Neue PV-Anlage mit Speicher im EFH Erfahrungen

4,40 Stern(e) 5 Votes
A

Alex85

Dann tue dies zu angemessener Zeit und investiere dein Geld woanders. Ein Stromspeicher ist doch einfach nachrüstbar. Du vertust dir nichts, wenn du jetzt darauf verzichtest. Im Gegenteil, das Investment lohnt sich aus heutiger Sicht nicht und das es sich jemals lohnen wird, ist (hoch) spekulativ.
 
G

Grym

Natürlich kann es sein, dass etwas dazu kommt. Aber es wird nicht übermäßig viel werden, weil sich dann keiner mehr Strom leisten kann. Wenn man durchschnittlich bis etwas unterdurchschnittlich viel verbraucht, dann weiß man immer, dass man nicht übermäßig belastet wird. Gerade Stromverbrauch ist bei Geringverdienern häufig genauso hoch oder wegen alter Geräte, schlechter Dämmung, alter Technik usw. noch höher als in einem durchschnittlichen Haushalt. Wenn dieser Geringverdiener-Haushalt jetzt schon meinetwegen 120 EUR für Strom (5.000 kWh) und 100 EUR für Heizung ausgibt (je als Abschlag pro Monat), dann macht dort schon eine 20-prozentige Steuerung 44 EUR im Monat aus.

Wenn du, als Hausbauer, eher gut verdienst und mit deinen hocheffizienten Geräten und LEDs in einem zwei statt vier Personen Haushalt 600 kWh für die Heizung, 500 kWh für Warmwasser und 1.500 kWh für Haushaltsstrom verbrauchst, dann landest du bei einem Abschlag von 61 EUR für Heizung, Warmwasser und Haushaltsstrom kombiniert.

Du sprichst von 20 kWh je m2 und Jahr. Die Sole-WP macht ja im günstigsten Fall aus 4 kWh elektrisch 20 kWh thermisch. Bei 150 qm Wohnfläche (zu zweit?) also 600 kWh Strom pro Jahr. Die Einsparkosten durch den Kamin sind also minimal.

Und selbst wenn jetzt die Energiepreise um 20 Prozent steigen werden, dann bist du halt nicht bei 61 EUR sondern bei knapp 73 EUR inkl. allem.

Das Problem an der Sache ist immer, je weniger du verbrauchst, desto ineffizienter sind Einsparungen. Deswegen haben viele Passivhäuser auch Luft/Wasser-Wärmepumpen.

Wenn du in einem Passivhaus nur 15 kWh/m2/Jahr verbrauchst, also bei einem 150qm Haus sind das 2.250 kWh thermisch und dazu noch 900 kWh thermisch Warmwasser je Person, also bei 4 Personen 3.600 kWh thermisch, dann landest du bei knapp 6.000 kWh thermisch. Mit guter L/W-WP eine JAZ von 4 und bei einer gute S/W-WP eine JAZ von 5 ergibt 1.500 bzw. 1.200 kWh an elektrischer Energie. Diese 300 kWh Stromersparnis rentieren sich bei einem Passivhaus nie.

Wenn es aber wirklich nur um Modelleisenbahn, Spaß und das technisch machbare geht, dann:
- Passivhaus mit bester Dämmung, besten Fenstern, Verschattung im Sommer mit Raffstoren, bester Süd-Ausrichtung usw. (natürlich KWL)
- Sole-WP
- PV mit Speicher (wenn du es ganz arg nimmst, dann dreiphasig)
- riesiger, gebäudeinterner Wasserspeicher, welcher extrem isoliert wird (siehe Timo Leukefeld)
- dazu noch viel, viel Solarthermie
- Kamin mit Wassertasche
- Heimtrainer von Schwörerhaus mit Einspeisung in PV-Speicher (SchwörerTrainer)
- Etwas neues sind Eisspeicher
- Natürlich auch mal die Temperatur im Kernwinter etwas runterdrehen und dicker anziehen
- Planung durch PHPP und einen Passivhaus-Planer
- PV/ST kann natürlich auch auf die Garage oder den Carport, wenn richtig geplant
- Wenn du nicht eh schon Rad fährst ganzjährig, dann das Auto auf E-Auto umstellen (oder Pedelec)
- Soweit ich weiß wird bei einem Passivhaus auch bewertet, in wie weit dieses gut angeschlossen in einem Gebiet steht, wo die öffentliche Nahversorgung gegeben ist und ÖPNV genutzt werden kann und so weitestgehend auf das Auto verzichtet werden kann
- usw....
 
