Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Gäste online
421
Besucher gesamt
422

Statistik des Forums

Themen
29.953
Beiträge
389.758
Mitglieder
47.467

Neubau EFH ca. 220qm, Bitte um Kommentare zum Grundriss

4,70 Stern(e) 3 Votes
Das wäre schon deshalb nicht intelligent, weil der Maurer den Putz nicht im gleichen Arbeitsgang aufbringt, sondern garnicht und jemand Anderer später. Dem Putzer ist in diesem Beispiel schon die komplette Schichtdicke geringer als dem Maurer die Toleanz allein in Lage und Maß - von weiteren Präzisionsdimensionen ganz zu schweigen. Mauer und Putz geben im selben Plan somit genau die Sorte von Summe, von der hoffentlich auch heute noch jeder Schüler weiß, wer daraus kürzt (Ingo Insterburg sang dazu: ich wohne in Paris, ich bin "kein Berliner").

Na, dann kann ich ja auch gleich noch Mirja Boes zitieren: "nie im Leben, kleiner Peter !" :)

Das habe äch Ähnen aber schon gesagt, Schöler Pfeiffer: man verbätte säch von der Fassade, säch ongehöräg än den Vordergrond zu spälen - dann gelängt dem Grondriß auch dä alkoholäsche Gärong !

Das halte auch ich für eine dringende Empfehlung, dann etwas bewußter auf Marktkompatibilität zu schielen.
Hallo 11Ant,

für dich nochmal zum mitschreiben.

Es ist ein Entwurf von mir und nicht von einem Architekten, schon gar nicht ist es ein Ausführungsplan für die Handwerker.

Da du immer noch keinen konstruktiven Beitrag zu dem Thema leistest, mache ich es genauso wie du, beginne mit einer ersten Unterstellung ohne dich zu kennen und sortiere dich zu den NEIDERN die anderen ein schönes Haus nicht gönnen. Was hast du denn ein Problem mit der Fassade, die Materialien stehen nicht fest, ach ja, selbst der Bau steht so nicht fest und du hast dich an der Fassade festgebissen.

Es kann doch nicht so schwer sein einfach zu lesen, alle Objekte in dem Grundriss sind nur Platzhalter und Mauerstärken oder andere Details der Installation sind in diesem Plan egal. Es ist kein Ausführungsplan.

Als einer der aus Summen nicht kürzt, ergänze ich meine Bedenken immer mit Lösungsmöglichkeiten, was bei dir nicht gegeben ist.

Ich versuche hier azf jeden Einwand Stellung zu beziehen, aber deine bisherigen Beiträge in diesem Thread sind einfach nur daneben.

Ein berühmter Mann hat mal gesagt, dass manche Menschen einen Horizont mit dem Radius 0 haben und Sie dass Ihren Standpunkt nennen.
 
Immer mit vorhanden bzw gewünschten Möbeln im Maßstab arbeiten. Nie mit Platzhaltern.

Die Treppe läßt den Wohnraum klein wirken. Die Küche ist nicht meins - das ist Geschmackssache.
Flur sehr groß Garderobe finde ich knapp
Die Aufteilung im Wohnzimmer wirkt nach einer Notlösung. Für was 3 ganze Bäder?

OG nochmal neu. Empore zu Groß. Kinderzimmer im Verhältnis zu klein.
Dusche Kinderbad zu schmal mit 80 cm Rohbaumaß
Arbeitszimmer sieht nach Resterampe aus.

den Balkonen kann ich nichts abgewinnen. Mit fehlt etwas Stauraum.
 
Die Treppe ist zu kurz bzw. aktuell zu steil, vor allem weil man bei so einem Entwurf sicher nicht an Raumhöhe spart.

Bei deiner Terrasse wir der halbe Tisch außerhalb des oberen Balkons stehen, denn wenn du einen Tisch genau rein stellst, kommst du nicht mehr aus der Tür raus.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo hanse987,

Die Treppe ist zu kurz bzw. aktuell zu steil, vor allem weil man bei so einem Entwurf sicher nicht an Raumhöhe spart.

Bei deiner Terrasse wir der halbe Tisch außerhalb des oberen Balkons stehen, denn wenn du einen Tisch genau rein stellst, kommst du nicht mehr aus der Tür raus.
Die Treppe hat aktuell eine Auftrittshöhe von 20cm. Die Geschosshöhe ist mit 3m geplant, so dass nach Abzug von Fussbodenaufbau und Decke etwas über 2,60m Deckenhöhe übrig bleiben. Treppe könnten wir abflachen, Platz ist da. Was für eine Auftrittshöhe würdest du empfehlen? Sollten wir die Decke noch höher planen?


An der Stelle unter dem Balkon soll, wenn überhaupt ein kleiner Tisch platziert werden, sonst hast du natürlich recht, für mehr wird es da nicht reichen. Die eigentliche Terasse befindet sich im hinteren Bereich des Wohn-Esszimmers. Wir überlegen auch aufgrund der Nordausrichtung des Gartenbereiches, wie soll ich es formulieren, also wie eine abgesetzte Terasse, weg vom Haus zu bauen, damit wir auch mal in der Sonne sitzen können.
 
Man baut keine Treppen nach Auftrittshöhe, sondern diese ergibt sich. Eine der wichtigsten Formeln ist die Schrittmaßregel (2xAuftrittlänge+Auftritthöhe=~630mm). Wenn ich die Maße einigermaßen richtig aus deiner Zeichnung entnommen habe, würde ich in diesem Fall 16 Stufen machen. Somit kommt man näher an die 630mm. Aktuell hat die Treppe einen Winkel von 39° und ich persönlich würde eher zu 35° tendieren, was einer Treppenverlängerung von etwa 50cm entspricht. Am besten schaut euch mal verschiedene Treppen an, begeht diese und nehmt Maß.

Für mich gehört die Hauptterrasse immer in die Nähe der Küche. Wenn ich mit meinen Sachen fast immer übers halbe Grundstück laufen muss, würde ich diese entfernte Terrasse fast nie nutzen.
 
Wir sind jetzt 40 und 41, die Kinder sind 14. Wie lange soll ich in dem großen Haus denn wohnen? Zwischen 55 und 60 möchten wir uns nicht primär um ein großes Haus kümmern.
warum baut ihr denn dann überhaupt so ein großes Haus, dass euch in ein paar Jahren zu groß sein wird?
Ich würde auch darauf achten, dass das Haus zur Gegend passt, das heißt ein sehr großes teures Haus gehört schon in eine teure Gegend, sonst lässt es sich später nicht mehr gut verkaufen.

LG
Sabine
 
Oben