LWWP mit FBH richtig einstellen

4,20 Stern(e) 11 Votes
M4rvin

M4rvin

Huhu,
Ich habe jetzt etwas hin und her gegoogelt und die Anleitung meiner LWWP von Elco gelesen, aber so 100% habe ich es noch nicht gerafft...

Ich habe im EG und OG einen Verteiler, hier sollte man alles komplett aufdrehen, die Thermostate überall auf Max und dann an der Heizung die Kurve so tief setzten, dass eine grobe Wunschtemperatur erreicht wird.
Habe ich das einigermaßen richtig verstanden?

Aktuell haben wir jedes (außer Bad/SZ) Thermostat auf 20 Grad eingestellt und in jedem Raum ist es ca 20,9 Grad. (Bad etwas wärmer, SZ etwas kühler)
Mich wundert aber der hohe Stromverbrauch, sind jetzt in 2 Monaten 800kWh.

135qm Wohnfläche
Elco Split 7kW
Zirkulationspumpe noch nicht angeschlossen

im Voraus besten Dank
Marvin
 
W

WingVII

Vielleicht mal die Thermostate raufdrehen und auf Einzelraumregelung verzichten?
Die LWWP sollte sich dann nur über die Aussentemperatur regeln.
 
B

Bookstar

hast du alles richtig verstanden! warum findest du den Stromverbrauch denn zu hoch? das sind 400 kwh pro Monat im November und Dezember. Das könnte schon noch passen. Heizt ihr Keller mit?
 
M4rvin

M4rvin

Vielleicht mal die Thermostate raufdrehen und auf Einzelraumregelung verzichten?
Die LWWP sollte sich dann nur über die Aussentemperatur regeln.
Hmm dann würde er doch total aufheizen?
hast du alles richtig verstanden! warum findest du den Stromverbrauch denn zu hoch? das sind 400 kwh pro Monat im November und Dezember. Das könnte schon noch passen. Heizt ihr Keller mit?
Ok, dann könnte ich das ja mal probieren. Die Kurve steht auf 0,6, die sollte ich dann gleich etwas nach unten regulieren, oder?
Wir haben keinen Keller. Ich finde es halt ziemlich hoch, wenn ich mit anderen Häusern vergleiche...
 
W

WingVII

Hmm dann würde er doch total aufheizen?
Ich hab das mit dem hydraulischen Abgleich so verstanden, dass man am besten erst mal alle Thermostate aufdreht oder komplett rausnimmt und auch die Ventile im Heizkreisverteiler ganz öffnet. Danach werden die Ventile im Heizkreisverteiler manuell langsam soweit zurückgedreht, bis die gewünschte Temperatur erreicht wird. Wird es jetzt draußen kälter oder wärmer, regelt die LWWP automatisch über den Aussenfühler. Einmal richtig eingestellt, brauchst du keine Einzelraumregelung die wegen der LWWP und der FBH auf Grund der Trägheit des Systemes sowieso Unsinn ist. Das ganze hat den Vorteil, dass die Laständerungen an der LWWP auf ein Minimum reduziert werden (besseres Betriebsverhalten). Das führt zu einer geringeren Stromaufnahme und verringert den Verschleiß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt aktualisiert 27.05.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1758 Themen mit insgesamt 26401 Beiträgen

Ähnliche Themen
01.07.2020Kalkulation EFH mit 175m² Wohnfläche, Keller und Doppelgarage - Seite 10Beiträge: 79
28.08.2019Bau EFH mit Keller - Finanzierungs-Kalkulation zu Risikoreich? - Seite 2Beiträge: 64
27.04.2022Grundriss EFH ca. 190qm mit Keller auf Millimeterpapier - Seite 2Beiträge: 71
24.11.2021Grundriss EFH 2 Vollgeschosse +Keller ca. 130m² Wohnfläche - Seite 3Beiträge: 30
04.12.2021Bauverlauf: Doppelhaus mit WU-Keller und ausgebauten Spitzboden - Seite 76Beiträge: 659
21.01.2021Hanghaus 235 qm mit Garage im Keller auf 3600 qm Grundstück Beiträge: 15
03.03.2019Grundrissplanung Stadtvilla Neubau mit Keller Beiträge: 36
16.01.2022Grundriss EFH 1,5 + Keller / 1. Vorentwurf - Vorschläge? - Seite 3Beiträge: 55
30.05.2017Erster Entwurf Einfamilienhaus 150m² mit Keller Beiträge: 38
20.06.2016Gas oder Lwwp. bitte um Hilfe Beiträge: 16

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben