Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
123
Gäste online
1.179
Besucher gesamt
1.302

Statistik des Forums

Themen
29.916
Beiträge
388.937
Mitglieder
47.447

Neubau EFH ca. 220qm, Bitte um Kommentare zum Grundriss

4,70 Stern(e) 3 Votes
Wir überlegen auch aufgrund der Nordausrichtung des Gartenbereiches, wie soll ich es formulieren, also wie eine abgesetzte Terasse, weg vom Haus zu bauen, damit wir auch mal in der Sonne sitzen können.
Das kommt mir bekannt vor:
Beim ersten Haus haben wir die Terrasse festgelegt beim Bau. Diese Entscheidung habe ich 10 Jahre lang bereut. Heute weiss ich, dass das Haus eine Terrassentür nach hinten bekommen wird, und von dort aus ein Weg zu einer Terrasse gehen wird. Diese wird hinter dem Haus liegen.
Na gut, dann kommt heute auch noch Wolfgang Ambros zu Ehren: zwickt´s mi, i glaub´, i draam ;-)
 
Die Küche könnte zu schmal sein für eine Sitzinsel:
338cm - 60cm Zeile - 100cm Zeilenabstand - 100cm Abstand Insel zur Wand = bleiben nur 78cm für die Insel und das im Rohbaumaß
Pinky, du hast übersehen, dass die Zeile planunten zusätzlich zu den 338cm kommen, der Platz reicht in der Tiefe. Eigentlich ist die Küche zu groß, also zu breit, man läuft und läuft und läuft.

Der Essbereich dagegen, sind es in der Tiefe nur 306cm. Tisch 100cm tief, pro Stuhl 60x60, verbleiben gerade mal 40cm ober- und unterhalb des Tisches zum Vorbeigehen. Das passt dann nicht so ganz zur übergroßen Küche und Wohnbereich.
 
zwei Wohnbereiche haben wir auch, aber getrennt, eine guckt in die eine Röhre, der andere in die andere Röhre.

Ob die Kizis 14 oder 20qm sind ist egal, sie sind jetzt 14J alt, wenn das Haus fertig ist, ziehen sie bald aus. Deshalb wundert mich die Größe des Hauses, es wird bald zur Hälfte unbewohnt sein.

Da finde ich Hampshire's Wohnen doch immer noch optimal, ein Trakt für die Jugend.

Von außen wollte ich ein optisch interessanteres Haus, sieht wie Bürogebäude aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
wo wird gebügelt, wo steht das Gartenmöbel im Winter
Gebügelt wird im HTR. Wie bei unserem jetzige Haus auch. Für alle die es anders mögen, nach einem Verkauf in 15 Jahren würde sich auch die Empore empfehlen, welche zur Not auch als eigenständiger Raum abgetrennt werden könnte.

Die Gartenmöbel bleiben bei uns auch im Winter draußen (geeignete Möbel für den Aussenbereich). Zur Zeit haben wir eine Terassenüberdachung. Auch bei dem neu geplanten Haus ist eine überdachte Fläche vorgesehen, steht aber noch nicht fest.
 
Der Essbereich dagegen, sind es in der Tiefe nur 306cm. Tisch 100cm tief, pro Stuhl 60x60, verbleiben gerade mal 40cm ober- und unterhalb des Tisches zum Vorbeigehen. Das passt dann nicht so ganz zur übergroßen Küche und Wohnbereich.
Ursprünglich fehlte die Wand von der Küche zum Essbereich, da wir aber die Möglichkeit haben möchten, die Küche auch komplett abzutrennen ist diese Wand reingekommen.

Ansonsten hast du natürlich Recht, im Vergleich zur Küche zu klein, was aber die 40cm Durchgangsbreite zwischen de Stühlen und den Wänden angeht ist es aber nur so, während alle am Tisch sitzen, wer soll dann noch seine Runden um den Tisch drehen? Ansonsten sind die Stühle zur Hälfte unter dem Tisch so dass mehr Platz übrig bleibt.
 
Oben