Nolte-Küche auf 13qm - Preis realistisch/akzeptabel

4,90 Stern(e) 15 Votes
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Interessant, dass du Schüller (classic?) als wertiger empfindest als die Systemat. Auf jeden Fall hat nun der TE gute Ansatzpunkte für einen Vergleich.
Definitiv! Ich dachte im Vorfeld niemals, dass ich eventuell zur Schüller Classic greifen könnte - allerdings ist die "wohl neue" C2 Variante unglaublich gut! Kein Vergleichen zur ursprünglichen C-Variante! Bin echt begeistert davon und würde ohne Bedenken dazu greifen. Auch nach aktueller Recherche kann ich kaum Unterschiede zur Häcker Systemat finden die sich irgendwie qualitativ auswirken - denke man kann mit beiden nichts falsch machen.

Ich hoffe ganz stark sogar, dass dies gute Ansatzpunkte für den TE sind und ihm weiter helfen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi caspar.1, danke für deine Antwort. Wie seid Ihr denn heute mit der Küche zufrieden, vor allem in Bezug auf die Qualität?
Sehr zufrieden alles Boschgeräte und ein SILVERLINE Flow-In Advanced, Induktionskochfeld mit Kochfeldabzug das war die Beste Entscheidung mit den Herd . Die Küchentüren sind lackiert und 3x versiegelt,das macht die Küche so Toll und so pflegeleicht.
 

Anhänge

Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Es gibt Häcker classic oder systemat
ODER
Schüller C1, C2 usw.

Der Preis erscheint mir sehr günstig @exto1791, sofern Lieferung & Montage enthalten ist. Wenn du noch nicht unterschrieben hast, solltest du das ;).
Genau richtig! Ich empfinde aber tatsächlich die Schüller C2 Variante als super wertig, sogar wie gesagt, wertiger als die Häcker Systemat - schenken sich aber nicht viel.

Angebot gültig bis Ende Juni - müssen uns noch über ein paar Kleinigkeiten Gedanken machen - dann werden wir unterschreiben.

Ja, alles enthalten :)
 
Wir legen an die Qualität der Küche oft wesentlich höhere Maßstäbe an, als die Qualität der weiteren Möblierung. Das was im Fachhandel "Mittelklasse" genannt wird ist schon wirklich gut und besser als manch Sofa, welches der "Oberklasse" zugeordnet wird. Der Maßstab ist etwas verzerrt, denke ich.
Ist bei Autos auch so. Ein BMW 5er, Audi A6, Mercedes E gelten als "obere Mitelklasse". Fahrzeuge, die leicht sechsstellig kosten, in hoher Perfektion verarbeitet sind und technisch auf neuestem Stand. Hoher Anteil an Geschäftswagen, da preislich für die meisten Menschen entrückt. Nun, es gibt halt die noch fetteren Karren.

Aus meiner Sicht ist "Nolte" nicht "nur Mittelklasse" nur weil es "Bulthaup" oder "Boffi" gibt. Nicht an den Exklusivsten orientieren, sondern ein eigenes Maß finden.

Und ja, das Angebotspreis des TE scheint in Ordnung zu sein.
 
Wir legen an die Qualität der Küche oft wesentlich höhere Maßstäbe an, als die Qualität der weiteren Möblierung. Das was im Fachhandel "Mittelklasse" genannt wird ist schon wirklich gut und besser als manch Sofa, welches der "Oberklasse" zugeordnet wird. Der Maßstab ist etwas verzerrt, denke ich.
Ist bei Autos auch so. Ein BMW 5er, Audi A6, Mercedes E gelten als "obere Mitelklasse". Fahrzeuge, die leicht sechsstellig kosten, in hoher Perfektion verarbeitet sind und technisch auf neuestem Stand. Hoher Anteil an Geschäftswagen, da preislich für die meisten Menschen entrückt. Nun, es gibt halt die noch fetteren Karren.

Aus meiner Sicht ist "Nolte" nicht "nur Mittelklasse" nur weil es "Bulthaup" oder "Boffi" gibt. Nicht an den Exklusivsten orientieren, sondern ein eigenes Maß finden.

Und ja, das Angebotspreis des TE scheint in Ordnung zu sein.
Ich gebe dir in vielen Bereichen recht - z.B. was die Qualität betrifft.

Küchen wie z.B. "Nolte" oder "Nobilia" sind untere Mittelklasse, z.B. was Qualität und Preis anbelangt, sind aber nichtsdestotrotz super Küchen die man getrost kaufen kann!
Ebenfalls gebe ich dir recht, dass untere Mittelklasse Autos wie z.B. SEAT o.ä. ebenfalls super sind und man getrost kaufen kann.

Letztlich muss ich aber Äpfel mit Birnen vergleichen und das ist genau der Grund, weshalb die Küchenstudios solch unterschiedliche Preise ansetzen können und die Branche so schwierig zu behandeln sind.

Ich kann nicht einfach sagen: "Nolte ist gut genug, untere Mittelklasse im Küchen-Bereich ist trotzdem super, dafür kann man auch dann 17.000€ hinlegen". Ich muss 1:1 vergleichen und mir die Unterschiede anschauen. Ob ich letztlich eine Bulthaupt oder Nolte Küche möchte liegt immer im eigenen Ermessen. Ebenfalls liegt es auch im eigenen Ermessen ob ich sage: "Die Mittelklasse-Küchen sind super, das reicht völlig aus" So kann ich nicht an einen Küchenkauf bzw. Küchenvergleich herangehen.

Es gibt eben Marken wie z.B.

Express, Artego, Wiho - die bilden wirklich die Niedrigpreisklasse
oder
Nolte, Nobilia, Häcker Classic, Dan - die bilden die untere Mittelklasse
oder
Häcker Systemat, Schüller C2, Rotpunkt, Schüller NEXT125... - die bilden die Mittelpreisklasse
oder
Rempp, Leicht... - die bilden die obere Mittelklasse
oder
wie du erwähnt hast: Bulthaupt oder auch Zeyko - die bilden dann die Hochpreisklasse

Wenn ich mir dann diese Staffelung der ganzen Küchenhersteller anschaue ist nämlich NOLTE im unteren Mittelklassebereich anzusiedeln!! Ob die Qualität letztlich ausreichend für dich persönlich ist steht auf einem anderen Blatt Papier.

So muss man vergleichen - ob du dann sagst: "Nolte reicht mir" ist die Entscheidung die du selbst triffst - vergleichbar zu einem anderen Hersteller einer höheren Preiskategorie ist es aber trotzdem nicht.

Das ist das was ich dem TE auf dem Weg geben will: Prüfe bzw. vergleiche wirklich ganz genau ob deine Küche, die du haben willst, wirklich auch den Preis wert ist! Hier ist eben im Küchensegment extreme Sorgfalt und Vorsicht geboten. Ich denke, dass sicherlich niemand gerne viel mehr für das bezahlt, was er letztlich bekommt.

PS: Ist aber wie in ganz vielen Bereichen des Lebens... Man muss auch bock drauf haben und solch Vergleiche auch anstreben und die Zeit dafür investieren.
Man kann es auch einfach angehen und nach dem Gefühl gehen, unterschreiben, sich keine Gedanken darüber machen und fertig :) Auch hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Der TE muss selbst wissen welchen Weg er gehen mag.
 
Oben