Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
86
Gäste online
871
Besucher gesamt
957

Statistik des Forums

Themen
29.577
Beiträge
381.222
Mitglieder
47.216

Niedrige Tilgung kombiniert mit regelmäßiger Sondertilgung

4,00 Stern(e) 4 Votes
Hallo liebe Forengemeinde,

Wir planen derzeit ein Darlehen für den Bau eines Hauses aufzunehmen und sind bereits im Gespräch mit der Interhyp. Zusätzlich werden wir noch bei ein paar Banken Angebote einholen bevor wir zuschlagen.

Ich bin von Natur aus eher auf Sicherheit bedacht und ziehe die Möglichkeit in Betracht, durch einen niedrigen Tilgungssatz die feste monatliche Belastung überschaubar zu halten - sagen wir mal 1000€ bei 1% Tilgung statt 1400€ bei 2% Tilgung bei einem kostenlosen jährlichen Recht auf 20000€ Sondertilgung. Um die Tilgung trotzdem nicht zu vernachlässigen würde ich dann monatlich die 400€, die ich jeden Monat spare, auf ein extra Konto schieben und am Ende des Jahres die angesparten 4800€ als Sondertilgung einbringen (+ x€, die ich zusätzlich noch einsetzen kann, weil ich mir noch mehr auf die Seite legen konnte).

Was haltet ihr von dieser Tilgungsstrategie? Für mich sieht das nach Sicherheit durch niedrige Verbindlichkeiten aus, bei gleicher Tilgungsleistung. Und von der Sondertlgungssumme blieben dann immer noch 15200€/Jahr für aussergewöhnliche Sondertilgungen - so viel Geldregen erwarte ich eher selten, dass mir dieser Betrag nicht ausreicht.

Danke schon mal für eure Einschätzungen!
 
grundsätzlich eine gute Idee, um flexibel zu bleiben. andererseits muss man sich klar sein, das man diese flexible rate auch immer begleichen sollte und nicht der Versuchung erliegen, das Geld für was anderes herauszuhauen. wenn es darum geht, bei Arbeitslosigkeit oder ähnlichen über die runden zu kommen, kann man bei den Banken auch eine ratenänderung vereinbaren (häufig sind 2-3 Änderungen kostenlos machbar)

wenn man das ansonsten eisern immer durchhält und sich nicht ständig irgendwelche Eigenlügen ausdenkt (neues Auto, dicker Urlaub, neue Möbel usw), kann man natürlich auch deine Methode wählen.

die Erfahrung zeigt aber häufig, das deutlich weniger sondergetilgt wird als vorher vorgenommen.
 
Idee ist gut. Erfahrung zeigt (ich komme aus dem Bereich Immobilienfinanzierung), dass kaum jemand tatsächlich Sondertilgungen leistet (im ganz niedrigen einstelligen Prozentbereich). Daher können Banken diese Option auch gut kostenlos anbieten - macht sich im Angebot gut.
Wenn Du es schaffst, dann ist es gut. Aber meistens gibt es viele schöne Dinge, die man doch noch braucht (oder einfach haben will) und dafür geht dann der Sondertilgungsbetrag darauf - gerade in den ersten Jahren, wenn es noch viele Kleinigkeiten am Haus gibt. Garten ist z.B. eine teure Angelegenheit. Ist wie mit einer Gehaltserhöhung - irgendwie verschwindet die immer in den laufenden Ausgaben ;)
Ich persönlich finde eine höhere Tilgung mit der Option, den Tilgungssatz anzupassen wenn die Kohle für die Tilgung auf Dauer nicht mehr da, deutlich attraktiver. Ist halt ein "Zwangssparen".
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo,

kann nordanney nur zustimmen. Auch wenn ihr das Geld separat anspart kann es doch "zweckentfremdet" werden.

Ich weiß auch nicht welche Banken 1 % Tilgung anbieten. Ja Sie verdienen mehr daran wenn wenig getilgt wird. Nein Sie wollen ja das getilgt wird bei dem Niveau.

Für euch gilt es mindestens 15 Jahre Festschreibung und mindestens 2 % Tilgung. Alles andere ist Humbug
 
Kann nordanney und HilfeHilfe nur bestätigen. Lass Dich durch den Kreditvertrag disziplinieren.

Lieber eine Anpassungsoption für den Tilgungssatz, für den Fall der Fälle, dass es Probleme gibt.
 
Wir machen es eigentlich genauso wie Foxxxi es beschrieben hat, aber bei einer Anfangstilgung von 2% und 5% Sondertilgungsoption.
Unter die 2% würde ich nie gehen wollen. Früher bei einem Zinssatz >6% hat eine Anfangstilgung von 1% durchaus gereicht, um in 33 Jahren fertig zu sein. Heute braucht man für den gleichen Zeitraum fast 2% Anfangstilgung.
 

Ähnliche Themen
26.06.2019Finanzierungsbestätigung DHH - Tarif I.O? Erfahrungen?Beiträge: 22
04.03.2018Grundbesitz als Zusatz - Sicherheit um guten Zins zu bekommenBeiträge: 19
28.12.2017Angebote über Vermittler einholen und dann direkt zu den Banken?Beiträge: 24
27.02.2014Welche Banken haben derzeit gute Angebote?Beiträge: 14

Oben