Statistik des Forums

Themen
29.893
Beiträge
343.379
Mitglieder
45.446
Neuestes Mitglied
Matikus

Lieferung Zimmertüren mit fast einem Jahr Verspätung

4,40 Stern(e) 5 Votes
Hallo,

wir haben in 10/2018 unsere Zimmertüren beim Schreiner in Auftrag gegeben und mündlich die Zusagen erhalten, dass sie bis zum Einzug Mitte 12/2018 eingebaut sind. Die letzte Tür wurde erst in diesem Jahr 08/2019 eingebaut. Es mussten zwischenzeitlich schon 3 Zargen ausgetauscht werden, bei denen sich der Lack löste und es gab diverse Nacharbeiten. Wir haben Anfangs fast im Wochentakt Termine mit dem Schreiner vereinbart, die nicht eingehalten wurde - meist tauchte er ohne Entschuldigung nicht auf oder hat eine halbe Stunde vorher abgesagt. Am 16.06.19 haben wir im ein Einschreiben geschickt mit einer Frist bis zum 05.07. und dem Auftrag die letzte Tür und die letzte verkratzte Zarge auszutauschen. Passiert ist das erst in 08/2019.

Jetzt habe ich gerade die Schlussrechnung aus dem Briefkasten gefischt. Die Hälfte hatten wir nach der Bestellung angezahlt. Welche Rechte habe ich denn hier die Rechnung zu kürzen und um wieviel? Kann mir da jemand weiterhelfen?

Vielen Dank und viele Grüße
 
Du bist lustig . Hat er den alle Restarbeiten zu 100% erfüllt ? Kürzen nur wenn die Qualität nicht stimmt . Ansonsten ist euch etwas zu schaden gekommen ?
 
Was genau ist jetzt an mir lustig? Ja, es sind alle Türen eingebaut, allerdings noch ein paar kleine Macken an einigen Türrahmen, da will er angeblich nochmal kommen und vor Ort ausbessern.

Ich hab doch ganz sachlich gefragt ob ich ein Recht habe zu kürzen, wenn nicht ist das so - aber kein Grund sich über mich "lustig" zu machen. Und ja, ich fühle mir da bei der Aussage auf die Füße getreten!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Dann würde ich einen angemessenen Betrag für das Ausbessern der letzten Macken einbehalten und erst zahlen wenn es erledigt wurde.
Je nach Größe der Macke und Wert der Türrahmen vielleicht einen Betrag zwischen 50 bis 150 Euro pro Türrahmen.

Ansonsten solltest/darfst du nichts ohne Rücksprache einfach so kürzen. Wenn du mit dem gesamten Ablauf jedoch unzufrieden bist, würde ich mit dem Schreiner ins Gespräch gehen.
 
Was genau ist jetzt an mir lustig? Ja, es sind alle Türen eingebaut, allerdings noch ein paar kleine Macken an einigen Türrahmen, da will er angeblich nochmal kommen und vor Ort ausbessern.

Ich hab doch ganz sachlich gefragt ob ich ein Recht habe zu kürzen, wenn nicht ist das so - aber kein Grund sich über mich "lustig" zu machen. Und ja, ich fühle mir da bei der Aussage auf die Füße getreten!
Nicht du sondern dein Vorgehen ist lustig ! Solange nichts zum Lieferverzug fixiert war „ wenn dann und dann Betrag x“ ist nicht zu kürzen . Und man hat in Deutschland ein Recht zur Ausbesserung . Ansonsten paar Euro wegen den Macken einhalten. Ob der Schreiner dann noch kommt wage ich zu bezweifeln
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben