Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
118
Gäste online
1.044
Besucher gesamt
1.162

Statistik des Forums

Themen
30.360
Beiträge
399.261
Mitglieder
47.724

Neubau EFH oder Kernsanierung Haus BJ 1978

4,60 Stern(e) 5 Votes
Also die erste Regel heißt Ruhe bewahren. Ihr habt jetzt eh die Zeit euch mal einen Gesamtüberblick zu verschaffen. Überstürzt werden muss hier gar nichts.
Die Arbeiten die du aufgeführt hast, sind schon wirklich sehr umfangreich. Ich empfehle erstmal eine Bestandsaufnahme.
Optik wie Neubar wird natürlich relativ teuer. Ist aber natürlich machbar.
Also erstmal den Bestand checken und dann nochmal neu kommen, was wirklich gemacht werden muss oder müsste oder sollte.
 
Bei einer Kernsanierung spart man genau den Rohbau - Mauerwerk, Beton.
Zahlt dafür aber noch für die Entkernung. Bin mir nach unserem Projekt nicht mehr sicher, dass Sanieren günstiger als Neubauen ist.
Thema Kredit: Bekommt man zum Sanieren die gleichen Konditionen wie zum Bauen?
 
Ich hätte dann doch noch eine Frage. Angenommen wir entscheiden uns doch neu zu bauen und wir haben bisher leider erst ca. 25 000 euro bar auf dem Konto liegen da wir unser Studium erst vor ca. 2 jahren abgeschlossen haben und arbeiten. Dann zählt doch dass geerbte Haus ebenfalls als EK oder? Wie wird dies von den Banken berücksichtigt? Bzw. mit welchem EK Wert?

Wenn dass geerbte Haus z.b. 450 000 Euro lt. Gutachter Wert ist und wir 500k aufnehmen hätten wir ja rechnerisch 90 prozent EK dass kann ja nicht auf diese Weise berechnet werden? Es macht ja durchaus einen sehr großen Zinsunterschies zwischen z.B. einen 100 % Finanzierung und einer 80 % Finanzierung. Lt. Berechnung wäre eine 80 % Finanzierung bei sonst gleichen Parametern bis zur vollständigen Tilgung über 400 euro ! im Monat weniger.
Dazu habe ich wiederum eine Frage: Wenn ihr neu baut, wollt ihr das geerbte Haus nicht verkaufen? 500.000€ werden für Neubau plus Grundstück vermutlich ohnehin nicht reichen
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wenn dass geerbte Haus z.b. 450 000 Euro lt. Gutachter Wert ist und wir 500k aufnehmen hätten wir ja rechnerisch 90 prozent EK dass kann ja nicht auf diese Weise berechnet werden?
Jein. Zum einen: die Banken haben idR ihre eigene Bewertung und stützen sich nicht auf das Gutachten.
Zum anderen wird das Gesamtprojekt betrachtet. Heißt bei der Kostenberechnung steht für alle KG unterm Strich dann z.B. schätzungsweise die 950t€, dann bringt ihr knapp 50% EK ein.
 
Erstmal rechnen lernen. 200qm + Keller: 200 * mit deinen 1200-1500 sind ja schon meine geschriebenen 250-300, der Keller saniert sich nicht von selbst, und da ist nix mit Nebenkosten, Küche, Kleinigkeiten die einfach kommen usw.
Bei einer Kernsanierung spart man genau den Rohbau - Mauerwerk, Beton. Beides kostet fast nix.
Also wie erwähnt ist 40 Jahre nicht alt und da wird man die 1500 pro 2m bestimmt nicht ausreizen aber der Neubau mit abriss Keller ect. in der Größe bist du auch locker bei 3000€ pro 2m da ist sanieren mal locker 200k bis 250k günstiger! Klar wenn das Geld locker sitzt dann los ansonsten Substanz checken und für das gesparte Geld 10 Jahre in den Urlaub!
Aber das hier ist natürlich ein Hausbauforum somit wollen alle natürlich bauen :cool:
 
wollen alle natürlich bauen
umBAUEN ist doch auch bauen ;-)

Und meiner Erfahrung nach ist Sanieren auf Neubauniveau immer deutlich günstiger als neu bauen, sofern keine strukturellen Eingriffe in die Substanz/Statik vorgenommen werden. Mit 750€ den qm kommt man normalerweise aus, dass Haus energetisch und technisch auf Neubauniveau zu heben. Nebenkosten oder Architekt fallen erst gar nicht an.
 
Oben