Marktwertabweichung bei Grundstücksverkauf in der Familie möglich?

4,90 Stern(e) 9 Votes
R

rpc

Guten Abend,

ich stelle mir die Frage, in wie weit vom aktuellen Marktwert, beim Verkauf eines Grundstücks innerhalb der Familie ( Eltern - Sohn ) abgewichen werden darf?
Wieviel günstiger darf das Grundstück an mich Verkauft werden?
Gibt es da eine Faustformel wie z.B. bis zu 25 % ?

Meine Eltern verkaufen mir ein Grundstück, darauf möchte ich in nächster Zeit bauen. Es besteht aber noch ein Darlehen, das nur so beendet bzw. abgelößt werden kann. Versuche mit dem Finanzierungspartner anders einig zu werden, verliefen im Sand. Eigentlich sollte das Grundstück an mich verschenkt werden.

Grüße
 
A

apokolok

Verstehe die Frage nicht?
Grunderwerbssteuer fällt bei Erwerb von den Eltern nicht an.
Ihr könnt imho auch nen symbolischen Euro ansetzen.
Verstehe aber auch die Konstellation nicht.
Wer hat wo ne Finanzierung und wieso widerspricht die einer Schenkung?
 
H

Hausbautraum20

Verstehe ich auch nicht.
Alles was über 400k an Wert ist musst du halt versteuern oder deinen Eltern zahlen.
 
R

Reinhard84.2

wieder mal ne super Regelung, bist du eh schon gepudert, keine Grunderwerbssteuer ebenso wenig wie erbschaftssteuer, musst du alles vom eh schon versteuertem Einkommen bezahlen: 6,5 prozent, bitte danke.
 
Nordlys

Nordlys

Tscha, liebe Neidhammel, so ist das eben. Blut ist dicker als Wasser, de Düwel shitt opn grötsten Huufen, wer hat dem wird gegeben, böse böse, ungerechte Welt ist das. War immer so. Ist so, wird so bleiben. Karsten
 
R

Reinhard84.2

Nee nicht neidehammel, ich schalt einfach 2 bis drei Gang zurück.

Und es so fatalistisch hinzunehmen liest sich sehr abgeklärt und cool.

Aber es widerspricht doch der immer propagierten leistungsideologie, nach der unserere Gesellschaft doch aufgebaut sein soll, angeblich... Arbeit muss sich lohnen, fördern und fordern. Ich lach dann morgen
 
Nordlys

Nordlys

Wieso? Ich hab eas geleistet, und später kommt das auch Kindern und Enkeln zu Gute. Ich will doch nicht dem Staat meine Leistungen vermachen, der hat Steuern bekommen, wir sind somit quitt.
 
R

Reinhard84.2

Ne, so einfach ist es nicht. Ich habe aus deinen anderen Posts gelesen, dass du Beamter bist, also wohl nicht im Familienunternehmen anfangen konntest.

Gerade die sind es aber doch, die die Kohle und die Hektar vererben. Häufig nach der "Stunde Null" aufgebaut. Jetzt haben wir aber Stunde 75, die Chips liegen alle auf einer Seite. Frommrags to riches, in your dreams.

PS. An den kleinen bungalow am Stadrand will keiner ran. Denkt der kleine bürger aber immer und wählt deshalb CDU, vertritt ja die Interessen der vermögenden.

Pps. Ringring Sorry, hier wohnt ja garnicht Familie Krupp
 
Zuletzt aktualisiert 13.08.2022
Im Forum Bauland / Baurecht / Baugenehmigung / Verträge gibt es 2959 Themen mit insgesamt 39416 Beiträgen

Ähnliche Themen
18.12.2021Haus und Grundstück an Tochter verkaufen: Grunderwerbssteuer sparen? Beiträge: 16
13.04.2022Bauprojekt starten, nur Grundstück kaufen oder abwarten? - Seite 2Beiträge: 30
27.02.2021Fertighaus inkl. Grundstück projektiert - Finanzierung Beiträge: 45

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben