Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
59
Gäste online
491
Besucher gesamt
550

Statistik des Forums

Themen
29.557
Beiträge
380.684
Mitglieder
47.199

Massivhaus-Baufirma im Bamberger Raum und Erfahrung mit Lignotren

4,80 Stern(e) 4 Votes
Hallo in die Runde,
wir haben neulich einen Bauplatz in einem neu erschlossenen Baugebiet in der Nähe von Bamberg erworben. Laut Bebauungsplan gibt es feste Bauvorschriften, z.B. das EFH soll mit Flachdach und auf 3 Etagen (Erd-, Ober- und Staffelgeschoss) auf einer Baufläche von 9x9,5 m gebaut werden, d.h. wir haben wenig bis gar keinen Spielraum, wie das Haus von außen aussehen soll. Es macht aber nichts.
Jetzt geht es viel mehr darum, eine Baufirma zu finden. Wir sind bzgl. der Bauweise unentschlossen und werden uns auf jeden Fall mehrere Angebote einholen (Holzbau oder Massiv), allerdings haben wir den Eindruck, dass es tausende Fertighausanbieter gibt, im Internet konnten wir aber kaum Massivhausanbieter finden (im Augenblick kennen wir nur Probau Massiv und Dennert).
Daher unsere Frage: kennt jemand hier Bauunternehmen für Massivhäuser, am besten regional und mit guten Referenzen, die in (Ober-)Franken tätig sind?
Und hat jemand schon Erfahrung mit dem Bausystem Klimaholzhaus von Lignotrend und könnte davon berichten?

Besten Dank und schöne Grüße
Davidoff
 
Moin, der Standarttipp ist: Fahre durch Baugebiete in deiner Region und achte auf die Firmenschilder auf Baustellen die dir gefallen. Dabei kann man gleich auch die jeweiligen Bauherren nach deren Erfahrung befragen. Viele lokale Unternehmen sind im Internet nur rudimentär vertreten.
Gruß
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
z.B. das EFH soll mit Flachdach und auf 3 Etagen (Erd-, Ober- und Staffelgeschoss) auf einer Baufläche von 9x9,5 m gebaut werden,
Eine regelrechte Forderung des Bebauungsplanes nach einem Staffelgeschoß habe ich bisher noch nicht gelesen. Wie heißt Euer Baugebiet ?

allerdings haben wir den Eindruck, dass es tausende Fertighausanbieter gibt, im Internet konnten wir aber kaum Massivhausanbieter finden
Ob die Wandtafeln am Stück einschweben oder lagenweise gemauert werden, ändert so viel an der Rohbauzeit nun auch wieder nicht.
 
Eine regelrechte Forderung des Bebauungsplanes nach einem Staffelgeschoß habe ich bisher noch nicht gelesen. Wie heißt Euer Baugebiet ?
Ja, true story...ich zitiere vom Bebauungsplan: "In den allgemeinen Wohngebieten WA 1.1 (wo unser Grundstück liegt) bis WA 1.3 ist die Errichtung eines zusätzlichen Obergeschosses als Staffelgeschoss zwingend vorgeschrieben.". Das Baugebiet heißt: Aufseesianische Wiesen, in Pödeldorf.

Ob die Wandtafeln am Stück einschweben oder lagenweise gemauert werden, ändert so viel an der Rohbauzeit nun auch wieder nicht.
Ich habe grundsätzlich nichts gegen ein Fertighaus, ich meinte nur, dass die Fertighausanbieter, im Gegensatz zu den Massivbauanbieter, viel "präsenter" sind, sei es im Internet oder z.B. auf Messen.
 

Ähnliche Themen
17.06.2017Staffelgeschoss erlaubt wenn Bebauungsplan Flachdach gefordert?Beiträge: 15
28.06.2020Bauhaus: 2 Vollgeschosse + Staffelgeschoss (ca 200qm) - OptimierungBeiträge: 32

Oben