Mit BU bauen Kosten anhand eines Beispiels


Statistik des Forums

Themen
27.889
Beiträge
306.233
Mitglieder
44.024
Neuestes Mitglied
Hanna LT
Ich verdiene überdurchschnittlich, bin verheiratet und habe 2 Kinder.
2018 habe ich jeden Monat 6000€ gespart.
Unsere monatlichen Ausgaben liegen bei 4500€
1600 Warmmiete (115m2 Nähe Frankfurt)
800 Krankenversicherung (selbständig)
450€ Lebensmittel (hier sparen wir offensichtlich nicht)
450€ Urlaub (sehr großzügig gerechnet)
350€ KFZ (ein altes Auto reicht, ich fahre Fahrrad)
...

Alter 38 Jahre

Eigenkapital 350k, würde davon maximal 300k einbringen wollen. Das EK habe ich alleine angespart, keinerlei Erbschaften oder Geschenke. Ich lebe also schon lange deutlich sparsamer als nötig und mir fehlt nichts.
Mein Einkommen ist unregelmäßig und projektabhängig. Konstant sind 1500€ netto meine Frau.

Da ich selbständig bin muss ich mich selbst um die Rente kümmern. Ich kann also nicht das gesamte Einkommen in die Immobilie stecken.

Nun zur eigentlichen Frage:

Ausstattung
Selbstverständlich sind in unseren Preisen folgende Leistungen enthalten:

• Das angebotene Grundstück, inklusive aller eventueller Abriss- und Räumungsarbeiten
• Erstellen des Bauantrags, inklusive Statik, Wärme- und Schallschutzberechnungen
• Energiebedarfsausweis gemäß EnEV
• Ständige baubegleitende Qualitäts- und Terminkontrollen
• Blower-Door-Test
• Massive Stein-auf-Stein-Bauweise mit hochwertigem Poroton-Dämmstein
• Vollkeller
• Wand- und Bodenbeläge
• Marken-Sanitärobjekte und –Armaturen (deutsche Hersteller)
• Wand- und Bodenfliesen in Bad, Gäste-WC, Küche und Flur Erdgeschoss
• Wärmepumpe mit Fußbodenheizung in allen Wohnräumen
• Kunststofffenster im Mehrkammersystem mit 3-fach Wärmeschutzverglasung
• Innen- und Aussenfensterbänke aus Naturstein
• Haustüre mit 5-fach Sicherheitsverriegelung
• Rauchmelder in allen Schlafräumen
• Das Haus ist bezugsfertig
Lage
Das Grundstück liegt in einer Sackgasse mit 4-5 Häusern in einer sehr ruhigen Lage ohne Auto- und Fluglärm. Bis zum Feld sind es grade mal 100 m. Die Schule und der Kindergarten befinden sich in ca. 300 m Entfernung. Mit dem Stadtbus erreichen Sie im ½ Stunden Takt die S- und U-Bahn im Kurpark Bad Homburg. Hier können Ihre Kinder noch auf der Straße spielen. Viele Vorteile, welche Sie zu Zeit vergeblich suchen.

Bad Homburg:
Ausgeschrieben mit 708000€ + 57000€NK = 765000€

Was würde da realistisch noch drauf kommen?
Ich brauche keinen Luxus, aber es muss auch nicht die Basisversion sein.
Ich hätte gerne elektrische Rolläden, LAN Kabel in allen Zimmern.
 
Garten und Terrasenpflaster etc. 15, Anschlüsse und Abflüsse 8, Carport und Schuppen 10, Aufmusterungen, also Fenster nicht in weiss, Rolläden, andere Klobecken oder Ähnlich, 10 Malerarbeiten und Vinylböden 15, also knapp 60 on topp. Dann Möbel neue EBK, schwer zu sagen, 5 oder 50, da ist alles drin, Lampen ebenso riesige Spannweite, der eine kauft Ikea, der andere nur bei Leuchten exclusiv Studio. K.
 
Wärmepumpe auf dem Grundstück kann nur eine Luftpuste sein - muss man wollen und mögen. Auf den Fotos aus Deinem Link sind wohl Häuser mit Gasthermen und Solarkollektoren zu sehen (warum?)

