Statistik des Forums

Themen
30.832
Beiträge
363.805
Mitglieder
46.051
Neuestes Mitglied
Jad1234

Leben auf dem Dorf - tierische Besucher

3,80 Stern(e) 10 Votes
@Nordlys Ich bezweifle, dass Du überhaupt erfasst, was ich sagen will.
Deswegen noch mal von hinten durch die Brust usw.: Du bist der Meinung, dass alles was nicht Deine Spezies ist, weniger Recht auf Land und Leben hat? Wie kommst Du nur darauf? Wie arrogant ist das denn?
 
So ein Quatsch mit „Willen aufzwingen“.
Es geht um einen Diskurs, der kommt zu einem Ergebnis und dann bleibt der Wolf irgendwo oder eben nicht. In diesem Diskurs haben wir unterschiedliche Positionen, das ist nichts Persönliches.
Wir wohnen in der Nähe eines Braunkohle Tagebau Gebietes. Einigen Menschen wird nach wie vor aufgezwungen ihre Häuser zu verlassen, weil eine Mehrheit den Kohlestrom noch will. Aus meiner Sicht ist es Wahnsinn mit der Braunkohle so weiter zu machen. Ich beteilige mich am Diskurs, käme aber im Ansatz nicht auf die Idee jemanden eine andere Haltung dazu abzusprechen, nur weil er nicht in einem Abbaugebiet wohnt.
Wir fahren unter dem Strich extrem gut mit unserer Art und Weise uns zu organisieren. Vieles hätte ich gerne anders und aus meiner Sicht besser, also beteilige ich mich. Das machst Du eben in Sachen Wolf. Ist gut so. Persönlich zu werden ist da nicht zielführend.
 
Die Mehrheit will auch in erreichbarer Nähe „Natur“ zu Erholungszwecken. Die Mehrheit will Hähnchen für vier Euro und findet Massentierhaltung doof. Die Mehrheit will grünen Strom, aber keine Stromtrassen vor der Haustür. Die Mehrheit weiß, dass unser Konsum unerreichbar für die Welt ist und macht weiter.

Die Mehrheit ist doppelmoralisch. Oft dumm. Demokratie funktioniert ja nicht, weil die Mehrheit wirklich was zu sagen hat (hat sie nicht), sondern weil man ihr das Gefühl gibt es wäre so. Ob die Welt besser wäre, wenn es immer nach der Mehrheit ginge, ist zu bezweifeln. Vor allem aus Sicht der Minderheit.

Ich glaube, der Wolf ist Minderheit.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Recht auf Leben. Ja, wenn der Löwe auf den Wildhüter losgeht hat sein Kamerad alles Recht, den Menschen zu retten und das Tier zu töten.
Recht auf Leben, ja auch die Maus hat es, aber nicht in meiner Küche. Auch Wolf hat es, aber nicht in unserem Spaziergehforst.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Auch Wolf hat es, aber nicht in unserem Spaziergehforst.
Die Tiere sollen weg, weil Du Angst beim Spaziergang hast? Nee, ich hab da eine andere Sicht.

Ich habe in einer Gegend mit Berglöwen gewohnt. Wie Wölfe scheuen diese Tiere den Menschen. Die wenigen, die die Scheu langsam verloren wurden herausgenommen. Jeder wusste, das das keine Schmusekater sind. Das reichte.

Nimmst Du am Straßenverkehr teil? Ist viel gefährlicher.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben