Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
78
Gäste online
690
Besucher gesamt
768

Statistik des Forums

Themen
29.533
Beiträge
380.172
Mitglieder
47.185

Lunos e² - Erfahrungen zu dez. Lüftung gesucht

4,00 Stern(e) 6 Votes
Ich hab mir jetzt unsere Lüftungsberechnung mal genauer angesehen... EG ist kein Problem, da genügt tagsüber Stufe 1und nachts Stufe 3 völlig.
Oben sieht es schon anders aus - da müssten wir fast den ganzen Tag Stufe 3 laufen haben :-( Also werden wir tagsüber jetzt auf 3 hoch schalten, nachts evtl auf 1 und zusätzlich 2x lüften (mache ich abends ohnehin, morgens meist auch kurz, weil der Sauerstoff dann auch knapp scheint).
Aber gut zu wissen, dass das auch wirklich notwendig ist und wir uns das Stoßlüften im EG dann eher mal sparen können.

Trotzdem schade, dass es nicht so ausgelegt wurde, dass die Schlafebene nachts ohne oder mit niedrig eingestelltem Lüfter auskommt...
 
Es gibt für die Nachrüstung mittlerweile ganz tolle dezentrale Geräte die über Funk funktionieren. Sie laufen sehr leise und zuverlässig. Da spart man sich die Verdrahtung untereinander, da die Regelung im Gerät verbaut ist muss man nur einmalig 230 V zuführen.
Toll noch das man Sie auch über das heimische WLAN Netz betreiben kann. Dafür gibt es dann eine kostenlose App vom Hersteller.
 
Ich plane auch gerade einen Neubau mit Lunos e² zu bauen. Da ich auch einige Pläne mit knx habe, besteht die Frage wie ihr eure Luno²-Lüfter mit knx gekoppelt habe. Ich vermute die Zentrale Steuerung der Lüfter muss dann in den HAR verlegt werden, aber welche Module werden dort verwendet?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
bei allem was man hier liest sind die Meinungen über Lunos ja sehr geteilt...
Kennt sich zufällig jemand mit der Alternative von Beck und Heun aus?
Airfox One
 
Hallo zusammen,

wir haben auch vier Lunos e2 Paare im Haus von 2014 verbaut. Einer hat auch deutliche Kratz- bzw. Klackergeräusche, vor allem beim anlaufen. Da der aber im wenig genutzten Dachgeschoss verbaut ist, läuft er erst mal weiter. In den Schlafzimmern haben wir die Geräte Nachts ausgeschaltet, da wir vor allem das Anlaufgeräusch als störend empfinden. Zusätzlich sind die Außengeräusche wie fahrende PKW und Passanten die sich unterhalten ein Thema, das ich jetzt angehen will. Dazu plane ich die "Schallschutzaußenhaube" 1/HWE für außen einzusetzen. Für Innen überlege ich noch, was sinnvoll und machbar ist. Die Innenhaube 9-IBS mit ca. 8cm Tiefe ist aus optischen Gründen und auch preislich nicht unbedingt mein Favorit.

ich habe vor ca. 4 Wochen an einem e² Lüfter (im Kinderzimmer) eine Außenblende und den Innenschaumstoff
Meinst Du mit dem Innenschaumstoff das Lunos Schalldämmset 9/SW? Oder gibt es da noch etwas anderes?

Und hat jemand noch andere Ideen, was man für einen 160mm-Lüfterkanal als Schallschutz machen könnte?

Viele Grüße
Markus
 
Guten Morgen Markus,
...Geräte Nachts ausgeschaltet, da wir vor allem das Anlaufgeräusch als störend empfinden.
ich hatte mir vor zwei Jahren den AIRCO2NTROL MINI CO2 Monitor von TFA gekauft. Der misst den CO2-Gehalt in der Raumluft in ppm. Bei Lüftung aus und geschlossener Schlafzimmertür war die Ampel morgens rot, bei geöffneter Schlafzimmertür gelb. Ich habe ein günstiges Online-Angebot der Innen-Schallschutzhauben gefunden und bin froh, diese gekauft zu haben. Die vier vorher verbauten Standardkunststoffdeckel („Blender“) mit aberwitzig schlechtem Schallschutzeffekt habe ich auf dem Kleinanzeigenmarkt flott vertickt. Von Oktober bis Ostern läuft meine Anlage seither 24/7. Akustisch wirken die Hauben erwartungsgemäß und die niedrigste Stufe ist nachts wirklich kaum wahrnehmbar. Morgens wird 2x hintereinander lang die Funktion Stoßlüften genutzt, abends (und nun auch tagsüber während des Home Office bei Bedarf. Manchmal reicht auch die Südbalkontür. Sämtliche Wohnungstüren sind wegen des Push-Pull-Prinzips und bewusst weggelassener unterer Türspalte (Vermeidung Durchzug bei Starkwind) nahezu permanent offen, lediglich bei Sturm geschlossen. In der Nichtheizperiode bleibt die Anlage aus, Ausnahme: extrem heiße Tage.
Zusätzlich sind die Außengeräusche wie fahrende PKW und Passanten die sich unterhalten ein Thema, das ich jetzt angehen will. Dazu plane ich die "Schallschutzaußenhaube" 1/HWE für außen einzusetzen. Für Innen überlege ich noch, was sinnvoll und machbar ist. Die Innenhaube 9-IBS mit ca. 8cm Tiefe ist aus optischen Gründen und auch preislich nicht unbedingt mein Favorit.
Die äußeren Schallschutzhauben hatte ich auch in Erwägung gezogen. Ich wohne jedoch in einer verkehrsarmen Tempo-30-Zone und die einzigen morgendlichen Störer sind Müllabfuhr und Linienbus, kaum PKW‘s.
Und den jährlichen Service nicht vergessen.
 

Ähnliche Themen
02.08.2018Ist KNX die Zukunft?Beiträge: 575
07.07.2017Erfahrungen mit dezentraler KWL?Beiträge: 13
15.11.2019Integralgerät Stibel Eltron LWZ 504 mit zentraler ZuluftBeiträge: 75
02.03.2016WRL bzw. (dezentrale) WRL - Ja oder nein? Vor- und Nachteile?Beiträge: 40
14.11.2019Dezentrale KWL planen und vorbereitenBeiträge: 10

Oben