LWWP mit Solarthermie und Kamin? Kosten/Nutzen/Sinn

4,40 Stern(e) 5 Votes
Cascada

Cascada

Das Haus hat Außenmasse von 10x10m Nutzfläche 197m² Gebäudevolumen 616m³, Bewohner 4, KfW 70,
Die Heizlastberechnung wenn du damit den Wärmebedarf meinst 8280kwh/a

Da ich nicht vom Fach bin kann ich mir jetzt genauso viel Gedanken machen wie vorher auch. Ich kann nur auf das hören was ich von "Experten"/Fachleuten erfahre!
Wenn die 8280KWh/a den Jahresbedarf an externer Wärmeleistung für Heizung und Warmwasser darstellen, dann schon. Ich sehe ja die Unterlagen nicht.
Gesetzt dem Falle, du setzt eine gut dimensionierte und installierte LWWP mit einer JAZ von 3,5 ein, dann bräuchtest du real ca. 2365 KWh/a plus Umwälzpumpe und etwas für die Steuerung. Diese genannten 8280kwh/a beziehen sich wahrscheinlich auf die "Norm-DIN" mit 19 Grad Raumtemperatur usw.
Dazu können die Experten mehr sagen.

Aber zumindest hast du eine Größe mit der du rechnen kannst.

Wie schon gesagt - ich würde bei dieser Heizlast (wohnt ihr in einer kalten oder wärmeren Region?) ausschließlich auf die LWWP setzen und einen Kamin, egal ob wasserführend oder nicht, weglassen. Das "wieso" wurde ja schon erläutert.
 
Heimat2015

Heimat2015

Laut Unterlagen steht eine JAZ von 4,3 in den Unterlagen. Wir nehmen einen Vaillant geotherm vwl... gibt das Gerät die JAZ vor oder setzt sich das aus mehreren Faktoren zusammen?

Region nicht wirklich kalt aber nicht wirklich warm bei Heidelberg.
 
Cascada

Cascada

Google mal nach Wärmepumpen und Verbrauchsdatenbank. Bei den dort eingetragenen Anlagen betrug bei LWWP 2014 die Durchschnitts-JAZ 3.43 - bei Sole-WP 4,18. Ich selbst kenne auch keinen PKW, der die Werksangaben bei den Verbräuchen einhält...
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1758 Themen mit insgesamt 26401 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben