LWWP aktueller Verbrauch und Daten

4,90 Stern(e) 40 Votes
Ö

Ötzi Ötztaler

@Ötzi Ötztaler
Hängt ja auch von den Raumtemperaturen ab.
Liegst du den im Rahmen deiner Heizlast ?
Raumtemperatur ist um die 22 Grad.

Ja, im groben Rahmen der Heizlast liege ich, wobei das wegen Abtauungen und Außentemperaturschwankungen natürlich schwer genau zu ermitteln ist.

Aber allgemein würde es mich schon interessieren, ob euer Massivbau im ersten Winter tatsächlich mehr Wärme schluckte als die Jahre darauf.
 
face26

face26

Aber allgemein würde es mich schon interessieren, ob euer Massivbau im ersten Winter tatsächlich mehr Wärme schluckte als die Jahre darauf.
Hört man, falls da jemand was dazu sagen kann würde mich das auch interessieren.

Januar laut internem Zähler 2606kWh Wärmemenge für Heizen und Warmwasser.
Strom laut internem Zähler 542kWh (nur einen Haushaltszähler kein sep. für WP, evtl. Rüste ich noch nach).
Gesamter Strom fürs Haus im Januar 920kWh.

EFH im Nov. eingezogen. 140qm Wfl. + 78qm Keller in therm. Hülle. Davon ca. die Hälfte beheizt auf ca 18 Grad. ENEV Haus mit Dämmwerten knapp um KFW55.
Keine Ahnung mit was ich mich da vergleichen soll und wie ich das bewerten soll.
Zumindest keine Totalkatastrophe denk ich...
 
T

T_im_Norden

Mitte Dezember bezogen
BWT, 150 m2 , enev mit leicht verbesserter Dämmung, zwischen 18 und 23 Grad im Haus.
November 1579 kw/h
Dezember 1666 kw/h
Januar 1671 kw/h

Zum direkten Vergleich aber auch nicht geeignet da die Außentemperaturen sicherlich unterschiedlich sind.

Zumindest lässt sich ein Gefühl dafür gewinnen was möglich ist.
 
face26

face26

@face26
warum nur die Hälfte beheizt ?
War etwas ungünstig ausgedrückt.

Der Keller hat "Hobbyraum", Werken, Flur, Abstell und HWR.
Flur/Hobby und HWR haben ca 18 Grad und entspricht ca der Hälfte. Die haben 18 Grad und sind auf dem Level beheizt. Rest hab ich nicht offen, haben aber geschätzt (nicht gemessen) 16 Grad.
Vermutlich Milchmädchenrechnung weil der Rest den ganzen Keller mitheizt.
Würdest Du die anderen Räume dann auch mit einem Mindestdurchfluss versorgen?
Bin mir noch unschlüssig wie ich mit dem Keller "umgehen" soll.
 
B

Bookstar

@face: bitte mit Bundesland vom Hausstandort angeben, da der Verbrauch von Norden bis Süden durch die unterschiedlichen AT locker um 50% abweichen wird (West/Ost spielt sicherlich auch eine Rolle).
 

Ähnliche Themen
03.03.2012Position KWL im unterirdischen Keller?Beiträge: 16
07.09.2018160m2 EFH in Holzständerbauweise am Nordhang mit KellerBeiträge: 100
01.07.2020Kalkulation EFH mit 175m² Wohnfläche, Keller und DoppelgarageBeiträge: 80
06.05.2020Wie HWR im Keller sinnvoll in die thermische Hülle?Beiträge: 15
30.09.2019200m^2 EFH für 4-5 Personen ohne Keller auf schmalem GrundstückBeiträge: 68
23.07.2015Haus ohne Garage und Keller? Ausbau Dachboden? Fresswarze?Beiträge: 85
08.02.2015Grundriss EFH, ca. 200qm ohne Keller - EinschätzungBeiträge: 176
10.08.2020Stadtvilla 180qm ohne Keller + DoppelgarageBeiträge: 16
31.03.2021Grundrissplanung EFH ohne Keller / 4 PersonenBeiträge: 57
05.02.2019Grundrissplanung für unser Einfamilienhaus EFH in SHBeiträge: 128

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben