Mini-Pools C-Side Pools von RivieraPool Erfahrungen?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Mini-Pools C-Side Pools von RivieraPool Erfahrungen?
>> Zum 1. Beitrag <<

Nixwill

Nixwill

Danke für eure genannten "Informationsquellen"! Werde mich da wirklich mal durchwühlen... Mit den Google Angeboten meinte ich die Anzeigen dort, hier hab ich immer das Gefühl, dass sind alles Lockangebote von irgendwelchen osteuropäischen Anbietern mit unglaubwürdigen (günstigen) Preisen. Da hab ich null Vertrauen zu, wäre sicher anders, wenn ich mehr Ahnung von der Materie, bzw. auch den Marken hätte.

Aber dank euch hab ich ja nun ein paar mit denen mir das googeln leichter fällt! Danke schon mal! Links gehen zwar nicht, aber mit den Marken ist mir schon viel geholfen... Ich möchte einfach nicht billig kaufen und es später bereuen. Lieber schraub ich die Ansprüche runter und freu mich drüber, wenn es lange hält. Und wenn ich lese für 10.000€ bekommt man hier schon was richtig Gutes, dann bin ich noch mehr motiviert!
 
Nixwill

Nixwill

Also ich hab mich mal auf den besagten Seiten und auch Herstellern rumgeschlichen und muss sagen, dass ich nirgends ein Schwimmspa unter 20.000€ finden konnte, nicht einmal ansatzweise und da ist noch nicht einmal der Aufbau oder Einbau dabei.

Am Wochenende waren wir auch mal in einer Ausstellung in der tatsächlich zwei der C-Side Pools aufgestellt waren. Der Mitarbeiter nannte uns Anfangs zwar Zahlen die gar nicht sooo verkehrt klangen, als man aber dann über die zusätzlich notwendige Ausstattung mit Einbau etc. sprach, kam direkt wieder als Minimum 30.000€ ums Eck. Ein weiterer Händler sagte uns bereits am Telefon, dass er noch keinen C-Side Pool unter 35.000€ verkauft hat.

Scheint also unmöglich zu sein, mit einem Poolbudget von 20.000€ was vernünftiges geliefert zu bekommen, selbst wenn es nur Miniteichgröße ist.

Ich fang demnächst noch an mich mit selber bauen zu beschäftigen, dass soll wohl deutlich (also nicht nur deutlich, sondern megasuperduperkrassomat) erschwinglicher sein. Klar ist das dann halt ein "Projekt" und kein "wir machen das mal mit" Ding, auf der anderen Seite hat man dann auch irgendwie ein neues Hobby (das sich vermutlich über Jahre zieht :D). Ist ne Option die ich mir aber erst mal verinnerlichen muss, mich auch wirklich mal mit dem Aufwand einlesen und mit ein paar YouTube Videos unterstreichen sollte...
 
E

evelinoz

Oasis Swim spa Platinum.jpg
das ist unser Oasis Platinum Swim Spa, 4.4 x 2.3m. Zum Preis kamen dazu die Betonbodenplatte und Liftmechanismen für die schweren Abdeckungen.
spa cover lifter.jpg
das haben wir an einem Ende, wir haben die beiden Abdeckungen zusammennähen lassen und sowas in Edelstahl
spa cover lifter 2.jpg
am anderen Ende. Die beiden Abdeckungen schiebt man rein und klappt das dann runter. Es gibt aber dann noch die Nobelausführungen mit Hydraulik, sehr teuer.

Dazu kommt eine Wärmepumpe (zumindest bei uns) und Solar hilft auch. Die Chemie ist auch nicht ganz billig. In meinem Land (Australien) kommen noch die Kosten für einen Sicherheitszaun dazu, ich muss das Ding bei der Behörde anmelden (Kosten) und jedes Jahr eine Gebühr bezahlen für den Inspektor, der alle 5-10J einmal anreist.

Dazu kommen die Lieferung und das Aufstellen (per Kran).

Wenn ich Kinder hätte, würde ich einen Pool nehmen, für Erwachsene ein Swimspa. Im Winter (3 Monate) benutze ich es nicht mehr, ist mir zu kalt drumherum.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nemesis

Scheint also unmöglich zu sein, mit einem Poolbudget von 20.000€ was vernünftiges geliefert zu bekommen
Das sehe ich völlig anders bzw. hab ja faktisch andere Erfahrungen gemacht.


Außerdem: du solltest dir erstmal klar machen was du überhaupt konkret willst. Wenn du, wie du sagst, so gar nicht schwimmen willst brauchst du auch keinen Swimspa mit Gegenstromdüsen, dann reicht doch ein normaler Whirlpool völlig aus?! Wobei ich auch eben in 2 min Googlen ausreichend Swimspas zwischen 15-20k gefunden habe, meist solide bis gute Hersteller wie Wellis z.B.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hampshire

Da wir nicht wissen wie wir in unseren steinigen Hang ein Schwimmbecken oder Schwimmspa integrieren können ohne lecker sechsstellig zu investieren hatten wir uns das mit dem Wasser "gespart". Auf der Möbelmesse in Köln kamen wir eher zufällig an einem Softub Stand vorbei. Nette Leute (und sehr gute Verkäufer) am Stand, wir hatten gute Laune und da haben wir kurzer Hand einfach spontan zugeschlagen (da war das Haus noch nicht gebaut). . Die Isolierung scheint sehr ordentlich zu sein und mit dem 900W Heizmotörchen bleibt der kleine Whirlpool auch im Winter warm ohne dass das Ding dauernd durchläuft (Ich Umweltsau!). Bereut habe ich das noch keine Sekunde. Ich verdiene mein Geld hauptsächlich mit Denken. Das geht im Whirlie besonders gut, wenn es kreativ sein muss. So gesehen hat sich das Homeoffice-Whirlie bereits x-fach bezahlt gemacht. ;) Ist halt nix mit schwimmen.
 
E

evelinoz

ich habe das swimspa nicht wegen den Gegenstromdüsen, ich brauche den Platz um meine Übungen zu machen. Es gibt auch swimspas ohne diese Gegenstromdüsen. In meinem Spa sieht man 3, es ist aber nur eine angeschlossen.
 
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Im Forum Pools / Whirlpools / Tauchbecken gibt es 44 Themen mit insgesamt 604 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben