LWWP oder Gas+KWL im 135qm EFH?

"Heizung / Klima" erstellt 18. 04. 2018.

LWWP oder Gas+KWL im 135qm EFH? 4.2 5 5votes
4.2/5, 5 Bewertungen

  1. M4rvin

    M4rvin

    6. 08. 2016
    105
    7
    Frage / Anliegen:

    Was kommt günstiger? LWWP ohne KWL oder Gas mit KWL ohne Solar?

    Hi ihr!

    Wir wollen ein Einfamilienhaus mit ca 135qm ohne Keller bauen.
    Ursprünglich war eine LWWP (Dimplex, ELCO oder Vissmann) geplant, aber jetzt haben wir erfahren, dass das Grundstück über einen Gasanschluss verfügt.
    Gas hatten wir eigentlich ausgeschlossen, da wir keinen externen Gastank aufstellen wollten. (Das außenstehende WP-Gerät ist aber auch nicht schön... )
    Der Bauträger würde uns 4000€ für eine Gasbrennwerttherme samt Solaranlage mit 2 Flächenkollektoren gutschreiben.

    Ist es auch möglich auf die Solaranlage zu verzichten und dafür eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung zu verbauen?
    Ich hätte gerne eine Lüftung gehabt, allerdings wäre diese mir mit 12300€ zu teuer!

    Wir tendieren zu 17,5cm Kalksandstein, ohne Aufpreis wäre aber auch 24cm Kalksandstein oder Ziegelstein möglich. (EDIT: Satteldach und FBH)

    Im Voraus besten Dank
    Marvin
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. Lobster

    Lobster

    26. 11. 2016
    86
    44
    Wir müssen gerade eine ähnliche Entscheidung treffen.

    150qm EFH ohne Keller mit FBH. Grundstück ca 900qm

    Ursprünglich war alles über Gas geplant mit Solar für Warmwasser.
    Als Alternative können wir jetzt eine LWWP (Remko WKF120) verbauen lassen.
    Aufpreis etwa 5500€ + optional eine Schallhaube für 2000€
    dabei sind der Gasanschluss etc. schon rausgerechnet.

    Ich versuche gerade auch die Vor- und Nachteile aufzulisten. Bisher ist das für mich eher eine Entscheidung aus dem Bauch. Das wirklich Anhand von Fakten zu entscheiden fällt mir gerade schwer.
     
  4. ares83

    ares83

    12. 04. 2016
    344
    44
    Ist möglich, wie genau, mit welchem Steine etc, muss dir der zuständige sagen können.
    Aber warum wenn dir das eh zu teuer ist?
     
    • Produkte-Shop von Hausbau-Forum

      Möbel / Küchengeräte / Carports Bodenbeläge uvm. Jetzt direkt online bestellen! Einfach alles was es zum Bauen und Wohnen braucht

  5. Bieber0815

    Bieber0815

    21. 10. 2014
    2.821
    484
    Es gibt vorab keine eindeutige Antwort, welche Variante günstiger in der Anschaffung wird. Dies muss schon konkret ermittelt/geschätzt werden. Die Basis dafür kann (nur?) ein Energieberater liefern (derjenige, der die Effizienzhausberechnung durchführt). Er sagt, was nötig ist, um genehmigungsfähig zu sein, und kann beraten, welche Maßnahmen sich wie kombinieren lassen. Anschließend kann man dann Investitionskosten vergleichen und auch die Verbrauchskosten schätzen (Gesamtkostenrechnung).

    Kauft ihr vom Bauträger oder seid ihr bereits Eigentümer des Grundstücks und wollt nun mit einem GU/GÜ bauen?
     
    ruppsn gefällt das.
  6. Tego12

    Tego12

    10. 09. 2015
    384
    147
    Was man aber tatsächlich recht pauschal sagen kann: Eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung wirst du dir niemals wirtschaftlich rechnen können (allein die Stromkosten und Wartungskosten fressen die Energieeinsparung quasi wieder auf), es wird immer günstigere Lösungen geben, um die Standards einzuhalten.

    Unterschätze aber nicht den riesigen Komforgewinne, den dir diese Anlage bringt. Ich würde niemals wieder in einem Haus ohne Lüftungsanlage wohnen wollen, es ist schlicht genial (Luftqualität, kein nerviges Lüften, in der Pollensaison Fenster zu und entsprechender Filter rein, ...). Der von dir genannte Preis ist nun allerdings auch nicht maßlos überteuert, sondern durchaus in einem realistischen Rahmen für so eine Anlage.

    Kann mich sonst nur anschließen hier: Dein Problem muss der Energieberater durchrechnen... es gibt viele Lösungen.
     
    • Produkte-Shop von Hausbau-Forum

      Möbel / Küchengeräte / Carports Bodenbeläge uvm. Jetzt direkt online bestellen! Einfach alles was es zum Bauen und Wohnen braucht

  7. M4rvin

    M4rvin

    6. 08. 2016
    105
    7
    Danke für eure Antworten!

    Das Grundstück werden wir bald haben und bauen dann mit einem ortsansässigen Bauträger.

    Die KWL wäre mir zu teuer, wenn ich sie zusätzlich zur LWWP dazu kaufen würde.
    Wenn ich mir jetzt aber etwas Geld mit einer Gastherme sparen könnte, wäre KWL ja vielleicht wieder möglich.

    Also wir hätten schon gerne eine KWL, meine Frau hat etwas Probleme mit Pollen...