Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
121
Gäste online
1.107
Besucher gesamt
1.228

Statistik des Forums

Themen
29.608
Beiträge
381.741
Mitglieder
47.240

Neubau Decken Malervlies+streichen oder Spritzputz

4,60 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo,

wir haben in unserem Neubau Filigrandecken und sind nun am Überlegen, wie wir die Decken machen lassen.

Zur Auswahl haben wir Malervlies und streichen oder einen ganz fein gekörnten Spritzputz.

Mein Mann findet den Spritzputz zu grob und denkt, dass es blöd aussieht, wenn die Decke und die Wände fast gleich sind. Deshalb überlegen wir, ob wir es mit dem Malervlies machen lassen. Dann wird es ja ziemlich glatt.

Was meint ihr?

Gibt es Vor- und Nachteile der beiden Methoden und was würdet ihr machen?

Was ist hochwertiger?

Grüße
Ivonne
 
Mein Mann findet den Spritzputz zu grob und denkt, dass es blöd aussieht, wenn die Decke und die Wände fast gleich sind.
Das ist aber eine normale Optik, dass Wände und Decken verputzt werden und gleich aussehen. Mit Farbe lässt sich da aber noch einiges machen ;-)

Spezielle Vorteile oder Nachteile gibt es keine wichtigen, ebenso kein "hochwertiger". Es gibt auch genug verputzte Decken, die tapeziert sind. Es sind zwei unterschiedliche Vorgehensweise je nach Lust und Laune der Bauherren/innen.
 
Hallo,

Also wenn die Option darin besteht richtig zu putzen gibt es in meinen Augen schon Unterschiede.
1. Decken werden sich im Laufe der Zeit setzen wodurch Risse entstehen. Der Putz kann diese nicht aufnehmen und wird auch einen Riss zeigen.
2. Malervlies kann die leichten Risse leicht überbrücken.
3. Meine Wahl: Deckenfugen ordentlich Spachteln, bereits vorhandene Risse und Poren zuspachteln und vernünftig ausziehen und mit Vlies bekleben und streichen.

Lg Jann
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo,

Also wenn die Option darin besteht richtig zu putzen gibt es in meinen Augen schon Unterschiede.
1. Decken werden sich im Laufe der Zeit setzen wodurch Risse entstehen. Der Putz kann diese nicht aufnehmen und wird auch einen Riss zeigen.
2. Malervlies kann die leichten Risse leicht überbrücken.
3. Meine Wahl: Deckenfugen ordentlich Spachteln, bereits vorhandene Risse und Poren zuspachteln und vernünftig ausziehen und mit Vlies bekleben und streichen.

Lg Jann
So hat unser Maler das auch vorgeschlagen. Wir nehmen auch kein ganz dünnes / glattes Vlies. Vor allem im OG wo die Holzdecke ist ein etwas strukturiertes Vlies. Er meinte wenn wir Glück haben wird's dann nicht so doll mit Setzrissen.
 
Hallo,

Also wenn die Option darin besteht richtig zu putzen gibt es in meinen Augen schon Unterschiede.
1. Decken werden sich im Laufe der Zeit setzen wodurch Risse entstehen. Der Putz kann diese nicht aufnehmen und wird auch einen Riss zeigen.
2. Malervlies kann die leichten Risse leicht überbrücken.
3. Meine Wahl: Deckenfugen ordentlich Spachteln, bereits vorhandene Risse und Poren zuspachteln und vernünftig ausziehen und mit Vlies bekleben und streichen.

Lg Jann
Lieben Dank für deine Antwort. So machen wir es jetzt auch :)
 
Eine Option wäre auch, die Decke mit sog. Szreichputz zu streichen. Ich mag das ganz gerne und hatte es sowohl mit 2mm Quarzsand als auch mit 1mm. Daher würde ich immer 1mm nehmen, weil dies leichter verstreichbar ist. Wenn Du das in einer Art Kreuzschlag oder wie das heißt aufträgst hat es auch ohne Lasur eine schöne Mäserung und wirkt modern. Dazu verzeiht es eben leichter Fehler bzw. sichtbare Ränder etc. Wir hatten immer den von Haering 1mm, finde ich klasse und leicht anzuwenden.
Vlies streichen ist aber genausogut und macht keinen wirklichen Unterschied m.E., evtl. an Kosten, was dann mein Entscheidungskriterium wäre.
 
Oben