Maximale Kniestockhöhe bei festgelegter Traufhöhe

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 20.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Maximale Kniestockhöhe bei festgelegter Traufhöhe
>> Zum 1. Beitrag <<

K a t j a

K a t j a

Das Haus im Gelände zu versenken, birgt immer die Gefahr von eindringenden Wasser bei Regen oder gar Überschwemmungen. Auch jeglicher Dreck kullert viel leichter nach unten, statt nach oben.
Ich würde hier eher die Option auf ein Zwerchhaus / Gaube nutzen und dafür die 130cm Kniestock bei den restlichen 2/3 der Traufseiten anpeilen.
 
Y

ypg

Letztendlich sollte man den ganzen Entwurf, Haus mit Grundriss auf Grundstück, entsprechend gemeinsam planen. Mit einer gut durchdachten Grundrissplanung liegen die Aufenthaltsräume an den Giebelseiten und mittig Bad, Treppe und Abstellraum, sodass man über Lichtbänder oder Gauben gar nicht nachdenken muss.
Leider kommt hinsichtlich Bedarf und Lageplan ja gar keine Resonanz, sodass man konstruktiv keine weiteren Empfehlungen aussprechen kann.
 
11ant

11ant

Ist eine Garage in dee Gründstücksgrente geplant? Achte bitte auf die zulässigen Wandhöhen. Diese werden ab den "Ist-Stand" gemessen.
Bevor das jemand mißversteht: "... ab Ursprungsgelände" ist die Regel.
Ist bei euch nur ein klassosches Satteldach möglich oder auch ein versetzten?
Letzteres nennen die Bebauungspläne meist ein "Pultdach".
Das Haus im Gelände zu versenken, birgt immer die Gefahr von eindringenden Wasser bei Regen oder gar Überschwemmungen. Auch jeglicher Dreck kullert viel leichter nach unten, statt nach oben.
Ibs. wenn die Nachbarn aufschütten, kann man sich da leicht ungewollt ein Retentionsbecken bauen [hheh].
 
Zuletzt aktualisiert 20.04.2024
Im Forum Baubeschreibung / Bauleistungsbeschreibung gibt es 59 Themen mit insgesamt 834 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben