Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
112
Gäste online
800
Besucher gesamt
912

Statistik des Forums

Themen
31.126
Beiträge
378.442
Mitglieder
46.844

Leben auf dem Dorf - tierische Besucher

4,00 Stern(e) 13 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Ich wollte keine politische Debatte und Beleidigungen auslösen.

@pffreestyler
bei dem Baumbestand wird das schnell möglich sein.
 
Thema Wolf: Ich halte die Panik vor Wölfen für völlig übertrieben. Man stellt sich eben einfach darauf ein. Die Angst vor den Tieren wird uns naturentfremdeten Menschen allzu leicht mit drastischen Bildern eingehämmert. Lasst nicht mit Eurer naturentfremdeten Phantasie spielen. In der Praxis ist es erheblich gefährlicher einer schlecht gelaunten Wildsau mit Jungen oder einem rolligen Stier zu begegnen als einem hungrigen Wolf. Nur sind unsere Assoziationen dazu anders. Gegen Wildschweine wettert kein Städter. Schäfer und Landwirte müssen aufgeklärt werden und brauchen ggf. Unterstützung für initiale Maßnahmen.
In Deutschland sterben jährlich mehr als 60000 Menschen an den Folgen von Alkoholismus. Habt Ihr Angst vor Rotwein?
Ich bin sicher nicht der mutigste Mensch unter der Sonne und habe bei der Begegnung mit großen Tieren ordentlich Respekt. Nur ist das doch kein Grund prinzipiell heimischen Arten den Lebensraum zu versagen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
So eine Wildsau hat schon Masse und ist erstaunlich schnell. Wenn die mal rennt im 90 Gradwinkel weglaufen. Die kann nur gerade aus.

Ich bin einfach gespannt wie es weiter geht mit den Wölfen in unserer Region
 
Schäfer und Landwirte müssen aufgeklärt werden und brauchen ggf. Unterstützung für initiale Maßnahmen.
Von wem denn? Von den Suburbians mit den Granitgärten? Von den Ökos in den Altbauwohnungen? Von Freitags Schuleschwänzern? Haben wir sonst noch irgendwelche Städter oder Abiturienten vergessen, die denen auf dem Dorf sagen, wie das Leben geht?

Frage: Was gewinnt hampshire damit, dass es in Eggesin Wölfe gibt? Was bringt ihm das? Warum müssen die in Eggesin aufgeklärt werden, dass es toll ist,mit Wolf zu leben, weil hampshire irgendwo in NRW das toll findet? K.
 
Niemand sagt was von „toll finden“.
Außerdem haben wir in NRW den Wolf schon, konkret auch hier im Pott, direkt vor meiner Haustür, in den Wäldern, in denen ich spazieren gehe.

Finde ich das toll? Nein. Soll er deshalb abgeschossen werden? Nein.

Überall auf der Welt arrangieren die Menschen sich mit Raubtieren. Schäfer gibt es auch da, wo noch ganze Rudel sind. Menschen wohnen, wo es Bären gibt, Giftschlangen, etc. pp. Nirgendwo wird offiziell versucht, das auf Null zu bringen.

Es ist doch kein Stadt vs. Land. Es sollen auf einmal lieb gewonnene Gewohnheiten geändert werden, das macht der Mensch nicht gerne und der Deutsche zweimal nicht.

Füchse und Marder werden auch nicht bis zur Ausrottung bejagt, und sie reißen Nutzgeflügel seit Menschengedenken. Aber Schafe... da hört der Spaß auf.

Wird Lamm und Wolle in Zukunft etwas mehr kosten. So what?
 
Oben