LWWP Dimensionierung im Neubau

4,80 Stern(e) 10 Votes
Von wem ist die Berechnung, Heizungsbauer oder extern ?

Soll das die raumweise Heizlastberechnung sein oder die Berechnung der FBH ?

Falls FBH mit welchem Rohrdurchmesser haben die gerechnet, welche Abstände und welche Längen der Kreise ?
Wieviel Heizkreise ?
 
welche Wärmepumpe war jetzt gewählt?
Bislang noch keine. Heizungsbauer möchte gerne eine Daikin Altherma verbauen. Allerdings finde ich deren Außengeräte ziemlich hässlich. Mal sehen.

Und dann müssen es tatsächlich 33 Grad Vorlauf sein? Unglaublich. Würde ich mal ein paar € in die Hand nehmen und extern berechnen lassen.
Beheizter Keller, 2 Erker, viele bodentiefe Fenster. Anscheinend schon.

Von wem ist die Berechnung, Heizungsbauer oder extern ?

Soll das die raumweise Heizlastberechnung sein oder die Berechnung der FBH ?

Falls FBH mit welchem Rohrdurchmesser haben die gerechnet, welche Abstände und welche Längen der Kreise ?
Wieviel Heizkreise ?
Heckmann extern durch mich beauftragt und mit der Vorgabe, es so energiesparend wie möglich zu machen. Die Auslegung der Heizkreise habe ich noch nicht bekommen, bislang nur die raumweise Heizlastberechnung. Mit dem Gesamtpaket werde ich an meinen Heizungsbauer herangehen und mit ihm durchsprechen, welche WP wir nehmen und ob er mit dem Verlegeschema auch noch eine Wandheizung unterbekomme. Mit Wandheizung wäre es ggf. noch möglich unter 33°C zu kommen, allerdings sehe ich in unserem Bad nicht so wahnsinnig viel Potenzial. Eigentlich nur hinter der Tür. Bei den Abmauerungen etc. ja eher nicht.

lwwp-dimensionierung-im-neubau-441046-1.png

Ich komme so schon auf 8 Kreise im EG und 10 im OG.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Habe die Berechnung bekommen. Der Vorlauftemperatur abträglich ist auch unsere Vollausstattung mit Parkett in allen Räumen außer den Bädern und dem Flur.

Heizlastberechnung raumweise:
1602780963196.png


Verlegeplan Keller:
1602781015323.png


EG:
1602781036737.png


OG:
1602781055444.png


Um im Bad 24°C zu bekommen, muss zu der Verlegung wie skizziert noch 3qm Wandheizung dazu kommen. Im EG bekommen wir so nur 22°C. Würde mir aber ausreichen. Der einzige, der dort regelmäßig duschen wird, wenn Kinder kommen, werde ich sein.


Edit: Ich sehe gerade, dass er die geflieste Dusche im GästeWC nicht mit FBH belegt hat. Muss ich nochmal ansprechen.


Somit 33/29°C VL/RL Temperaturspreizung von 4K. Der Zug der Dämmung und der Fenster ist vermutlich abgefahren. Würde meine Energie eher darauf verwenden, dass er wirklich so verlegt, wie ich das hier geplant habe. Ich glaube echt, dass ich der erste Kunde vom GU bin, der das einfordert.

Allerdings ist der Heizungsmensch kompetent. Im Prinzip weiß er genau, was ich will und bezeichnet das als sehr sinnvoll. Hat aber vermutlich nur keinen Bock drauf, da es über den Standard hinaus geht. Ist eher die Kategorie OWL-Muffel.


Sollte ich das so machen, oder sind die 33°C wirklich so schlecht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein 33 VL ist nicht schlecht, schöner ist immer wenn man niedriger rein gehen kann.

Aber da in der Standardberechnung solare Gewinne meist nicht umfassend eingerechnet werden und die Auslegungstemperatur (also die Minus Grade )eher selten erreicht werden sollte das passen.

Sind die Kreise alle ziemlich gleich lang ? einige Zahlen kann ich schlecht lesen.

Der eine Raum im Keller bekommt keine Heizung ?

Steht die Badewanne auf dem Estrich ?
Falls ja da auch Rohre drunter machen.

Auf die Anbindung der HKV achten das die nicht klein wird.

BTW euer Name steht oben am Plan .
 
Oben