Statistik des Forums

Themen
29.999
Beiträge
345.865
Mitglieder
45.520
Neuestes Mitglied
relaxzed

Küchenumzug planen wie und wie teuer

4,30 Stern(e) 7 Votes
Hi,
Wir ziehen nächstes Jahr in unsere neues Haus. Da unsere Küche noch recht neu und in einem Super Zustand ist möchten wir diese gerne mitnehmen. Sie muss noch um eine Kochinsel ergänzt werden ist dann aber perfekt. Da wir keine vorstellung haben wer so etwas anbietet und wo so die Kosten liegen wollte ich hier mal hören ob jemand eine Idee hat!

VG
Michael
 
Naja der erste Weg wird dorthin sein wo ihr die anderen Teile eurer Küche her habt. Ich denke der freundliche Vorort wird euch erzählen was möglich ist und was es kosten könnte.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Nen Schreiner fragen.

Oder einfach nen Sprinter mieten und selber machen.
Wenn die Küche so bleibt, dann isses besonders einfach, weil man die Arbeitsplatte wieder nehmen kann.
 
Machen wir gerade genau so.
Die zusätzlichen Schränke, die wir noch brauchen, haben wir da bestellt, wo wir die ursprüngliche Küche gekauft haben. Die sind vergleichsweise teuer, weil sich Küchenpreise ja immer ganz seltsam berechnen mit Paketen und Verrechnungen, so dass es immer teurer wird, je weniger man kauft.
In dem Möbelhaus leihen wir dann auch nen Transporter, bauen die alte Küche selbst ab, karren alles ins neue Haus und bauen es wieder auf. Ein bisschen handwerkliches Geschick ist nötig.
 
  • Like
Reaktionen: ypg
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ich würde dir einen lokalen Schreiner empfehlen. Der baut alles was du willst, und, bei uns zumindest, preislich nicht teurer als vom ursprünglichen Küchenhersteller - ganz im Gegenteil.
Nur die Fronten haben wir vom Küchenhersteller bezogen, damit es die exakt gleiche Farbe ist.
Wir haben somit eine ähnliche Küche mit 3 neuen Unterschränken und angepasster Anordnung der Geräte sowie Schränke, neuen Verblendungen der Korpusse (andersfarbig als bisher) und eine neue Arbeitsplatte bekommen.

Preislich war es ca. 20% billiger als beim Küchenhersteller. Hauptpunkt war hier die Anfahrt/Abfahrt von 2 Monteuren, die fast einen bezahlten Arbeitstag ausgemacht hätte.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben