Bankkredit Privatdarlehen Renovierungskosten realisierbar Plan

3,70 Stern(e) 10 Votes
Hallo,

mein Partner und ich. 27 und 24 Jahre alt, Nettogesamteinkommen 4.100 € möchten ein 2 Familienhaus erwerben.
Dieses Haus würden wir für 360.000 Euro erhalten, geplante Renovierungskosten von 45.000 Euro. Notar und GeS noch zusätzlich. Die zweite Wohnung soll nach Abschluss der Renovierung vermietet werden (4 Zimmer 90 qm)
Eigenkapital würden wir 50.000 Euro als Privatdarlehen vom Schwiegervater erhalten.
Laut Bank realisierbar.
Frage ist jetzt:
Wir würden das Privatdarlehen eigentlich gerne schnellstmöglich zurückzahlen und würden es mit in den Kredit hineinrechnen wollen. Ist sowas generell möglich? Oder Betrug? (Quasi Finanzbedarf 480.000 -> Bankkredit 430.000)
Andere Idee wäre seine Eltern in die 2.te Wohneinheit zu holen, und somit quasi Wohnerlaubnis = Kreditabzahlung für eine gewisse Anzahl an Jahren.

Da der Schwiegervater eigentlich selbst noch kaufen will, können wir nicht sagen, wann er die 50.000 Euro zurückbraucht. Daher wissen wir nicht, ob eine Ratenrückzahlung möglich wär.
Ist das komplett hinrissig oder gibt es eine Möglichkeit unseren Traum zu realisieren.
Renovierungssachen sind alles kein Thema, das ist alles tragbar und machbar und geplant.
 
Laut Bank realisierbar.
Frage ist jetzt:
Wir würden das Privatdarlehen eigentlich gerne schnellstmöglich zurückzahlen und würden es mit in den Kredit hineinrechnen wollen. Ist sowas generell möglich? Oder Betrug? (Quasi Finanzbedarf 480.000 -> Bankkredit 430.000)
Hä? Oben sagst du, die Bank kennt den Plan und findet es realisierbar.

Richtung Täuschung geht es nur, wenn du die Rückzahlung des 50.000er Darlehens verschweigst, aber die Bank wird womöglich eh Fragen, woher 50.000€ auf einmal kommen (Stichwort Geldwäsche).

Ist das komplett hinrissig oder gibt es eine Möglichkeit unseren Traum zu realisieren.
Hirnrissig fände ich den Plan nur, wenn unklar ist, wer wann welches Geld innerhalb der Familie braucht. Egal welche Variante: Macht einen Vertrag!!! Teilt die Variante auch der Bank mit. Ihr braucht alle verbindliche Regelungen, damit die Familie nicht nach 2 Jahren auf einen Schlag 50.000€ zurück haben will.
 
In deiner Situation sind es Reelle 480k€ die Ihr zurückzahlen müsst *Punkt*
Aus Sicht deines Schwiegervater wird es so sein, dass komme was wolle seine 50k€ Vorrang vor dem Bankdarlehen haben werden, vor allen weil er selbst noch kaufen will.

Ich persönlich halte 480k€ ohne eigenes EK und bei dem Gehalt für ungesund. Die Bank mag so was finanzieren weil Sie das Geschäft haben will. Ich als Hausbesitzer und Darlehensnehmer kann im Moment nur davon abraten.

Wo ist euer EK und wie kommst Du auf 45k€ Modernisierungskosten?
Habt Ihr Kinder?

Realisierbar bedeutet nix anderes als bescheidene Konditionen und das nur wenn Ihr die 50k€ des Schwiegervaters bekommt. Ansonsten wäre das Thema durch, es wäre auch durch wenn Ihr die 50k€ als Privatdarlehen deklariert und ins Grundbuch schreibt. Solange dein Schwiegervater nicht im Grundbuch steht, kann es der Bank egal sein. Bei einer Verwertung bekommt der Schwiegervater dann eh nix zurück!

Sprich ein Vertrag wäre für Ihn Sinnfrei. Kannst es also direkt auf Klopapier aufschreiben, hat die gleiche Wirkung :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Blöd ausgedrückt von mir. Entschuldigt bitte.
Die Bank kennt den Plan und weiß vom Privatdarlehen des Schwiegervaters. aber denkt dass 100k Renovierungskosten angepeilt sind... somit ists Täuschung meines Wissens nach.

Nein ohne EK sind es 430k€.
360 Haus
20 Notar ges
45 Renovierung.
gesamt: 430k

EK ist unsererseits noch nicht viel vorhanden. Ca 9.000.
Daher das EK über das Privatdarlehen.

Wir wollten quasi über den Bankkredit das Privatdarlehen abdecken. (Da wir eben nicht wissen, wie schnell das Geld benötigt wird vom Schwiegervater)

Das war von uns ein Gedanke.
Uns ist erst im Nachhinein aufgefallen, dass das vielleicht nicht ganz rechtlich sauber wäre. Daher die Nachfrage, weil wir uns nicht sicher sind, ob das so Umsetzbar ist.

Nein haben keine Kinder. der Chef meines Partners macht dies Hauptberuflich und hat das Haus mitbesichtigt. Daraufhin haben wir zusammengerechnet und haben diese Renokosten inklusive Puffer erarbeitet.
 
Wir wollten quasi über den Bankkredit das Privatdarlehen abdecken. (Da wir eben nicht wissen, wie schnell das Geld benötigt wird vom Schwiegervater)
Das ist jetzt nur eine Laienmeinung. Wenn das so geplant ist und der Bank so mitgeteilt wird/ist, dann ist es egal ob Du die 50k€ direkt über die Bank finanzierst oder "von hinten durch die Brust ins Auge" später über den Bankkredit begleichst!

Die Konditionen würden bei beiden Konstellationen eine 105% Finanzierung bedeuten! D.h. 480k€ abzahlen, bei mäßigen Gehalt für eine derartige Summe und das aktuell ohne Kinder. Und nein, die 50k€ sind kein EK, es ist nur ein weiterer Kredit für den dein Schwiegervater keine Sicherheit hat. EK wäre eine Schenkung über 50k€.

Das ist ganz weit weg von einer gesunden Finanzierung, ist Dir das bewusst?
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben