteiger und in einem halben Jahr Beamter auf Lebenszeit mit 23 Jahren und möchte dann recht zügig (evtl. sogar schon 2017) gern meinen Traum vom Haus verwirklichen - Viel Zeit oder Möglichkeit zum Sparen hatte ich bisher nicht.

Grüße
BeckIsBack
Hallo,

kann man so pauschal nicht sagen. Viele Teilnehmer kommen aus dem Bankenumfeld und haben so manche Konstellationen gesehen und sind entsprechend risikoarm unterwegs.

In deinem Fall trifft es ja zu das du keine 50-100k Eigenkapital hast. Aber würdest du dann auch 400-500k finanzieren wollen wie manch einer ohne Eigenkapital ? wohl kaum
 
B

BeckIsBack

Hallo,

kann man so pauschal nicht sagen. Viele Teilnehmer kommen aus dem Bankenumfeld und haben so manche Konstellationen gesehen und sind entsprechend risikoarm unterwegs.

In deinem Fall trifft es ja zu das du keine 50-100k Eigenkapital hast. Aber würdest du dann auch 400-500k finanzieren wollen wie manch einer ohne Eigenkapital ? wohl kaum

Wenn es in dem Thread im Finanzierungen über TEUR 500 ohne Eigenkapital gehen sollte, habe ich das wohl überlesen *Schande über mein Haupt*

Aber wie du richtig bemerkt hast, würde ich wohl keine 500.000 EUR finanzieren wollen.

Grüße
 
O

ONeill

Generell kann man das doch gar nicht pauschal sagen. Das Eigenkapital definiert doch "nur" die Kondition.

Wenn ich kein Eigenkapital habe und die Bank mich finanziert, natürlich mit eher schlechten Konditionen, ich die Rate aber durch ein erhöhtes Einkommen locker stemmen kann, dann ist das doch legitim.

Man könnte dann sagen, dass bei einem erhöhten Einkommen auch Eigenkapital vorhanden sein sollte, aber vielleicht haben sich ja Lebensumstände geändert, an die man vorher nicht gedacht hat.
 
B

BeckIsBack

Also kann man grundsätzlich sagen, dass es "nicht nur schlecht wäre" wenn man sich (wie in meinem Fall mit einem recht sicheren Job) in jungen Jahren für einen Hausbau entscheidet, auch wenn das Eigenkapital jetzt keine Berge sind.

@ONeill - Du hast das für mich grad gut erklärt, dass das Eigenkapital die Konditionen definiert.
 
H

HilfeHilfe

Generell kann man das doch gar nicht pauschal sagen. Das Eigenkapital definiert doch "nur" die Kondition.

Wenn ich kein Eigenkapital habe und die Bank mich finanziert, natürlich mit eher schlechten Konditionen, ich die Rate aber durch ein erhöhtes Einkommen locker stemmen kann, dann ist das doch legitim.

Man könnte dann sagen, dass bei einem erhöhten Einkommen auch Eigenkapital vorhanden sein sollte, aber vielleicht haben sich ja Lebensumstände geändert, an die man vorher nicht gedacht hat.
sorry dem muss ich widersprechen. Das würde ja bedeuten das man ein Recht auf Darlehen/Kredit hat und die Immobilie als Sicherheit reicht. Man spricht hier immer von dinglicher ( Immo) und persönlicher Haftung ( schlimmsten Fall Lohnpfändung).

Die Banken werden nie mit Darlehen um sich werfen sondern für Sie eine Prüfung aufstellen wo Sie ein 100% Darlehen eingehen. Da muss es eben passen. Wenn man kein Eigenkapital hat und noch 3 Handys , Auto auf Pump und 5.000 netto im Monat verdient dann kann etwas nicht stimmen.
 
Zuletzt aktualisiert 20.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3147 Themen mit insgesamt 68917 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Ohne Eigenkapital geht es nicht - Erfahrung!
Nr.ErgebnisBeiträge
1Konsumentenkredit als Eigenkapital 39
2Können wir uns das leisten? Einkommen / Investition / Eigenkapital 131
3Bankkredit für Hauskauf in Elternzeit finanzieren 13
4Hausbau ohne Eigenkapital mit viel Eigenleistung 21
5Verlangt die Bank bei Darlehensnahme unser Eigenkapital? 11
6Finanzierung mit Eigenkapital 15
7KfW Kredit als Eigenkapital. Welche Bank macht das? 15
8Darlehen und Baukredit - KfW Verwendungsnachweis erstellen 11
9Hausbau ohne Eigenkapital oder wie geht man vor? 14
10Erbpacht mit Eigenkapital - Forderung vom Erbpachtgeber 20
11Planen zu bauen, ist das realistisch? Jung + Eigenkapital 53
12Zwischenfinanzierung / variables Darlehen 11
13Baufinanzierung 40.000€ Eigenkapital, gebunden an Eigentumswohnung 29
14Finanzierung mit diesem Einkommen realistisch? Erfahrungen? 11
15Größeres Darlehen mit nur 5 Jahren Zinsbindung 14
16Neulinge: Einfamilienhaus mit Grundstück finanzieren 14
17Darlehen für Grundstück - variabel vs. fix mit Sonderkündigungsrecht 16
18Realistisch oder Träumerei? (Immobilienkauf ohne Eigenkapital) 95
19Baufinanzierung und das Eigenkapital 15
20Haus finanzieren ohne Eigenkapital 38

Oben