LWWP aktueller Verbrauch und Daten

4,90 Stern(e) 37 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Joa, wenn man davon ausgeht dass man an 365 Tagen im Jahr immer das WW mit PV machen kann ;) Außerdem geht dir in dem Moment auch die Einspeisung verloren. Wir zahlen 24,5Cent pro kwh und bekommen 10Cent, also ist die Differenz nur bei 14,5 Cent.

Im Sommer bei wunderbar warmen Wetter macht die WP das noch deutlich unter 1kw. Und gerade dann im Winter wenn es kälter ist hast halt eh tote Hose vom Dach oder meine modulierende Pumpe läuft durch. Der Unterschied zwischen einfach WW machen wenn es anfällt (WW 48°, 6K Hysterese) oder nur Mittags um 12 Uhr, wird in der Realität bei weitem nicht so groß sein. Unsere WW-Takte fallen zu 2/3 sowieso in den Tag und profitieren damit automatisch von der PV, wenn denn gerade Saft vom Dach kommt.
 
Leute wie sehen eure Verbräuche denn aktuell aus? Gestern 21 kwh verbraucht bei Mitteltemp -1 Grad. Ich glaube da hätte und hab ich früher locker 30 kwh verbraucht.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Außerdem geht dir in dem Moment auch die Einspeisung verloren.
Hab das schon öfters gelesen, jedoch verstehe ich die Aussage nicht. Ich kann nur das eine oder andere bekommen oder verlieren. Ich kann nichts verlieren, weil ich es durch den Eigenverbrauch nicht bekommen kann und umgekehrt auch. Alles was ich einspeisen kann ich nicht selbst verbrauchen, damit verliere ich auch keine „Gratis-kWhs“
 
Habe eine Hoval Luft Wasser Wärmepumpe und die dazugehörige Hoval zentrale Lüftungsanlage.
Spiele seit Wochen mit Einstellungen rum und bin jetzt zu einem soweit zufriedenstellenden Ergebnis gekommen.
Beheizte Fläche (Erdgeschoss, Obergeschoss, Keller ca. 360qm).
Bei Temperatur 21 Grad alle Räume und ungefährer Temperatur von -2 Grad habe ich einen Stromverbrauch von ca. 12-15 KW/h pro Tag mit dem ich sehr zufrieden bin.
Fahre aber auch eine extrem niedrige Vorlauftemperatur von 23,5 Grad und Rücklauf ca. 21,8 Grad und 16 Verdichterstarts pro Tag.
Die Temperatur wird überraschenderweise in jedem Raum erreicht ohne Sonneneinstrahlung (21-21,2 Grad), ausser bei zwei Räumen im Obergeschoss.
Da schaffe ich es nicht ganz, obwohl die Ventile auf Anschlag offen sind. Hat jemand einen Tip?
 
23.5 grad Vorlauf? KfW 40? Wie viele qm? Und die hoval ist doch eine Modulirende. Zu deine 2 räumen welche sind das? Hast du unter dem Ventil Mal geschaut? Man hat immer 3 Möglichkeiten den Durchfluss zu steuern.

1x am Taco selbst

Dann am Ventil, dazu brauchst du ein 4 Kant Schlüssel.

Oder das Grösste probleme dein Volumenstrom ist zu gering und der Wiederstand in den Leitungen zu hoch somit musst du die Räume eindrosseln um den 2 anderen genung Wärme zu geben.
 
Oben