Nolte-Küche auf 13qm - Preis realistisch/akzeptabel

4,90 Stern(e) 15 Votes
Ich auch. Wie es schon gesagt wird: die offene Küche möchte für viele auch wertig aussehen. Das ist bei Melamin eben nicht der Fall. Und eine Küche ist nicht mal schnell ausgewechselt wie ein Schwedenbeistelltisch oder eine Bestaanrichte. Aber das gleiche gilt ja für Eingangstüren oder Laminatböden - manche verstehen nicht, was Haptik ist, erkennen keinen Unterschied. Derjenige bleibt dann beim Kunststoff und kommt wenige Hundert günstiger. Für mich keine Option.
Was für ein Quatsch :D

Melaminharz sieht überhaupt nicht "billig" aus - keine Ahnung wie du darauf kommst?

Bei uns wäre das Geld in diesem Fall nie ein Thema, allerdings gefällt uns diese lackierte Front einfach überhaupt nicht... Außerdem ist Melaminharz wesentlich beständiger und "unkaputtbar", vor allem mit Kinder, im Vergleich zu einer Lackfront... Machen die Leute heutzutage aber auch nur, weil sich jeder sein Haus in weiß/schwarz Lack einrichtet :D - klar gibt auch andere Gründe, dies ist aber der Hauptgrund.

Wer sich richtig informiert wird schnell merken, dass Melaminharz mit das beste und robusteste Material für die Küche ist. Heutzutage sieht das auch noch unglaublich wertig aus.
 
Hi exto1791, es sind folgende E-Geräte:

- Backofen/Dampfgarer ist Siemens hs836GVB6, ca. EUR 1.250,--
- Geschirrspüler ist Siemens sx65z800BE, ca. EUR 700,--
- Kühlschrank ist Bosch Kif81pfeo, ca. EUR 1.070,--
- Kochfeld ist Bora PUXU, ca. EUR 3.500,--
Ich sehe eure Geräte, sowie auch an sich die Küche im "Standard-Bereich" - mir wäre der euch angebotene Preis tatsächlich zu viel. Ich würde an eurer Stelle auf jeden Fall diese Küche bei anderen Studios vergleichen!
 
Melaminharz sieht überhaupt nicht "billig" aus - keine Ahnung wie du darauf kommst?
Wir haben gerade am Samstag noch einmal "unsere" Küche (mit Melaminfronten) angeschaut - ich speziell unter den hier vorgetragenen Aspekten. Ich bleibe auch dabei: Lediglich die Kanten sind halt charakteristisch, ansonsten sieht und fühlt man keinen Unterschied zu Lackfronten in gleicher Farbe und Struktur - als Laie noch viel weniger.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich weiß, momentan ist in Deutschland der Hype, die Kochinsel zu bauen - in den USA ist die Spülinsel viel verbreiteter, da man a) mehr spült und schnibbelt, als im Topf zu rühren und b) dass man eine wirklich leistungsstarke Absauganlage an der Wand haben kann.
Na no na, was "man" viel mehr tut sollte man schon individuell evaluieren und sich danach richten.
Nur weil etwas gehyped wird muss es nicht automatisch doof sein. Auch wenn manch Mitforist das anders sieht. Diverse Hypes haben durchaus ihre Berechtigung.
 
Ich sehe eure Geräte, sowie auch an sich die Küche im "Standard-Bereich" - mir wäre der euch angebotene Preis tatsächlich zu viel. Ich würde an eurer Stelle auf jeden Fall diese Küche bei anderen Studios vergleichen!
Was ist an den Geräten bitte "Standard"?
Den Geschirrspüler finde ich finde ich für ab ca. 950 EUR. 950 EUR für einen Geschirrspüler? Den bekommt man auch für die Hälfte.
Dampfgarer + Bora Kochfeld ist ebenfalls weit weg vom Standard. Den Backofen / Dampfgarer finde ich übrigens erst ab 1.800 EUR

Standard wäre für mich ein Backofen mit normalem Ceranfeld ohne Induktion. Dann ist man bei ca. 600 EUR + Abzugshaube.
Ich möchte unser Induktionskochfeld nicht missen, würde aber niemals auf die Idee kommen, dies als "Standard" zu definieren.

Wer so viel Geld für die Geräte ausgibt, brauch sich über einen hohen Gesamtpreis nicht wundern.
 
Was ist an den Geräten bitte "Standard"?
Den Geschirrspüler finde ich finde ich für ab ca. 950 EUR. 950 EUR für einen Geschirrspüler? Den bekommt man auch für die Hälfte.
Dampfgarer + Bora Kochfeld ist ebenfalls weit weg vom Standard. Den Backofen / Dampfgarer finde ich übrigens erst ab 1.800 EUR

Standard wäre für mich ein Backofen mit normalem Ceranfeld ohne Induktion. Dann ist man bei ca. 600 EUR + Abzugshaube.
Ich möchte unser Induktionskochfeld nicht missen, würde aber niemals auf die Idee kommen, dies als "Standard" zu definieren.

Wer so viel Geld für die Geräte ausgibt, brauch sich über einen hohen Gesamtpreis nicht wundern.
Du darfst natürlich die Preise die du im Internet findest nicht mit den Preisen vom Küchenstudio vergleichen. Die Geräte, die er eingeplant hat sind durchaus Standard, klar natürlich geht das auch billiger!. Auch das Bora-Induktionskochfeld wird in einer offenen Küche standardmäßig heute verkauft. Letztlich sind seine E-Geräte aber nicht unbedingt dafür verantwortlich, dass der Preis so enorm hoch ist!

Klar kannst du auch ein Ceranfeld nehmen und eine Haube für 300€ - macht aber kein Mensch in einem Neubau. Schau mal in die heutigen Küchen, geh in ein Küchenstudio und lass dir mal E-Geräte verplanen. Bis auf den Dampfgarer den der TE eingeplant hat, schlägt hier definitiv nichts aus der Reihe!

Außerdem hat der TE mit Nolte keinen Hersteller, der den Preis rechtfertigt und auch keine Arbeitsplatte (die meist den Preis nach oben treibt) die den Preis rechtfertigt.

@TE: Einfach vergleichen vergleichen vergleichen!
 
Oben