f-pNo

f-pNo

...mit der gesparten Kohle auf Malle überwintern
... wo der Strom vermutlich wieder aus Atomkraft stammt.

Allerdings mal im Ernst:
@berny fragt zwar hier, ist aber fest entschlossen, es durchzuziehen.
Wir / Ihr habt Eure Meinung hierzu geschrieben - jetzt muss er selber entscheiden, wie er vorgehen will. Zudem - wenn es nicht am finanziellen scheitert: Warum sollte er das Geld nicht für seinen Traum nutzen, wenn er es hat.
Ich erinnere mich an einen Thread vor kurzem, da meinte @Steffen80, dass er das Geld ausgibt, wenn er es für notwendig/lohnenswert hält, da er es kann (nicht auf den Euro achten muss). Ich denke @berny ist (so wie er schreibt - "keinen Kredit für das Haus aufnehmen") in einer ähnlichen Situation (finanziell relativ unabhängig). Also warum soll er es nicht durchziehen, wenn er es kann?
Zudem - jeder von uns wünscht sich doch soweit wie möglich autark zu agieren (was wohl sein primärer Antrieb ist).

@berny
Beschäftige Dich mal mit der Powerwall von Tesla.
Ich habe zwar schon irgendwo gelesen, dass diese im deutschen Vertrieb deutlich teurer wäre als in den USA, aber ggf. kannst Du ja auch direkt in Amiland kaufen (beim nächsten US-Urlaub :cool .
 
berny

berny

@ f - pNO: Ja, die Powerwall hab ich mir auch schon angesehen. Im Moment ist am Speichermarkt richtig was in Bewegung, es gibt ja auch einige deutsche Komplettanbieter inzwischen und die Entwicklung geht ja rasant weiter. Der Hausbau beginnt 2017, Fertigstellung ist im Sommer 2018 und so werde ich bis relativ kurz vor dem Einzug warten mit der PV. Ist ja dann schnell montiert; Leerrohre und Platz für den Speicher sowie die Steuerung kann man ja schon beim Hausbau vorsehen.

@ Grym: Originelle Ideensammlung; besonders gut fand ich die Anregung mit dem ÖPNV. Das ist zwar nicht so mein Ding, aber der Denkanstoss war gut; vielen Dank dafür! Nun verkaufe ich einfach den 911èr, den SL sowie den DB 9 und behalte nur noch den Tesla;
der hat ja schon einen guten Akku. Und TSCHÜSS !!!
 

Ähnliche Themen
12.08.2015Lohnt sich Dämmung über Neubau-Standard hinaus?Beiträge: 34
14.06.2011Neubau: Welche Dämmung angemessen?Beiträge: 13
18.09.2016Wärmepumpe autark mit Photovoltaikanlage betreiben.Beiträge: 88
11.11.2019Wärmepumpe Nibe 735G Viebrock Stromverbrauch zu HochBeiträge: 11
24.01.2020JAZ-Berechnung für Förderung (Parameter und Tool für Berechnung)Beiträge: 29
07.05.2020Zusammenarbeit von LWWP, PV-Anlage und SpeicherBeiträge: 38
19.12.2019Bauprojekt - Lüftungsanlage, Heizung - Eure Erfahrungen?Beiträge: 53
23.10.2015Fertighaus: Qual der Wahl -> Heizung: Gas/LWP/FBHBeiträge: 22
13.07.2016Dummiefrage zum Thema PV-/SpeicherBeiträge: 17

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben