Maximera-Schublade (Ikea) in eine (andere) Marken-Küche einbauen

4,60 Stern(e) 5 Votes
opalau

opalau

Ah, okay! Die Umstellung habe ich nicht mitbekommen. Meine von 2016 sind noch von Blum.
Ja, wurde geändert. Haben ein paar Korpusse mit Schubladen aus der Mietwohnung mitgenommen und jetzt im HWR wieder genutzt und mit neuem kombiniert. Die alten Maximera waren stark benutzt und sind heute dennoch besser als die neuen.
 
ypg

ypg

Lang, lang ist es her, da hab ich an dem Schrank gewurstelt.
Ich hatte vor, die Erfahrung des Ikea-Schrankes mitzuteilen, habe aber dann gedacht, dass es keinem interessiert. Nun gibt es ja doch einige aktuelle Reaktionen auf diesen Thread, so dass ich mal einige Fotos poste:
 

Anhänge

Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
ypg

ypg

Fazit: die Türen wird mit fetten Innenscharnieren verbunden. Hässlich. Instabil. Und wer genau hinschaut (erstes Foto), der sieht, dass die Tür nicht grade verläuft.
Bei den Noltetüren hat man mehr und besseren Griff, obwohl beide gleich dick sind.
eine Macke ist bei der Maximera gleich mitgekauft. Ich sag es mal so: insgesamt hat der Schrank auch sein Geld gekostet. Dann der Arbeitsaufwand, der mir persönlich noch Spaß bringt, wenn es keine 7 Meter Länge sind. In Summe ist der Schrank nicht das wert, was er gekostet hat. Hätte ich mich für ein Regal, was dort dann optisch ein Einzelstück wäre, entschieden, hätte ich wohl mehr Spaß an dem Design. Mag aber auch an dem Speziellen Wunsch der Schublade liegen.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben