Tags dieser Seite in anderen Beiträgen

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
109
Gäste online
1.058
Besucher gesamt
1.167

Statistik des Forums

Themen
30.367
Beiträge
399.532
Mitglieder
47.727

Leben auf dem Dorf - tierische Besucher

4,00 Stern(e) 13 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Dein Hühnervergleich ist übrigens wunderbar, einem Arbeitskollegen hat ein Marder in einer Nacht 30 Hühner gekillt. Im Stall und trotz Zaun. Oh wunder. Hat der Marder die Verbotsschilder wohl nicht beachtet.
Das zeigt doch nur die Unfähigkeit des Stallbauers.

Was ist mit den restlichen wilden Raubtieren? Alle ausrotten? Füchse, Luxe, Marder - lass uns alles killen. Insekten braucht ja auch keiner, Vögel machen nur Lärm und überhaupt stört dieses Grün die Ästhetik der Skyline. Da hab ich gute Nachrichten für Dich, die Menschheit arbeitet dran.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich wär dafür, Wölfe und Marder zu bejagen. Wölfe gehören hier gar nicht her.
Und die sog. Naturfreunde sind oft ziemlich bigott. Hier hat der Nabu ein Vogelschutzgebiet. Da brüten die Vögel und der Fuchs bedient sich da auch gern. Oooo, der heilige Vogel ist gefährdet, jagt den Fuchs, jagt ihn. Sie lassen ihn da tatsächlich bejagen, aber wehe ein Fischer killt den Kormoran. Der heilige Kormoran....
 
Wer denn alle?
Wir haben hier auf'm Dorf jede Menge Hühner und jede Menge Marder. Alle leben noch. Also sorry, aber irgendwas macht Dein Freund falsch.
Fressen die Marder bei euch vegan oder wie? ;)

@Nordlys
Es sind ja gleichermaßen die Naturfreunde, die gerne Produkte mit Biolabel im Supermarkt kaufen. Aber der Kleinbauer, mein Schäfer, sei der Dummkopf. Den Zaun mit Selbstschussanlage kann er aber gar nicht leisten. Wer das kann? Der Massentierhalter. Weniger Fläche pro Tier und mehr Tiere in einer Anlage. gleich weniger Kosten für Sicherungsmaßnahmen pro Tier. Ein Stall mit Vereinzelungsanlage, Kunstlicht und Klima ist wohl leichter vor Wölfen zu schützen.
Ein kleiner aber feiner Zielkonflikt.
 
Oben