LWWP aktueller Verbrauch und Daten

4,90 Stern(e) 44 Votes
T

T_im_Norden

Was im Ausweis steht kann allenfalls als Anhaltspunkt dienen, wenn alles richtig gerechnet und beim Bau auch so ausgeführt wurde.
 
L

Lumpi_LE

Wenn jetzt da jemand einen Ht von 0,2 stehen hat und der anderen einen von 0,3 kann man doch davon ausgehen, dass die Gebäudehülle im Fall 1 bessere Dämmwerte hat, oder?
Ja das kann man Annehmen, muss aber nicht unbedingt sein und muss auch wenig mit dem Heizverbrauch zu tun haben.
Fenster, Sonne, Wind, Innenraumtemperatur, Lüftungsverhalten, Nachbarbebauung hat alles größeren Einfluss als ein ht von 0,2 oder 0,5, ist aber schwer zu bewerten.
 
B

Bookstar

Heute mal ausgewertet die letzten 24h:

Außentemp ca. 1 Grad
benötigte Wärmemenge die letzten 24h: 90 kwh (Wasser und Heizung)
Stromverbrauch: 24 kwh

90/24= COP 3,75.

Das ist ja jetzt nicht komplett Banane, aber richtig gut ist es halt auch nicht für ein KFW55 Haus mit hochmoderner Luft-WP. Würde schon gerne über 4,x liegen.

Ich werde jetzt nochmal wenn es kälter wird einen neuen hydraulischen Abgleich durchführen, ich denke, dass es dort einen Kurzschluss gibt und somit unnötig Energie verpufft.

Aber ansonsten ist eigentlich alles bereits soweit optimiert.
 
A

Alessandro

könnt ihr mir mal sagen was eure UWP so an Leistung liefert?
Meine macht zwischen 11 und 18 Watt, was ich extrem wenig finde und mich zum Grübeln bringt.
Hab Angst dass das warme Wasser in den Leitungen "verhungert".
Ich weiß auch noch immer nicht, ob ich die UWP auf Konstant- oder Proportionaldruck einstellen soll wenn ich ERR verwende...
Aus den Links im www werde ich nicht schlau und jeder sagt was anderes :p
 
Z

Zaba12

Heute mal ausgewertet die letzten 24h:

Außentemp ca. 1 Grad
benötigte Wärmemenge die letzten 24h: 90 kwh (Wasser und Heizung)
Stromverbrauch: 24 kwh

90/24= COP 3,75.

Das ist ja jetzt nicht komplett Banane, aber richtig gut ist es halt auch nicht für ein KFW55 Haus mit hochmoderner Luft-WP. Würde schon gerne über 4,x liegen.

Ich werde jetzt nochmal wenn es kälter wird einen neuen hydraulischen Abgleich durchführen, ich denke, dass es dort einen Kurzschluss gibt und somit unnötig Energie verpufft.

Aber ansonsten ist eigentlich alles bereits soweit optimiert.
24kwh für die letzten 24h ist echt nicht gut. Ich gehe mal meine WP reseten und schau mir auch noch mal die nächsten 24h an.
Hatte gestern für 24h 21,6kwh overall.

Das lässt sich jetzt auch nicht mehr, mit 2 Grad mehr VLT und Keller beheizen erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bookstar

Nein es ist in meinen Augen auch nicht gut. Ich würde einen Wert zwischen 17 und 21 kwh erwarten. D.h. eine Effizienssteigerung um ca. 20%.
 
Zuletzt aktualisiert 26.06.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1771 Themen mit insgesamt 26563 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben