Lüftungsanlage in EFH ohne Wirkung = Planungsfehler?

4,90 Stern(e) 23 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Die elektrischen Vorheizregister sind jedoch eine schnelle und einfache Methode der Hersteller sich aus der Affäre zu ziehen. Diese sollten eigentlich verboten werden. Da gibt es im Bezug auf den Spareffekt bessere Methoden da passiv, aber diese verteuern die Anlage und aus dem Grunde sind diese eher selten. Da der Hauskäufer/Hausbauer/GÜ ja immer nur auf den Preis schaut.
Ja, ich habe mich leider nicht sehr viel mit der Thematik im Vorfeld des Baus auseinandergesetzt. Ich habe auch erst wärend der Bauphase vom "Luftbrunnen" erfahren. Wenn ich davon vorher gewusst hätte, wäre der auf jeden Fall integriert worden!
 
Wenn du die Pumpe in der Therme auf Autobetrieb hast steigt meistens auch die Pumpenleistung wenn es kälter wird. Das braucht dann mehr Strom.
Das kann natürlich so sein - ich habe davon leider keinerlei Ahnung und so, wie ich den Installateur einschätze, hat er auch keine. Ich hoffe also auf den Wolf Außendienst am 18.2. und schreibe das mit auf "die Liste"
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ok, wie ich bereits vermutet habe, hatte ich einen Verdrahtungsfehler bei den Strommess-Steckdosen - Da war die Lüftung hinter die Heizung geschaltet - das macht natürlich (keinen) Sinn o_O
Die Heizung verbraucht also nicht übermäßig Strom. Laut der App evtl. 15-20% mehr als sonst, was ja vollkommen in Ordnung ist. (ca. 0,8kWh pro Tag)

Umso mehr ärgere ich mich über den Stromverbrauch der Lüftungsanlage. :mad: Man hätte ja nur mit einem Luftbrunnen oder Ähnlichem arbeiten müssen, dann wäre dieses Problem wohl mehr oder weniger Geschichte. Jetzt verbraucht die KWL im Moment gut 800-1000Watt im Betrieb (bei -12°C Außentemperatur). Ich habe mal die Durchflussmenge bei Normbetrieb wieder auf (die Werksseitig eingestellten) 150 m³/h eingestellt, in der Hoffnung, dass die Luftqualität darunter nicht allzu sehr leidet, aber das wird mir der Luftqualitätsmesser schon sagen... Und die eigene Nase dürfte das auch "anzeigen"

Angehängt auch nochmal der Stromverbrauch, der halt enorm gestiegen ist, seitdem es draußen unter 0°C sind
lueftungsanlage-in-efh-ohne-wirkung-planungsfehler-470983-1.png
 
Damit hast du ein Projekt für den Sommer.
Leider wird das bei mir nicht so einfach: Die KWL steht auf dem Dachboden und wir haben überall Fussbodenheizung. Durchs Haus zu kommen wird also schwer. Man müsste also irgendwie durch die Garage über die Außenwand kommen und da gehe ich davon aus, dass über die Länge der Verbindung sich die "Luftreinigungs- Temperiereffekte" wohl minimieren und wenig Erfolg versprechen. Das ist halt einfach nicht mit eingeplant worden und der Sanitärinstallateur kennt sowas z.B. auch gar nicht.
 
Oben