Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
112
Gäste online
1.086
Besucher gesamt
1.198

Statistik des Forums

Themen
29.607
Beiträge
381.730
Mitglieder
47.240

Montage Markise unmittelbar an Hausecke haltbar?

4,30 Stern(e) 3 Votes
Ich bitte die Fachleute höflich um Rat. Wir haben uns eine Markise bauen lassen:


Unbenannt.JPG


Es geht konkret um die Montage der Seitenmarkise an der Hauswand. Die 3 Schrauben der entsprechenden Metallführung sind m.E. genau im Grenzbereich Hohlblocksteine/Außenputz verankert. Das erscheint mir etwas labil und damit schadensanfällig.

Die rote Markierung auf folgendem Foto entspricht 3 cm.

Unbenannt 2.JPG


Ich hätte mich bei einer breiteren Schiene mit nach rechts verschobenen Bohrungen oder alternativ bei einer Schiene mit Laschen an der rechten Seite weit wohler gefühlt. Da ich aber Laie bin, kann ich die Situation schlicht nicht einschätzen.


Die Firma, welche die Markise montiert hat, äußert sich wie folgt:

Die Verschraubung des Aufrechten Aluprofils an der Hausecke ist aus unserer Sicht unproblematisch, da wir die Verschraubung vollständig im Stein (Putzstärke ca. 15 mm) liegt, und wir eine Verschraubungsvariante ohne zusätzlichen Dübel (daher auch keine Spreizwirkung) verwendet haben.


Der Putz ist mehrlagig und dürfte damit wohl durchschnittlich 2 cm dick sein (habe ich mir eben angelesen). Falls noch wichtig: Das Haus wurde in 2018/2019 aus porösen Hohlblocksteinen gebaut, die ungefähr so aussahen:

Unbenannt 3.JPG



Sind die Bedenken bzgl. Schadensanfälligkeit der Markisenmontage berechtigt oder unberechtigt?

Danke Euch recht herzlich für Eure Einschätzung!

Gruß Gotthilf
 
Oben