Meine Erfahrung mit Pro Future Düsseldorf

4,60 Stern(e) 5 Votes
Da ich das Thema Mängelbeseitigung mit der Firma Pro Future mittlerweile ad acta gelegt habe, werde ich hier aber über meine Erfahrungen mit dieser Firma berichten.


Der Verlauf des Hausbaus lief wahrscheinlich wie ein normaler Bau ab. Denke ohne Probleme gehts nie. Jedoch wurden nach Übergabe einige Mängel festgestellt und um deren Beseitigung gehts hier. Es gab noch viele kleine Dinge die teilweise behoben wurden, teilweise hab ich sie mittlerweile einfach akzeptiert, weil mir mein Blutdruck sonst zu hoch geht. Es geht hier also nur um die gravierendsten Mängel.
Die Reihenfolge ist nicht chronologisch.

Lichtschächte:

In der Zeichnung, die Vertragsbestandteil war, sind Lichtschächte/Aufsätze abgebildet die auf Höhe des EG endeten. Realisiert wurde ein Lichtschacht ohne Aufsatz. Diskussion hin und her. Diese seinen nicht Bestandteil. Aber was will ich mit unterirdischen Lichtschächten? Ende vom Lied: Es wurde aus „Kulanz“ ein Aufsatz angestückelt. Gepfuscht wäre richtiger.

Fluchtweg im OG

Da hat der Planer/Architekt wohl komplett gepennt. Nach Aussage des Bauleiters waren sogar einiger Häuser davon betroffen. Das ganze fiel überhaupt erst auf als das Bauamt zur Abnahme ankam. Der guckte auf die Fenster der Nachbarn und hat gleich gesehen das unsere kleiner sind. Also hat er nachgemessen und siehe da: 2. Fluchtweg nicht vorhanden.

Fehler bemängelt. Es mußten dann neue Fenster eingebaut werden! Also gerade eingezogen und schon wieder ne Baustelle. Die ganze Wand mußte ausgestemmt werden, da oben ein Sturz war mußten die Rolladen weichen. Tage sah unser Haus aus wie ne Baustelle. 5 Tage dauert es samt Streichen. Das hat ProFuture zwar gemacht, der ganze Dreck blieb aber an uns hängen. Das ich dafür Urlaub nehmen mußte interessiert auch keinen. Das die Rolladen nicht mehr wie geplant/gekauft realisiert werden konnten versteht sich Wir hatten die Wahl zwischen Rollos, nichts und außenliegenden Rolladen. Tolle Wahl. Entschädigung? Fehlanzeige!

ach ja, und Fenster sind ja nicht gleich lieferbar. Also wurden Fenster bestellt. Nach Monaten sollte der Liefertermin sein, da stellte sich heraus, das ProFuture die Bestellung der Fensterfirma nicht bestätigt hatte. Daher Monate umsonst gewartet. Mittlerweile waren dann zig Fristen des Bauamtes verstrichen und dieses drohte mit einer Stillegungsverfügung fürs gesamte OG! Zum Glück hatte der nette Herr ein Einsehen und hat sich damit begnügt für die Dauer bis die dann wirklich bestellten Fenster da waren, das wir das gesamte OG mit Fluchtweg im EG per Funkvernetzten Rauchmelder absichern mußten. Wer hat das getan? Ich , ich habe die Dinger bestellt und installiert!

Haustüre

Diese wurde nicht im Lot eingebaut. Dadurch schließt die Türe auf der Schloßseite oben nicht bündig. Bei starkem Wind spürt man einen leichten Luftzug. Zig mal bemängelt. Es wurde behauptet. Das liege alles in der Norm. Ohne kompletten Neueinbau ist der Mangel nicht zu beheben.

Aus „Kulanz“ bot man an, ein selbstschließendes Schloß einzubauen. Diese sollte die Türe ranziehen. Tut es aber nicht Dafür klemmte die Türe nach einer Woche mit dem neuen Schloß so sehr, das man die Türe richtig zuknallen mußte. Wieder bemängelt. Keine Reaktion! Wir haben beim Fensterbauer direkt angerufen, er sagte ohne Auftrag von ProFuture könne er nichts machen. Also haben wir wieder selber eine Firma beauftragt und bezahlt.

Heizung

Der Heizungsbauer ist der größte Knaller! Behauptet zb das wir den E-Stab der WP nicht anklemmen wollten, weil das ja so teuer sei! Haben wir nie gewollt, war auch nicht. Jedenfalls machte nach ca. einem Jahr die WP keine Legionellenschaltung mehr. Es kam immer ein Fehler. Wie gesagt, die Mängelanzeige wurde abgeschmettert, ich wollte den Heizstab nicht, daher geht natürlich auch keine Legionellenschaltung. Ende vom Lied. Ich mußte den Vaillant Kundendienst kommen lassen. Eine Platine war defekt. Wer hat den Mangel bezahlt trotz Gewährleistung? Ich!



Das ganze schreibe ich, da ich mittlerweile die Hoffnung aufgegeben habe. Ich habe jetzt 2 Jahre mit Anwalt alles versucht. Den letzten Schritt, vors Gericht will ich nicht mehr gehen. Dafür ist der Stress und die Summe nicht hoch genug. Was bringt es wenn ich gewinnen würde aber die ganze Kohle dem Anwalt geben kann? Und das Risiko auf nen Vergleich oder Verlieren hab ich einfach keinen Nerv mehr für.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Irgendwie verstehe ich nicht so ganz, wieso ein offensichtlicher Gewährleistungsfall (Platine defekt) nur deshalb bezahlt werden muss, weil Du diesen direkt beim Hersteller gemeldet hast. Er hätte ja auch durch den Hersteller repariert werden müssen, wenn der Installateur es gemeldet hätte.
 
Der Installateur hat ja den Fehler von sich gewiesen. Daher habe ich einen anderen Installateur auf meine Rechnung kommen lassen. Dieser hat den Fehler eingekreist, konnte aber nur auf Vaillant verweisen. Der Vaillant Techniker hat den Fehler gefunden. Die Platine wurde noch auf Kulanz geauscht, der Arbeitsaufwand/Anfahrt blieb an mir hängen
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Jetzt fast über 12 Monate später werde ich über meine Erfahrung mit Pro Future Düsseldorf kurz berichten:

Da die Website sehr gut informiert, u.a. mit folgender Aussagen "PREISWERTE MASSIVHÄUSER ALS ARCHITEKTENHÄUSER MIT FESTPREISGARANTIE" oder "Unsere Architekten erstellen Ihnen eine für Sie vollkommen unverbindliche und selbstverständlich kostenlose Planung nach Ihren Wünschen und Vorgaben." wurde ein Termin bei uns vereinbart.

Das über zweistündige Gespräch lief sehr erfolgversprechend ab und es wurde vereinbart das wir ein Angebot erhalten werden. Es erfolgte noch der Hinweis, das dies aber einige Wochen Zeit dauern würde, wegen der umfangreichen Berechnungen und einholen von Angeboten.

Nach 4 Wochen !!! wollten wir doch nun endlich wissen wie der Sachstand ist und es wurde nun ein 2. Termin, jetzt in Düsseldorf vereinbart.

Ergebnis war "null" - wir bekamen einen Plan vorgelegt mit mehreren Erkern, obwohl wir im 1. Gespräch mehrmals darauf hingewiesen haben das wir KEINE Erker wollen!

Ein Festpreis wurde uns nicht genannt! Nach diesem Gespräch fühlen wir uns so richtig "vera.....". So sind wir dann auf VB gekommen, endlich eine BLB und ein Festpreis zu 95 % waren wir uns schon sicher mit VB zu bauen. Es kam anders...
 

Ähnliche Themen
30.06.2016Rolladen Zwangsentriegelung an einem Fenster vorgeschrieben? Beiträge: 41
27.12.2016Abschließbare Fenster/ FluchtwegBeiträge: 18
05.07.20192ter Fluchtweg Problem wegen elektrischen RollädenBeiträge: 45
03.12.2019Mehrkosten falsch geplante Belüftungsanlage + Bodentiefe Fenster?Beiträge: 52
04.03.2018Badezimmer-Grundriss Planung - Wie die Fenster platzieren?Beiträge: 12
30.06.2020Mehrkosten / Aufpreis Höhere FensterBeiträge: 41
27.05.2015Welche Rolläden bei verschlossenem Fenster, nur Verglasung?Beiträge: 13
10.04.2014Rolladen (wo) verzichtbar?Beiträge: 26
21.04.2015Grundriss mit Garage auf dem Grundstück realisierbar?, Sichtschutz WC FensterBeiträge: 29
29.01.2020Weniger öffenbare Fenster mit KWLBeiträge: 30

Oben