Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
106
Gäste online
1.011
Besucher gesamt
1.117

Statistik des Forums

Themen
31.100
Beiträge
378.010
Mitglieder
46.828

Mietvertrag / Vermieter / Nebenkostenabrechnung

4,60 Stern(e) 5 Votes
Hallo liebe Community,

wir bauen demnächst ein Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten.
Da wir zum ersten Mal Vermieter werden, würden wir gerne von euch wissen, ob ihr Erfahrungen mit
Mietverträgen oder Nebenkostenabrechnung habt. Was kann man z.B. alles auf die Mieter umwälzen und was nicht?

Liebe Grüße
 
Hallo liebe Community,

wir bauen demnächst ein Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten.
Da wir zum ersten Mal Vermieter werden, würden wir gerne von euch wissen, ob ihr Erfahrungen mit
Mietverträgen oder Nebenkostenabrechnung habt. Was kann man z.B. alles auf die Mieter umwälzen und was nicht?

Liebe Grüße
Du bist ja lustig ;) baust ein 6 familienhaus und hast keine Ahnung . Hol dir einen vernünftigen Hausverwalter ins Haus
 
Hallo liebe Community,

wir bauen demnächst ein Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten.
Da wir zum ersten Mal Vermieter werden, würden wir gerne von euch wissen, ob ihr Erfahrungen mit
Mietverträgen oder Nebenkostenabrechnung habt. Was kann man z.B. alles auf die Mieter umwälzen und was nicht?

Liebe Grüße
Wenn du selbst keine Ahnung hast, solltest du dir tatsächlich eine Hausverwaltung suchen.

Alternativ kannst du dich neben dem Beruf per Fernkurs zum „Wohnimmobilienverwalter“ ausbilden lassen, mach ich aus beruflichen Gründen jetzt auch. Wird weniger Zeit in Anspruch, als euer Bau ;)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Da wir zum ersten Mal Vermieter werden, würden wir gerne von euch wissen, ob ihr Erfahrungen mit
Mietverträgen oder Nebenkostenabrechnung habt.
Ja, habe ich ausreichend.
Was kann man z.B. alles auf die Mieter umwälzen und was nicht?
Zuerst würde ich mal Mitglied im Haus und Grund werden, wenn ich a) keine Ahnung habe und b) mein erstes 6FH baue. Dann nimmst Du von denen einen Mietvertrag - der ist vermieterfreundlich. Umlegbare Nebenkosten sind übrigens der Betriebskostenverordnung entnehmbar.
 
Bei uns gibt es bei der IHK verschiedene Immobilienkurse, auch zum Theme Betriebkostenabrechnung und Mietverträge. Vielleicht gibt es das ja bei dir vor Ort auch.
Ansonsten lies dich in die Gesetze ein, Betriebskostenverordnung wurde ja schon genannt. Ich habe auch viel mithilfe von Internetforen gelernt.
Ich glaube aber, dass die Verwaltung eines ganzen Hauses nochmal was anderes ist als die einer einzelnen Wohnung, deshalb würde ich auch eine Hausverwaltung empfehlen. Die oben genannten Punkte solltest du aber auch mit HV kennen/wissen.
 
Mietverwaltung haut ganz schön in die Rendite, ich würde es auch erstmal selbst probieren.
Ein komplettes Haus mit mehreren Einheiten zu verwalten ist wesentlich leichter als mehrere Einheiten in verschiedenen Objekten weil man nur mit sich selbst abstimmen muss was man machen möchte.
Haus und Grund hat hin und wieder schon mal einen Passus in seinen Verträgen, den man nicht gewinnen kann. Wenn das bei Mietern rumkommt kanns leicht einen Flächenbrand geben, da müsste man dann sofort reingrätschen.
Win- win währt am Längsten.
Die ersten drei Jahre musst Du mit Kinderkrankheiten rechnen.
Ein Profi sieht sich normalerweise weniger Mietinteressenten an als derjenige der eigene Immobilien versorgt. Es lohnt sich aber!

Viele Grüße
Gabriele
 
Oben