Neubau EFH - Gas oder LWP + PV + Speicher?

4,90 Stern(e) 15 Votes
N

nullhorn

Hallo zusammen,

ich werde 2021 / 2022 ein Haus bauen und es selbst bewohnen. 10x10, 1,5 Stock - Standard EFH. DN 40 Grad Satteldach, Firstrichtung Nord/Süd (also Dach ist W/O mit PV belegbar).
So, nun zu meiner Frage. In dem Gebiet ist Gas vorhanden. Zu welcher Heiztechnik würdet ihr mir nun raten???

Gas? LWP + PV + Stromspeicher? EWP? Oder ganz was anderes?

Und wer sagt mir sowas ohne Hintergedanken an eigenen Profit (von wegen Heizungsbauer verkauft immer Gas usw.)

Grüße
Flo
 
N

nordanney

W
So, nun zu meiner Frage. In dem Gebiet ist Gas vorhanden. Zu welcher Heiztechnik würdet ihr mir nun raten???
Welches Energielevel strebst Du an? Welches Budget? Grundstücksgröße?

Mit Deinen Angaben ist jede Antwort momentan richtig.
ICH würde immer mit WP bauen. Dazu PV so groß wie möglich. Speicher muss man fein rechnen.
 
B

Bookstar

Was willst du denn? Gas ist mit Abstand am günstigsten und sehr zuverlässig.

WP mit PV Speicher sehr teuer, aber zukunftsorientierter.

Bei knappen Budget Gas.
 
kati1337

kati1337

Würde zu LWWP und PV tendieren, harmoniert gut.
Speicher würde ich aktuell noch sein lassen. Ist noch sehr teuer und dadurch läufst du großes Risiko, dass der sich nie amortisiert. PV-Anlagen bezahlen sich idR im Laufe der Zeit selbst und können auch Jahre nach dem Breakeven noch betrieben werden.
 
N

nullhorn

Hallo,

sorry, dass ich mich erst jetzt zurück melde.
Welches Energielevel strebst Du an? Welches Budget? Grundstücksgröße?
Was ist mit Energielevel gemeint? Buget fürs ganze Bauprojekt 350-400k (Grundstück vorhanden) Größe ca. 250m² (also nix für Flächenkollektoren)

Was willst du denn? Gas ist mit Abstand am günstigsten und sehr zuverlässig.
WP mit PV Speicher sehr teuer, aber zukunftsorientierter.
Bei knappen Budget Gas.
Naja, wie so oft ein wenig von allem. Günstig heizen, gut zur Umwelt sein und ein Stück weit autark wäre auch noch schön.
Aber ja gut, die Kosten hatte ich noch gar nicht bedacht, kann man preislich n Vergleich moderne Gasheizung vs. PV+LWWP sagen? Ich hab noch gar keine Ahnung, was weiß ich 10.000 vs. 25.000???
Dann muss man sich das gut überlegen, wie viel mir die "Umwelt" wert ist, weil für 15.000 Differenz kann ich lange Gas heizen. Und ja, mein Budget ist sehr knapp bemessen.
 
Zuletzt aktualisiert 04.10.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1783 Themen mit insgesamt 26367 Beiträgen

Ähnliche Themen
07.05.2020Zusammenarbeit von LWWP, PV-Anlage und Speicher - Seite 5Beiträge: 38
29.04.2018Gasheizung + Solar & KWL oder LWWP EnEV 2016 - Seite 4Beiträge: 26
03.01.2017Vorbereitung für PV oder Solarthermie bei LWWP - Seite 3Beiträge: 18
31.07.2013KFW70? Neubau, welche Heizung, LWWP, FBH, KfW85 statt KfW70 - Seite 2Beiträge: 10
08.05.2020Wärmepumpe + PV-Anlage mit oder ohne Speicher Beiträge: 11
15.02.2022Aufpreis LWWP gegenüber Gas gerechtfertigt? - Seite 2Beiträge: 32
04.01.2022LWWP aktueller Verbrauch und Daten - Seite 105Beiträge: 1439
22.02.2018LWWP und wassergeführter Pelletofen und PV-Anlage - Seite 3Beiträge: 17
23.02.2015LWWP mit Solarthermie und Kamin? Kosten/Nutzen/Sinn - Seite 3Beiträge: 34
13.12.2012Gasheizung + Solartherme Beiträge: 15

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben