Mehrgenerationenhaus baut alte Scheune um (200m2 auf 3,5 ha Grund).

4,80 Stern(e) 9 Votes
Screenshots, bevor ich wieder lösche:
das wäre eine Variante mit der Treppe noch im bestehenden Flur, nur andere Seite. Ohne Luftraum natürlich, aber 3 KiZis und Platz fürs Bad.
Ok, verstehe, danke. Das ist aufgeräumt im OG und funktioniert. Alles klar. Bedeutet jedoch, dass es also nicht klappt, 4 Zimmer oben mit Süd-Seite zu haben und einen Eingang, Treppe bzw. Diele im OG mit Luftraum zu erhalten?

Ich habe einfach mal ganz frech in deinem (vorigen) Entwurf herumgewerkelt, damit wir uns verstehen & den Luftraum geschmälter, dass gerade mal ein zweites Fenster Platz hat. Vielleicht könnte man auch den Eingang noch weiter nach planlinks versetzen...

Bildschirmfoto 2021-02-14 um 13.42.32.png
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Kleine Exkursion zum Thema Licht. Wie man es in dunkle Räume bekommt. Einfach nur als Inspiration...
Ich würde tatsächlich bei Euch mal eine satinierte Innenscheibe, ein Oberlicht, zB über einer Tür oder/und im OG im Flur drei Tageslicht-Flächenleuchten installieren. Diffus eignen sie sich auch für die Wand und sehen dann so aus, als wären sie Fenster.

Ich habe noch eine Idee bekommen, nachdem ich eine Treppe da hinten im Flur ganz unpassend fand. Auch leidet dann die Chilllounge in Größe, und der HWR wäre auch nicht mehr so großzügig.
Ich friemel das noch mal hin und zeig das gleich.
 

Anhänge

Söööö,
mal hier noch ein Konzept.
Je länger man dran sitzt, desto klarer werden die Entwürfe :)
Elternbereich ist geblieben.
Treppe versetzt, dafür ist der Allraum jetzt übersichtlicher und größer. Als Unterteilung ist die Speis mittig als Kasten eingesetzt.
Küche ist Platzhalter. Die Insel misst 3,20 (so mal als Anhaltspunkt, messen kann ich irgendwie nicht speichern). Der Tisch hat auch 2,20.
Die Treppe ist auf 4 Meter skaliert. Die kann womöglich kürzer. Dachgauben kann das Programm nicht. Oder ich nicht. Drempel habe ich bei einer 45er Dachneigung auf ein Meter abgekoffert. Man erkennt die 2-Meter-Linie.
Bäder sind übereinander. Toiletten sind nahezu in Fallrohrnähe. Wohnflur ohne Fenster, dafür Tageslichtlampen. Kinderflur abteilbar. Homeoffice oder PC-Ecke. Wenn der weitere Dachstuhl ausgebaut werden soll, dann über eine Quertreppe an der Nordwand.
Nicht berücksichtigt habe ich die 2,30 im EG, also der Dachaufbau.
Insgesamt sehe ich Vorteile: großer Allraum, Garderobe und Schleuse im HWR, nahebei die Ankleide mit dem Elternbereich. Klare Linien. Kindertrakt abtrennbar. Bäder übereinander, Wohnflur...
Nachteile: Treppe event. zu nahe der Haustür (160cm Breite).mehrgenerationenhaus-baut-alte-scheune-um-200m2-auf-35-ha-grund-472252-1.pngmehrgenerationenhaus-baut-alte-scheune-um-200m2-auf-35-ha-grund-472252-2.pngmehrgenerationenhaus-baut-alte-scheune-um-200m2-auf-35-ha-grund-472252-3.pngmehrgenerationenhaus-baut-alte-scheune-um-200m2-auf-35-ha-grund-472252-4.pngmehrgenerationenhaus-baut-alte-scheune-um-200m2-auf-35-ha-grund-472252-5.pngmehrgenerationenhaus-baut-alte-scheune-um-200m2-auf-35-ha-grund-472252-6.pngmehrgenerationenhaus-baut-alte-scheune-um-200m2-auf-35-ha-grund-472252-7.pngmehrgenerationenhaus-baut-alte-scheune-um-200m2-auf-35-ha-grund-472252-8.pngmehrgenerationenhaus-baut-alte-scheune-um-200m2-auf-35-ha-grund-472252-9.png
 
Oben