- bauen die monolithisch? (keine zusätzliche Isolation auf dem Mauerwerk) kann Mehrkosten verursachen, kommt aber auf das Unternehmen an

- Gegen ungebetene Gäste hilft eine zusätzliche Pilzkopfverriegelung in den Fenstern. Über die Haustüren steigt angeblich niemand mehr ein weil die Bänder und Aushebelsperren zu stabil sind. Kosten dazu kann ich keine nennen

- Stromgedöns! Das, was die Normen an Steckdosen im Haus vorschreiben reicht bei weitem nicht aus. Kosten sind schlecht vorherzusagen weil man ja nicht weiß was Du willst.
Inklusive Schalter/Steckdosen beliefen sich die Mehrkosten bei in unserem Haus auf rund 8k€

- eigener Baubegleiter (Vorraussetzung ist geklärte Hausrechtsfrage) 3-5k€*

- trotz Netzwerk in jedem Raum ein Antennenanschluss (paar hundert Euro)

- Grundstückseinfriedung (Zaun)

- Wand und Bodenfliesen sind bis zu welchem Preis mit inbegriffen (Aufpreise bei "Sondergößen"?)

- Schornstein inkl. Kamin/Ofen ab 8k€ für etwas einfaches

*oftmals hat man beim Bau mit einem Bauträger kein Hausrecht während der Bauphase, Kontrollieren kannst Du also nur, wenn es Dir das Unternehmen zugesteht oder Du es vertraglich hast festlegen lassen.
'Baue selber mit einem GU, bin vorgestern bei Mangel Nummer 91 angelangt und würd dem Firmenchef am liebsten ein "persönliches Gespräch" verpassen. Lediglich das Strafgesetzbuch hindert mich noch daran.
Verzichtest Du auf auf eigene Kontrollen, dann kann Dir der BT eine Schrottimmobilie hinstellen und Du merkst nichts davon weil Putz und Tapete drübergeklebt sind.
Sieht doch alles so schön glatt aus...
 
Ich lese nichts von den gängigen Baunebenkosten:
Baustelleneinrichtung, Baustrasse, Container, Toilette, Strom und Wasser, Erdarbeiten, Baugenehmigung, usw.
-> Minimum 25000
Plus Außenanlagen wie Carport, Garage, Eingangspodest, Pflasterung.
-> Minimum 20000

Jegliche Änderung bzw höherwertige Ausstattung, die Du wählst, kostet.
Siehe Elektrik, zb Aussenlicht und SAT-Schüssel, siehe Sanitär, zb 2tes Waschbecken, Regendusche, Hebeanlage im Keller, der im Exposé genannte Wohnkeller,
Siehe Fliesen zb größeres Format, schickerer Bodenbelag etc.
Lüftungsanlage ist nicht dabei.
 
Hallo, du hast ja eine super Ausgangslage. Grundsätzlich solltest du / ihr euch Gedanken machen was ihr wollt und ruhig eine detaillierte Beschreibung geben.

Bsp:
Marken-Sanitärobjekte und –Armaturen (deutsche Hersteller)

Du kannst da die Eigenmarke vom Großhändler bekommen als Standard die euch gefällt oder gerne was hochwertiges was immer Aufpreis kostet

Wand- und Bodenbeläge: Laminat ? Parkett , PVC ? Malervlies ? Was ist mit Wandstreichen in zB Pastelltönen ?

Wir hatten auch einen BU, Standard war sehr gut, oft wollten wir dann dann doch was anderes was immer einen "humanen" Aufpreis gekostet hat. War aber ländlich.

Mein Kollegen hat in deinem Gebiet auch gekauft beim BU, und er hat gefühlt immer gejammert wenn er was anderes haben wollte. Hat immer einen Immensen Aufpreis gekostet.

Am besten ist immer man bemustert so viel es geht vorne weg. Dann hat der BU keinen Verhandlungsspielraum. Später geht alles, wenn du es zahlst... und gfl. ärgerst

und Aufpreise immer schön schriftlich , auch netto / brutto masche aufpassen
 
Oben