Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
35
Gäste online
776
Besucher gesamt
811

Statistik des Forums

Themen
30.307
Beiträge
398.084
Mitglieder
47.694

KWL Hersteller - Welche sind empfehlenswert und wo planen lassen?

4,30 Stern(e) 4 Votes
Moin,
die Größe passt für uns, die Anlage läuft bei uns ohnehin dauerhaft bei nur 175 m^3/h. Das bedeutet bei unseren etwa 650 m^3 Rauminhalt des Hause, dass etwa alle 220 min die Luft im Haus komplett getauscht ist. Das reicht um im gesamten Haus die Luft permanent angenehm und frisch zu halten. Wir machen allerdings im Bad nach dem Duschen auch für ein paar Minuten das Fenster auf und erwarten nicht, dass die Anlage die Luftfeuchtigkeit des Duschens komplett alleine rauslüftet. Ansonsten sind bei uns Fenster und Türen eigentlich immer zu.

Wenn du wesentlich höhere Luftwechselraten haben willst, ist es nicht damit getan, einfach nur ein größeres Gerät im Keller an die Wand zu nageln. Du wirst auch deutlich mehr Rohre und Auslässe brauchen damit zu weder Geräusche noch Zugluft hast.

Viele Grüße,

Andreas
 
Wir machen allerdings im Bad nach dem Duschen auch für ein paar Minuten das Fenster auf und erwarten nicht, dass die Anlage die Luftfeuchtigkeit des Duschens komplett alleine rauslüftet. Ansonsten sind bei uns Fenster und Türen eigentlich immer zu.
Die Zehnder erkennt auch, wenn du duschst, bzw. wenn es erhöhte Feuchtigkeit im Haus gibt. Dann schaltet sie für eine gewisse Zeit auf Volllast.

Wir sind zufrieden. Haben aber auch nur 150m². Ich würde aber immer wieder zu dem Gerät greifen (oder eine Nummer größer, falls nötig).
Vergiss die Internet Schnittstelle nicht! Diese musst du für (ich meine) 100€ dazu kaufen. Diese wird per LAN dann angeschlossen. (Also Lan Anschluss am Aufstellungsort nicht vergessen...)
Dann hast du JEDERZEIT zugriff auf alle Daten und Einstellungen der Anlage. Ist ganz interessant alles! Und man kann einiges umstellen, optimieren, Zeitpläne erstellen usw.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hi,

Die Zehnder erkennt auch, wenn du duschst, bzw. wenn es erhöhte Feuchtigkeit im Haus gibt. Dann schaltet sie für eine gewisse Zeit auf Volllast.
Jupp, sowas kann man machen. Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, weil wir nicht wollten, dass man im Wohnzimmer im "Durchzug" sitzt, bzw, das Rauschen der Lüftung hört, nur weil es im Bad feuchter ist. Ist aber Geschmackssache.

Lan Schnittstelle musst du in der Tat dazu kaufen. Ist ein Anschlussmodul, dass du noch mit 4 Adern verbinden musst. Hat glaube ich damals etwa 150 € gekostet. Ist aber kein Muss, nur ein nice to have. Imho sollte man an so einer Anlage nicht groß herumspielen müssen. Einmal einstellen und dann vergessen, ähnlich wie die Heizung.

Viele Grüße,

Andreas
 
Oben