Statistik des Forums

Themen
30.901
Beiträge
365.399
Mitglieder
46.102
Neuestes Mitglied
Bochum2019

KWL für Neubau Rohrverlegungen

3,80 Stern(e) 5 Votes
Hallo zusammen,

wir bekommen diesen sommer unser grundstück und wollen bis Oktober/November die Planung abgeschlossen haben.

Eckdaten:
170 QM² Wohnfläche in einer Villa ohne Keller und in einem Pauschalangebot wurde 3 Zuluftventile EG/DG und 3 Abluftventile EG und 2 DG. Vorgeschlagen wurde eine "ValloPlus 350 MV".

Nun stellen wir uns die Frage wie wir die Rohre für die KWL(Eigenleistung)am besten verlegen sollen und hätten hier gerne ein paar neutrale Meinungen dazu:

Es wird eine (Stadt)-Villa ohne Keller. Die Decken im EG sollen sowieso abgehängt werden, da wir hier Spots und LED haben möchten und diese auch beliebig erweitern wollen in der Zukunft. Das gilt für Wohnzimmer, Esszimmer, Küche und das WC -> ergo gleich Flur mit abhängen und alles ist in Butter.

Nun hab ich gelesen das die KWL statt in die filigran decke, in die bereits abgehängte decke verlegt werden kann mit jeweils Durchführungen in den Boden des OG.

Hier stellst sich mir folgende Fragen:

1. Geräuschentwicklung hörbar, wenn die Rohre nicht einbetoniert sind?
2. Macht sowas überhaut sinn?
3. Muss ich dann ja in die Wände löcher bohren und die Rohre in die entsprechenden räume zu verteilen -> Würde es hie nicht eine Geräusche übertragen von Raum zu Raum geben?

Im OG selbes spiel mit der Abgehängten Decke und der Rohrverteilung über die Räume. Rohr würden über einen Schacht HW <-> Badezimmer im OG verlaufen.

Was wäre das Optimale in einem Neubau? Filigran decke und in die Wände reinfräsen? (24 cm Porenbeton, 17.5 KS Innenwände) oder was ganz anderes?

was ich nicht möchte ist diese auf den Dachboden zu führen und durch die Dämmung durch bzw. Rohre dann Dämmen etc pp.

Gerne viele Anregungen https://www.bauendesforen.de/styles/uix/xenforo/smiliesVB/smile.gif

Was mir noch eingefallen ist, der HW-Raum grenzt an die Garage an, ist es möglich/sinnvoll(auch Technisch ( Leistung etc) die Ab/Zuluft Rohre durch die Garage zu legen und Sie quasi Seitlich rauszulassen? wäre so um die 5 Meter, würde da was gegen Sprechen (Rohrdurchbruch für den Zentralstaubsauger in die Garage würde eh gemacht werden müssen? Hintergrund ist, da wir zur anderen Hausmauer einen Vorraum haben werden und dort kein Durchbruch möglich ist.

LG
Mateo
 
der schacht im bad nimmt nur platz weg. du kannst die Betondecke mit Aussparungen bestellen (übrigens auch für deine spots)

dann legst du die rohre vom EG ins OG und verteilst die dann auf der Betondecke im OG, einmal durch die löcher nach unten für Belüftung EG von decke und einmal durch den Estrich nach oben für Belüftung OG von boden.

damit sparst du dir einen kasten im Bad im OG und alles wird dann mit Estrich übergossen.
 
Mit dem Schacht meinte ich eher die Verteiler, für die es auch die Aussparung geben wird.
Ja klar kann man das mit den Spots so machen, aber nachträglich ist man weit offener für Neuinstallationen würde ich meinen und die Aussparungen kosten auch was.

Das hab ich mir auch so überlegt:
Fundament, Filigran decke (in EG so wies OG) Verlegen, nun wie kriege ich aber nun die Rohrleitungen Quasi in die Decke des OG´s ohne über den Dachboden zu müssen, also die Rohre zu Isolieren etc pp.?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
die rohre für EG und OG liegen beide in der Betondecke zwischen EG und OG und zwar AUF der Decke und UNTER dem Estrich OG. Die liegen da in der Dämmung, auf den Stromkabeln, unter der FBH. Und die zwischenräume werden mit schüttdämmung gefüllt. und oben drauf kommt Estrich.


und im OG geht die Lüftung über den boden.

im EG über die Decke. Und damit die DURCH die Betondecke geht, sollen die im werk da schon Aussparungen lassen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
das ist mir schon klar worauf du hinaus willst, d.h. ich würde im EG keine BODEN Einlässe haben, sondern nur die in der decke -> gibt es hier vor-/nachteile?

Im OG wären es nur im Boden und NICHT in der Decke (Dachstuhl) -> gibt es hier vor-/nachteile?

Grundsätzliche frage, warum dann noch den kram in den Estrich packen? Ich mein wenn die im OG aus dem Boden kommen sollen, könnte man die doch gleich mit in die Decke einplanen/verlegen, wo eh schon die Rohe für die Deckenventile zum EG verlegt sind?

Dann hätte ich die Leerrohre für Elektrik und die Rohre für die KWL in der Decke und hätte nur noch die Fußbodenheizung im Estrich?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
er schreibt ja er will die Rohre in die abgehängte Decke packen - hast du sowas überhaupt? Eher unüblich.
Viele Wege führen nach Rom.
Wir haben die Rohre fürs EG in der EG-Decke und die fürs OG auf der EG-Decke. Alles in die Decke hätte nicht funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben