Nolte-Küche auf 13qm - Preis realistisch/akzeptabel

4,90 Stern(e) 15 Votes
ok... was hat die Häcker denn für Fronten. Alpha Lack Nolte ist mW Vollholz lackiert, ich kann mich aber auch irren. Wenn dann auch die offenen Regaleinbauten kein billiges Furnier ist, dann summieren sich hier ein paar Dinge. Und dann einen Preisunterschied von 2-3000 zu haben, das bekommt man dann ganz "leicht" hin.
Meiner Logik zufolge (aber auch da bin ich jetzt kein Fachmann, eher ist es @kbt09 ) würde ich sagen, dass breitere Auszüge einen stärkeren Korpus und auch einen stärkeren Rahmen brauchen.
Hochschränke oder einen 60er Korpus selbst sehe ich jetzt nicht erwähnenswert in einer Preisabfolge.
Okay - tatsächlich habe ich die Lackfront nicht berücksichtigt! Hatte mich darauf noch gar nicht eingeschossen, weil wir eine Melaminharzfront haben, für uns nie was anderes in Frage gekommen wäre, aber die Front natürlich sicherlich deutlich günstiger ist als die Alpha-Lack Front von Nolte. Wie sich das preislich auswirkt kann ich aber leider überhaupt nicht sagen, da wir uns nie für eine andere Front interessiert haben und auch kein "Aufpreis-Angebot" eingeholt hatte.

bei 2x 60er Auszüge anstelle von einem 120er Auszug brauchst du aber wiederrum mehr Schienen/Scharniermaterial, das schenkt sich preislich wirklich nichts.

Hochschränke sind sehr wohl erwähnenswert. Wir haben bspw. 2 Vorratsschränke komplett ausgestattet mit Schubzügen und einen Reinigungsmaterialschrank - diese Schränke sind unglaublich teurer :D

Aber ja... Ansich ist das alles sehr sehr schwierig zu vergleichen. Letztlich hilft auch nur die IDENTISCHE Küche bei 2-3 unterschiedlichen Küchenstudios anzufragen und die Preise miteinander zu vergleichen.

Mir wäre der Preis "auf den ersten Blick" (fehlen ja noch einige wichtige Details vom TE) viel zu hoch für diese Küche! Falls aber die Lack-Front um die 4.000€ mehr kostet als eine Melaminharz-Front, dann ist der Preis soweit i.O.
 
mir geht es eher um Meinungen zum Preis
Das wird Dir hier Niemand konkret beantworten können. Der Preis- und Qualitätsvergleich von Küchen wird bewusst erschwert und dürfte daher nicht mit einfachen Methoden bzw. gar nicht zu überwinden sein, falls das Deine Absicht sein sollte.
Vlt. gehst Du aber auch danach, bei welchem Küchenstudio Du Dich bei der Planung am Besten aufgehoben fühlst. Alle großen Küchenhersteller können zwischen Qualitäten, Fronten etc. hin und her spielen, ohne dass man das als Laie merken muss und somit mit dem Preis jonglieren.

Wenn jetzt hier drei Leute sagen würde "der Preis ist klasse" bzw. "ist viiiel zu teuer" würde man sich wohl etwas daran ausrichten, letztlich wäre aber der tatsächlich reale Informationsgehalt eher dünn. Von daher könntest Du Dich auch für den sympathischeten Anbieter entscheiden (eher mein Weg)......was ich aber zuerst mal machen würde, mich von diesen mMn oft völlig überzogenen Prestige-Dingen wie "Bora" etc. zu lösen und mir "ganz normale" und dennoch gut aussehende Geräte zu kaufen. Wichtig wäre mMn eher, dass Du überwiegend Auszüge hast und daran nicht sparst.
In der Küche gelten in der Breite inzwischen mMn völlig überzogene Marken-Standards. Damit will ich nicht sagen, dass man das nicht machen soll oder das schlecht wäre aber ich als Schuster versuche eher, bei meinen Leisten zu bleiben und habe dennoch eine schöne Küche. Ich möchte nämlich vor allen Dingen nicht, dass mir später dann die Luft ausgeht, wenn ich ein bequemes und qualitativ hochwertiges Sofa brauche, vlt. ein schönes Bild aus einer Galerie, schicke Beleuchtung, edle Bettwäsche uvm., eben ganz auf mich persönlich wirkende Dinge. Natürlich kann das dann auch die Küche sein aber die aktuelle Entwicklung zeigt mir eher, dass man dabnei eher einem aktuellen Trend folgt als seinem persönlichen Bedürfnis.
Ich sehe aktuell oft eine drastisch küchenlastige Diskrepanz im Vergleich zu anderen wichtigen Ausstattungsmerkmalen.
Aktueller Trend sind eben die Küchen, während gleichzeitig die Umsätze von Lieferando etc. explodieren, irgendwie seltsam wie ich finde.......
 
mit Schubzügen und einen Reinigungsmaterialschrank - diese Schränke sind unglaublich teure
Nicht die Schränke sind teuer, der verbaute Inhalt ist teuer.

Okey... auch da gibt es Preisunterschiede. Allerdings liegt das meines Wissens außerhalb der Kategorie Holz. Melaminharz ist ein gängiger und recht günstiger Beschichtungsstoff.

Wenn die Küche also einen AHA-Effekt hat, der Preis bezahlt werden kann und man ein gutes Gefühl hat, sollte man nicht um 1000€ streiten. Dsa gute Gefühl beim Händler ist auch einiges wert.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Nicht die Schränke sind teuer, der verbaute Inhalt ist teuer.


Okey... auch da gibt es Preisunterschiede. Allerdings liegt das meines Wissens außerhalb der Kategorie Holz. Melaminharz ist ein gängiger und recht günstiger Beschichtungsstoff.

Wenn die Küche also einen AHA-Effekt hat, der Preis bezahlt werden kann und man ein gutes Gefühl hat, sollte man nicht um 1000€ streiten. Dsa gute Gefühl beim Händler ist auch einiges wert.
Korrekt, letztlich kostet aber dann der Schrank eben auch sein Geld :D Ob daran letztlich der Inhalt teuer ist oder der Korpus ist mir prinizpiell egal - ich möchte den Schrank ja haben :)

Beim Backofen frage ich ja auch nicht nach, ob letztlich die Elektronik dahinter das teure ist oder der Stahl an sich.

Jap, genau deshalb auch meine Bemerkung, dass der Aufpreis für den Alpha-Lack auf jeden Fall berücksichtigt werden muss - da würde ich persönlich beim Studio vor Ort nochmals nachfragen wie denn hierfür der Mehrpreis ist zur Preisgruppe "0" - wie es in der Regel für den Kunststoff ist.


Deinen letzten Satz halte ich aber für seeehr schwierig - vor allem in diese Branche. Wir haben uns sehr lange mit dem Thema beschäftigt, zick Küchenstudios besucht und die selbe Küche planen lassen. Wir waren definitiv bei nicht nur einem Studio zufrieden - wenn allerdings der Preis um ca. 4.000€ differiert, sollte man tatsächlich darum streiten und eventuell auch ein anderes Studio besuchen.

Du hast recht, das Gefühl ist einiges wert, allerdings ist diese Branche so extrem "verrucht", dass man sich nur bedingt hier auf das Gefühl verlassen sollte. Letztlich baust du kein Haus, sondern kaufst lediglich eine Küche, da sollte schon auch der Preis für DEINE Küche die du haben willst und dir letztlich jedes andere Studio auch anbieten kann, schon im Vordergrund stehen.
 
Wow, vielen Dank für die vielen Antworten, Anregungen und Fragen!!! Muss heute lange arbeiten, melde mich aber ausführlich am Samstag zu den offenen Punkten zurück. Danke Euch!
 
Oben