LWWP aktueller Verbrauch und Daten

4,40 Stern(e) 5 Votes
Waren glaube um die 150€ Inklusive Einbau.

Der Zähler zeigt den Gesamtverbrauch, wie viel ich da genau bezogen habe und wie viel von der PV kam, kann ich leider nicht sagen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
@Bookstar und wie sieht der Nov in Summe jetzt bei Dir aus?

Ich werde morgen die FBH einschalten, da das Holz nur ggf. für den Dez noch reicht und wir letzte Woche keine Sonne gesehen haben und nächste Woche auch keine Sonne in Sicht ist, um oben 1-2 Grad mehr die Zimmer aufzuwärmen. Bei aktuell -8 Grad (und in den letzten Tagen Minusgrade Nachts ohne Sonne am Tag) waren es im EG 22Grad und im OG 19 Grad. Weniger soll es nun nicht sein.
 
Wir haben seit dem 19.10. bis heute früh knapp 460kWh Strom verbraucht, am 1.11. hatte ich leider den Zählerstand nicht aufgenommen... Temperatur relativ gleichmäßig im ganzen Haus zwischen 22-23°.
 
Ja hattest Recht, der November hat massiv angezogen, hatten in der zweiten Hälfte beinahe durchgehend unter 0 Grad. Haben somit 548 kwh im November gebraucht, macht bei 0,21 Cent Strompreis = 115 Euro. Passt aufjedenfall.

Letztes Jahr haben wir 660 kwh in der Zeit verstromt und der November war fast 1 Grad im Durchschnitt wärmer. Trotzdem eine Reduktion von 17% ggü. Vorjahr erzielt.

COP 3,8 in der Zeit. Sicherlich gibt es Anlagen die über 4 schaffen, mir ist bewusst, dass ich nicht die TOP Auslegung habe. Aber zumindest verstecken muss ich mich nicht mehr :D. Und wir haben es überall sehr warm, mindestens 22,5 Grad, außer Schlafzimmer (18,5).

Sicherlich könnte ich die Heizkurve noch etwas runter fahren, den Holzofen aus Faulheit die letzten Wochen nicht mehr angehabt (muss erst Holz machen :D). Ebenso Wasser auf 50 Grad und viel Verbrauch.

Aber Komfort ist mir viel wichtiger, da ist es mir Wurst ob wir mehr verbrauchen :)
 
Oben