Statistik des Forums

Themen
28.180
Beiträge
311.301
Mitglieder
44.239
Neuestes Mitglied
Maras27

Leben auf dem Dorf - tierische Besucher

3,70 Stern(e) 9 Votes
Ich habe denselben Beitrag voller Irritation gelesen, aber anders verstanden.
Ich habe die Worte als Kritik verstanden, die Wolfsphobie sei quasi "dasselbe in grün" wie Antisemitismus: der Wolf habe nur unsere Schafe im Sinn, so wie der Jude hinterhältig sei und der Moslem den Sprengstoffgürtel unter dem Kaftan trüge.

Auch Wolf hat es, aber nicht in unserem Spaziergehforst.
Spaziergehforst, so ein Blödsinn. Auch wenn die industrielle Landwirtschaft die Trennung von Milchbauern und Ackerbauern exerziert: das muß man nicht mit getrennten Tierwäldern und Pflanzenwäldern kopieren wollen. "Spaziergehforste" heißen Parks und gehören dahin, wo die Städter sind: in die Stadt. Der klassische Landforst aka Wald mag partiell Gehege haben, ist im Ganzen aber natürlicherweise ein Koexistenzraum von Flora und Fauna, wo wir Menschen nur zu Gast sind (und nicht anzusagen haben, wie es da lang geht).
 
Wölfe sind scheue Tiere und meiden den Menschen. Deshalb gibt es auch wenig Bilder

Verliert der Wolf die Distanz muss er rausgenommen werden. Sollte es in Deutschland mehr Wölfe geben wird es ähnliche Berichte geben wie in Bärengebieten. Ersetze Bär durch Wolf
- Bär griff Camper an. Diese bewährten ihre Essen im Zelt und nicht in den vorgesehenen Behältern auf
- Touristen fütterten Bär. (Ist ja niedlich. So plüschig, die Augen etc.) gefütterte Bären sind tote Bären.
- Fotograf wurde tödlich verwundet. Er kam dem Bärenkind zu nah

Bei uns in der bayrischen Rhön gibt es 1 Standorttreue Wölfin im Biosphärenreservat und den neuen (inoffiziell ist der nicht neu. Buschfunk vom Truppenübungsplatz sagt der ist schon 2 Jahre da)
Gerissene Schafe bisher keine.
Die Schäfer haben Schutzhunde bekommen und Zäune (ob die helfen?)

Zumindest muss man bei uns nicht erst ins Klo schauen ob dort eine giftige Spinne oder Schlange ist, bevor man sich setzt. Da ist der Wolf mir lieber

So eine rennende Herde Wildschwein macht mir mehr „Angst“ als der Wolf. Vermutlich sterbe ich ehr an einen Herzkasper weil ich wieder über ein Reh stolper. Die einfach am Tag über unser Firmengelände bummeln, in der Ecke ruhen etc.

Ich bleibe bei Abwarten und schauen wie sich das entwickelt. Bejagt sind die schnell.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Ein schönes Bild von 11ant. Die Bescheidenheit, sich selbst als Gast in gewissen Arealen zu sehen, fehlt mir im Selbstbild mancher.

Außerdem ist die Angst des Menschen selten an die Größe der Gefahr gekoppelt. Almkühe haben schon Menschen angegriffen, schwer verletzt, Hunde getötet. Trotzdem latschen wir über deren Weiden und genießen die einzigartige Kulturlandschaft beim Bergwandern, haben keine Angst. Ergo: Angst ist kein guter Ratgeber.
Wenn der Bauch es nicht hergibt, muss man halt den Kopf benutzen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Wenn der Bauch es nicht hergibt, muss man halt den Kopf benutzen.
Na, das sagt sich leicht. Auch wenn mir die Angst vorm Wolf völlig schleierhaft ist, so ist es doch nahezu ausgeschlossen, die mal eben mit Verstand zu therapieren, fürchte ich.

Ich für meinen Teil würde mich jedenfalls riesig freuen, überhaupt mal einen zu Gesicht zu bekommen in meinem Leben. Das gleiche gilt für Wildkatze, Lux & Co. Vielleicht schaff ich mir ein paar Schafe an? :D
 
Lux und Wildkatze sieht man im Tierpark schon kaum.
In freier Wildbahn da muss die Population noch massiv ansteigen
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben