LWWP Vorlauftemperaturen

4,80 Stern(e) 6 Votes
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Ja das ist physikalisch eigentlich nicht möglich. Da muss entweder eine heisse Quelle unter dem Haus sein oder ein Dämmstandard weit über Kfw40+ vorliegen. Aber er lässt uns im Dunkeln tappen :)
 
Okay das klingt schon interessanter hab mich halt gefragt ob bei 20-21°C RT ca 26°C Vorlauf normal sind wenn's draußen ca. 8°C sind. Weil laut Berechnung muss bzw. soll die Anlage im maximalen Fall bei minus 12°C ja mit 30°Vorlauf auskommen deswegen hab ich mich gewundert wenn ich jetzt schon bei 26°VL bin und es friert noch nicht mal.
welche Heizkurve hast du eingestellt und hast du vllt. eine Paralellverschiebung drinnen?
 
Nach welchem Standard ist dein Haus gebaut? Ich nehme an du hast aktuell kuschlige 19° im Haus?
Aktuell hab ich um die 20°C was auch OK wäre bis aufs Bad da kanns ruhig Richtung 21-22°C gehen

KFW 55 LWWP mit FBH die auf max. 30°C Vorlauf bei NAT -12°C ausgelegt ist. Überall ist VA 10 gelegt bei der FBH

Ja das wird nicht klappen. Da musst du schon höhere VL fahren. Woher kommt die Annahme?
Ich Versuch mich ranzutasten weil's noch nicht kalt genug ist kann ich noch keinen richtigen Abgleich der FBH machen.

Wenn ich die Anlage durchlaufen lasse 24/7 dann taktet die mir zu viel b

Aktuell hab ich die Heizung für 8 Stunden Tagsüber freigegeben (weil auch PV aufm Dach ist) und komme auf 3 Kompressor Starts und 7 Stunden Laufzeit.

Wenn ich die Heizung durchlaufen lasse hab ich um die 15-20 Takte pro Tag

Heizkurve ist auf 0.15 Wunschtemperatur auf 22°C eingestellt.
 
Oben