Mindestbreite bei 2flügeliges Fenster/Terrassentür?

4,50 Stern(e) 6 Votes
T21150

T21150

Wir haben zwei Terrassentüren, je zweiflügelig und je zwei Meter breit. 4 Meter Fenster auf 8 Meter Wandbreite - es kommt genug Licht rein.

Es war seinerzeit eine verhältnismäßig (im Vergleich) kostengünstige Lösung im Vergleich zur Schiebe/Hebe-Tür.

Wir können ganz gut damit leben, man kommt auch gut durch je einen Flügel raus.
Die Formulierung bedeutet: Ich ärgere mich im Nachhinein ein wenig über meine damalige Wahl.

Ich würde heute mindestens eine dieser beiden Türen als Schiebe/Hebe-Tür ausführen. Oder Glas auf die komplette Breite mittels einer Schiebe/Hebe-Tür.
Gegebenenfalls hätte ich auch ein großes Fenster (bodentief) eingebaut und eine kleinere Schiebe-Hebe-Tür.
Damals bei der Planung hatte man eben noch nicht die Lebensgewohnheiten entwickelt im Haus.
Wir wollten uns "preiswert" offenhalten, links oder rechts auf die Terrasse zu gehen. Hat sich im Nachhinein herausgestellt: nicht nötig....man nimmt aus Gewohnheit immer nur eine Seite.

Der Platzbedarf innen beim Öffnen der Flügel ist - aus meiner Sicht - ein eminenter Nachteil (speziell bei einem kleinen Haus).

Im Sommer, wenn alle Türen geöffnet werden, müssen die Flügel auch durch einen Stopper blockiert werden, da sie sonst ggf.. unkontrolliert auf und zuschlagen.

Grüße
Thorsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Koempy

Koempy

Wir haben eine Hebe Schiebe Tür Und ich würde sie wieder nehmen. Einfach nur Gut, weil man hat nie eine störende Tür im Weg
Aber gut unsere Fenster Element ist 2,70 Breit und die Schiebetür kann man bis fast zur Hälfte öffnen. Wir haben so einen Durchgang, der über einen Meter breit ist. Einfach nur herrlich
 
R

readytorumble

Hallo zusammen,

interessante Diskussion.
Könnt ihr mir in etwa den Kostenunterschied zu einer Tür mit 2 Flügeln und zur Schiebe/Hebetür sagen?

Zudem hätte ich gerne einen stufenlosen Einstieg, also Rahmen ebenerdig. Ist das problematisch mit Regenwasser o.ä.? Wie ist hier der Kostenunterschied zur Version mit Rahmen wo man drüberstiefeln muss?

Danke!!
 
T21150

T21150

Natürlich nur im Einzelfall und nicht repräsentativ.

Die SH-Tür (eine) hätte mich noch einmal 2000 Euro Aufpreis gekostet gegenüber einem eh bereits sichtbaren Aufpreis für die doppelflügelige Tür ohne Mittelsteg.
Ganz ganz grob gesprochen: Doppelter Preis für SH gegenüber dem Doppelflügel.
Hat mich seinerzeit geschreckt. Zumal ich zwei davon habe einbauen lassen.

Angesichts der Kosten eines Hauses: War ich ein Idiot damals.
Ich würde den Aufpreis für eine SH-Tür heute sofort bezahlen und eine nehmen. Viel besser. Viel praktischer.
Zumal ich sehr wahrscheinlich nur eine nehmen würde + ein Fenster, wäre es dann nicht auf ganz das Doppelte hinaus gelaufen.

PS: Unsere Terrassentüren haben einen fast komplett ebenerdigen Einstieg. Der untere Rahmen ist ca. 5 mm hoch über OK-FFB.
Lösungen, die das hier auf 0 mm legen gibt es, rechne mit nicht unbedeutenden Mehrkosten im Bereich +1000 und mehr..
Es gibt auch nach unten hin fast rahmenlose Fenster.....weiterer Mehrpreis.



LG Thorsten
 
Zuletzt bearbeitet:
T21150

T21150

PS: Regenwasser. Hier kommt es auf vieles an, auch wie hoch Dein Haus aufsteht und wie gesagt viel mehr. Richtig konzipiert und gemacht, gibt es tatsächlich Lösungen, die komplett ebenerdig sind und keine Gefährdung des Baukörpers durch Regen/Schlagregen mit sich bringen.

Eine Entwässerung vor den Türen oder weitere Entwässerungen entlang des Hauses (neben dem Spritzschutz) ist meistenteils hierbei nötig (mit Planen bei Kosten für Leitungen / Tiefbau). Hier kann im Einzelfall nur der gute Architekt/Planer am real konkret verfolgten Projekt weiter helfen. Denn das geht in Sachen Details ganz stark in´s "Eingemachte". Preiswert ist sowas allerdings natürlich nicht. Gerade solche Sachen müssen absolut perfekt geplant und durchgeführt werden, damit später alles richtig und dauerhaft funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bauexperte

Guten Abend,

Könnt ihr mir in etwa den Kostenunterschied zu einer Tür mit 2 Flügeln und zur Schiebe/Hebetür sagen?
Von 2.01 x 2.135 steglos auf Hebe-/Schiebetür ca. € 1.000,00; wobei ich Dir immer empfehlen würde, auf ein reines Schiebeelement zu gehen. Überlebt länger, als die Gewährleistungszeiten

Zudem hätte ich gerne einen stufenlosen Einstieg, also Rahmen ebenerdig. Ist das problematisch mit Regenwasser o.ä.? Wie ist hier der Kostenunterschied zur Version mit Rahmen wo man drüberstiefeln muss?
Du kannst den Ein-/Ausstieg gegen Aufpreis reduzieren lassen; ganz darauf verzichten würde ich an Deiner Stelle nicht, sonst kannst Du bei selbst bei leichtem Regen nie ein Fenster ganz öffnen. Ganz davon ab, daß außen - im Regelfall auf der Terrasse - die erforderliche Entwässerung berücksichtigt werden muß. Für "Augenmenschen" eher unschön

Liebe Grüsse, Bauexperte von unterwegs
 
Zuletzt aktualisiert 09.12.2021
Im Forum Fenster / Türen gibt es 1041 Themen mit insgesamt 12644 Beiträgen

Ähnliche Themen
02.12.2020Mehrkosten / Aufpreis Höhere FensterBeiträge: 48
22.02.2016Terrassentür / Schiebetür / bodentiefe FensterBeiträge: 13
25.07.2017Mehrkosten Anthrazit für Fenster, Haustür und Garagentor?Beiträge: 21
16.12.2020Graue/Anthrazitfarbene Fenster - das neue „weiß?“Beiträge: 90
05.09.2018Fenster beim Hausbau: Was gibt es alles für Möglichkeiten?Beiträge: 17
21.02.2016Sichere Fenster/Haustüre für RandlageBeiträge: 34
18.09.2016Fenster-/Fassaden-/Garagenfarbe - mal was anderesBeiträge: 18
15.10.2015 Küchenplanung mit tiefen FensterBeiträge: 43
03.06.2020Bodentiefe Fenster - Warum bodentiefe Fenster? Vor- Nachteile?Beiträge: 112
17.08.2021Insektenschutz-Schiebetür nachträglich einbauen?Beiträge: 26

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben