Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
87
Gäste online
1.171
Besucher gesamt
1.258

Statistik des Forums

Themen
29.972
Beiträge
390.340
Mitglieder
47.480

LWZ 8 CS Premium Kombi aus LWWP, KWL und Warmwasserspeicher

4,70 Stern(e) 3 Votes
Hallo Freunde!

ursprünglich hatten wir an eine Sole-WWP gedacht. Auch, weil wir dachten, dass wir mit einer LWWP nicht in den Förderfähigen Bereich kämen.

Nun hieß es aber beim Gespräch mit unserem Heizungsbauer plus einem Vertreter von Stiebel-Eltron, dass wir auch mit einer LWWP die BAFA Förderungsbedingungen erfüllen können und uns daher die deutlichen Zusatzkosten für eine Bohrung sparen könnten.

Uns wurde nun die LWZ 8 CS Premium von Stiebel Eltron als Kombi-Gerät vorgeschlagen. Unsere Heizlast beträgt 7,6 kW (haben wir extern berechnen lassen) das würde dann schon einmal passen. Was uns gut gefällt ist, dass wir mit der LWZ 8 CS Premium keine Außeneinheit hätten.

Nun meine konkreten Fragen: in dem Gespräch wurde sehr für das Kombi-Gerät geworben. Ein Argument war, dass die Abluft der integrierten KWL auch noch energetisch zu Heizzwecken ausgenutzt wird. Zudem sei alles in dem Gerät verbaut, was den Arbeitsaufwand für Monteur etc. überschaubarer hält und einfacher. Spricht aus eurer Sicht irgendetwas gegen das Kombi-Gerät?

Die Alternative wären halt 3 Einzelgeräte (Wärmepumpe, ob Sole oder Luft / KWL / Warmwasserspeicher)...

Danke
 
Die Abluft wird auch bei einer KWL die nicht direkt in WP integriert ist über einer WRG geleitet und senkt die Heizkosten.

Ein Gerät für alles mag die Montage für den Heizungsbauer vereinfachen, sorgt aber auch dafür daß der Invest nur an den einen Hersteller fließt.

Stell Dir oder Stiebel-Eltron mal die Frage was passiert wenn die Wärmepumpe Mal verreckt, kannst Du dann die Lüftungsanlage weiterhin nutzen? Oder muss alles ausgetauscht werden, obwohl nur die Wärmepumpe defekt ist?

Was passiert wenn Du mir der All-in-One Lösung absolut nicht zufrieden bist, und diese nach 15 Jahren tauschen willst? Die Dinger sind so auf Platz Optimierung getrimmt das Du dann beim Austausch und Fabrikatswechsel wieder ne All-in-One Lösung einbauen musst weil dein Technikraum nicht mehr hergibtohne diesen zu entkernen. So entsteht auch Kundenbindung.

Ich würde immer getrennt Lösungen bevorzugen also separaten WP mit separater KWL es gibt ja auch Hersteller die beides anbieten, wenn Du keine unterschiedlichen Hersteller/Fabrikate möchtest.
 
Ich halte das Gerät für deutlich attraktiver als die getrennten Lösungen. Die Installateure müssen sich nicht um die Leitungen zwischen den Geräten kümmern (ist ziemlich aufwändig und teuer) und Platz braucht man dann eben auch weniger.
Ich denke auch nicht, dass es wahrscheinlich ist, dass das Gerät schnell kaputt geht. Stiebel Eltron ist Marktführer, die Geräte sind auf eine sehr lange Dauer ausgelegt und die Qualität ist gut.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Lasse dir einfach alles vorrechnen. Das was günstiger ist, das nimmst du. Ob du das Integralgerät nimmst oder drei einzelne ist eher eine Philosophiefrage.
Alles klar, das ist ne gute Idee. Hätte ja sein können, dass es klare Argumente gibt. Aber hier herrscht ja auch geteilte Meinung.

Habe jetzt gelesen, dass man auf einen richtigen Bypass bei der KWL achten soll. Jedoch finde ich nichts in der Geräte Beschreibung. Haben denn die KWLs heutzutage alle so einen Bypass, um kalte Lift nachts im Sommer ohne WRG ins Haus zu holen?
 

Ähnliche Themen
01.02.2019KWL mit Kühlung: Sole-EWP statt LWWP?Beiträge: 30
18.04.201627.965 EUR für LWWP+KWL mit WRG ....???Beiträge: 17
30.04.2019Wärmepumpe oder Gas mit Zentraler Lüftungsanlage mit WRGBeiträge: 17
18.02.2014Sole Wärmepumpe/worauf beim Angebot achten ( EFH, Neubau , KFW70)Beiträge: 23
03.04.2018Neubau KfW55 mit Gas Solar und KWL mit WRGBeiträge: 44

Oben